Benutzerbild von crema-catalana

Ende April steht mein zweiter Marathon an, und ich überlege die ganze Zeit, ob ich mir dafür noch ein paar neue Schuhe gönnen soll (Hilfe, ich brauche bald einen Lauf-Schuh-Schrank!!!), oder ob die Schuhe vom letzten MT mit jetzt knapp 500 km (und dann, äh, etwa 600-650 km) noch dafür gut sind. Einlaufen könnte ich die neuen ja bis dahin...

Oder doch die Lightweight Trainer, die ich mich bislang nur traue, zum HM anzuziehen??? Die haben dann etwa 100 km drauf.

Hihg Heels

Hallöchen,

was hälts Du von High Heels, die wären doch ein echter Hingucker. Nee, Scherz beiseite, ich hole mir immer im Januar neue Laufschuhe, die sind dann bis Ende April gut eingetreten, und man fühlt sich richtig wohl darin.

Grüße aus Buchholz

Marathon.........,wenn es einfach wäre, würde es ja Fussball heißen.

kommt auf die Marke an, ob

kommt auf die Marke an, ob die noch ein paar km halten. Ich habe welche, die haben ca 500km drauf, da würde ich mich an keinen Marathon mhr rantrauen, andere, mit 700km, aber schon. Vorgestern war ich bei meinem Fachhändler, der erzählte mir von einem Kunden, der die Schuhe nach 5000(!!!)km wechselte...
Mit leightweight hätte ich persönlich Bedenken, oder hast Du mit denen schon lange Läufe ( 30-36km) gemacht?
Viel Erfolg bei Deiner Suche und dann beim Marathon.
Astrid

100km ist doch eigentlich fast Neu!!

Meiner Ansicht nach mußt Du dir bei 100km, die die Schuhe auf dem Buckel haben, keine Neueren nehmen. Die sind doch quasi noch neu.
Ich habe eigentlich immer nur zwei bis max. drei Paar Straßenmschuhe am Laufen, wobei ich meist nach den Vorjahresmodellen schaue. Das wäre für dich jetzt sowieso eher schwierig.
Zum M habe ich immer ein paar gut eingelaufene Schuhe genommen, wobei die eher die ganze M-Vorbereitung mitgemacht haben, als dass sie "neu" waren. Derzeit schone ich z.B. ein Paar besonders, weil die schon so 700km weg haben und ich die eigentlich für meinen ersten Ultra nehmen will.
Ich denke neu muß nur sein, wenn du mit dem, den du für den M so in die engere Wahl ziehen würdest, schon dicht an der Grenze zu 1000km bist. Dann würde ich mir einen "Reserveschuh" zurückbehalten oder eben doch einen Neuen vorsorglich einlaufen.
Logisch, dass nicht die 1000 das Kriterium zum Aussortieren sind, aber ich wollt's zu mindest erwähnt haben. Wenn Du merkst, dass der Auserwählte in der Dämpfung schon nachläßt, logisch, ist's eh mit dem vorbei. Sollte bei 100km aber definitiv noch nicht so sein.
Gruß Schalk

Hallo CC ! Meiner Meinung


Hallo CC !

Meiner Meinung nach kannst Du den Marathon Ende April locker noch mit den "alten" Schuhen bestreiten. 500 km sind ja noch nicht wirklich alt bei diesen Tretern und wir als Genussläufer, die die meisten hier bei jogmap ja sind-mich eingeschlossen-können ruhig ein "paar" Kilometer mehr mit einem Paar Schuhe abspulen wie die Profis. Viel wichtiger finde ich den regelmäßigen Wechsel der Schuhe, wenn man öfter oder gar täglich läuft. Während einer Marathonvorbereitung soll so etwas ja vorkommen ;-). Dazu benötigst Du natürlich mindestens zwei paar Laufschuhe im Wechsel. Stecke selbst gerade wieder mittendrin in der Marathonvorbereitung mit zur Zeit 5 Lauftagen/Woche und 60-80 km/Woche. Da wechsle ich auch regelmässig die Schuhe und trage nie zwei Tage hintereinander das gleiche Paar. Diese Zeit nutze ich allerdings auch immer zum Einlaufen von neuen Schuhen. Mache ich ebenfalls gerade. Mit den Lightweight Trainer würde ich persönlich nicht Marathon laufen. Aber für´s Training okey. Vielleicht musst Du auch mal das Risiko eingehen und einen Marathon damit starten. Vielleicht geht es ja besser wie gedacht. Ich persönlich bleibe lieber bei meinen dann zum Marathonstart hoffentlich immer gut eingelaufenen Laufschuhen. Für ein neues Paar Laufschuhe ist die Zeit doch für Dich noch ausreichend, die bis zum Start Ende April ordentlich einzulaufen. Ich halte mich da immer an ca. 4 Wochen, die ich die neuen Schuhe schon vor dem Marathonstart schon mindestens "in Betrieb" gehabt haben muss. Sonst nehme ich die alten Treter. Ich nehme ja auch nie die frisch gewaschenen Laufsocken für den Marathon, sondern immer welche, die ich schon zu einem Lauf an hatte. Da mag jetzt der Eine oder Andere die Nase drüber rümpfen, aber damit habe ich gute Erfahrungen gemacht und soweit ich weiß, machen das viele Marathonis so.
Okey, genug dazu von meiner Seite. Egal, wie Du Dich entscheidest. Für oder gegen neue Laufschuhe. Ich wünsche Dir jetzt schon mal alles Gute für Deinen Marathonstart und das auch die Vorbereitung bis dahin glatt verläuft. Ich starte meine Marathonsaison übrigens auch um diese Zeit. Genauer am 19.04.2009 ist der erste Marathon des Jahres bei mir dran.
Gruß
Jens

