Gestern abend, müde, abgekämpft nach einem harten Tag, draußen minus 7 Grad... Was sagte der Trainingsplan: Intervalle: 6-8x800 meter Submaximal, vorher einlaufen, Lauf-ABC, danach auslaufen.
Der innere Schweinhehund war gestern abend wirklich mehr als hartnäckig, aber ich dachte mir, wenn es nicht geht, mach ich halt einen lockeren Lauf draus. Und dann, nach dem Einlaufen, wunderte ich mich auf einmal über den riesigen Ball, der da am Himmel stand. Was ist denn das, was da durch die Bäume guckt, fragte ich mich? Und auf einmal sah ich ihn in der ganzen Pracht. Ein riesiger Vollmond stand am Himmel, und begleitete mich bei meinen Intervallen. Ein wunderschönes Bild! Und so gingen dann auch 6x800 relativ gut über die Bühne, außer dass meine Beine danach tiefgefroren waren. Aber trotzdem war es ein tolles Erlebnis.
LG, Martina

5
Gesamtwertung: 5 (3 Wertungen)

so gings mir auch ;-)

hi,

genauso gings mir auch gestern abend.
Intervalle standen auch bei mir am Plan. Habe mich jedoch gegen die Intervalle entschieden und für einen lockeren Lauf...

;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links