Nach einer Woche mit viel Trainingsplanplanung, einigen Fragen und vielen hilfreichen Antworten hab ich mich gestern zu einem richtig schönen Lauf aufgemacht. 18,2km, davon 16,2km am zugefrorenen Europakanal mit Schneedecke in MRT. Mit -7 Grad war es auch nicht mehr ganz so übel wie noch Dienstag (-12) und dazu strahlte die Sonne zumindest die ersten 2/3 der Zeit (dann wurd's halt dunkel). Das Tempo zu halten war kein Problem, der Puls im Schnitt bei 82% des (vermutlichen) Maximums und damit sollte ich ja recht gut durch den Marathon kommen, wenn ich richtig informiert bin (ich les sogar meist eher was von 85%).

Fazit: Ein Toptrainingslauf ganz nach dem Ratschlag von marcuskrueger "Aufhören nachzudenken und trainieren gehen" und wenn man dann rückblickend trotzdem noch kurz drüber nachdenkt auch ein sehr guter Indikator, was den erfolgreichen Wettkampf angeht.

0

Wunderbar!

Gratuliere;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Danke, werd diese Form des

Danke, werd diese Form des Genusslaufens noch auf 18 und schließlich 20km ausdehnen, das gibt Sicherheit!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links