Das Problem hatte ich auch schon

Die gleiche Frage habe ich mir letzten Herbst auch gestellt. Meine Schuhe die ich auf den langen Strecken gelaufen bin hatten 700km drauf, meine leichten Trainingsschuhe fühlten sich auf der halbe Distanz immer super an, nur ist es ja doch ein Marathon.

Ich habe mich letztendlich für meine leichten Schuhe entschieden und muss sagen, ich habe es nicht bereut. Man kann also auch mit einem leichten Schuh einen Marathon laufen ohne dass die Füße abfallen.

Mit deinen normalen Schuhen bist Du da recht Grenzwertig, sie halten ja bekanntlich 1000km :-) aber für einen Marathon würde ich sagen, dass der Schuh nicht über 700km haben sollte. Zumindest finde ich, dass ich da bei meinen schon einen ziemlichen Unterschied zu neuen Schuhen feststelle und auf den langen Läufen auch nicht mehr so gut damit zurecht komme.

Meinen leichten Schuh bin ich vorher einige Male im HM gelaufen und habe mich da richtig wohl gefühlt, deshalb ging dann auch der Schritt dahin, diesen im Marathon zu laufen.
Ich bin ihn dann auch direkt 2 Mal im Marathon gelaufen (Köln/Frankfurt) und hatte keinerlei Probleme.

Wenn Dir das immer noch zuviel Risiko ist mit den leichten zu laufen, kannst Du auch nen neuen Schuh kaufen. Der geht ja nicht unter, Du kannst ihn im Training wechselnd laufen, für den Marathon dann nutzen und von der Lebensdauer werden es Dir sicher beide Schuhe danken.

Gruß Jan

Lightweight

Hi Crema Catalana,

Lightweights im klassischen Sinne würde ich nicht wagen. Die lass mal für 10-21km. Es gibt aber z.b. diese neuen Nike Luna, deren "Trainer" (nicht "Racer"!) Edition ist zwar Kategorie superleicht aber eben auch hervorragend gedämpft.

Ich hab mir die geholt, eben gerade auch im Hinblick auf den HH-M. Bis 15km bis dato getestet und für gut befunden. Werde sie auch auf längere Distanzen einlaufen und bei erfolgreichem Test in HH darin rennen. Wenn noch nicht getan, probier die doch mal an.

Sehen übrigens kombiniert mit weissen Uschisocken, ich entsinne mich da an eine alte Geschichte, ganz ganz zauberhaft aus :)

Helge

Nimm die Leichten

...,das habe ich letztes Jahr auch gemacht und niemals bereut während der 42,195 km. Wenn du mit denen schon einen HM gelaufen bist, keine Blasen bekommst, dann würde ich ihn noch einmal auf einem langen Trainingslauf ausprobieren (wobei die Belastung für die Füsse bei langsamen Läufen meiner Meinung nach anders ist als bei Tempoläufen, weil man sich auf Tempoläufen/Wettkampfläufen muskulär besser dämpft).
Wenn das dann o.k. ist, dann rate ich dir zu den leichten Schuhen. Man läuft halt doch schneller darin.

Senf

Hallo CC!

Nun noch meinen Senf! Leigthweight würde ich nicht probieren. Und die Schuhe mit dann 600km auch nicht, jedenfalls nicht nach meiner Rom-Erfahrung. Meine Brooks hatten damals 600km runter und der Schuhverkäufer und Orthopäde meines Vertrauens hatte mir zugeraten, keine neuen Schuhe zu nehmen, war ein Fehler, wie sich herausstellte und er auch zutiefst zerknirscht zugab. Im Oktober bin ich in Braunschweig den Marathon mit neuen Schuhen (26km eingelaufen) und ohne Probleme (und Bestzeit ;-) gelaufen!

Fazit: Würde mir neue holen!!! (Bin ja auch Frau, nicht wahr???). Die bestaune ich dann auch in Hamburg ;-)

Grüße!

Wir sind die BORN - Verstand ist zwecklos!

Lieblingsschuh

Ich habe 3 Paar Schuhe zum wechseln. Bei den Dreien ist immer ein Lieblingsschuh dabei. Der darf dann mit zum Marathon oder zum Wettkampf, egal wie weit ich ihn gelaufen bin. Bis jetzt war das immer eine gute Entscheidung.
Wegschmeißen kann ich auch keinen Laufschuh, sie stapeln sich im Schuhregal, sie haben mich soweit begleitet, da kann ich sie nicht in die Tonne kloppen. Ich habe mehr Laufschuh als normale Schuhe, obwohl ich eine Frau bin. Laufschuhe die ausgemustert werden, stecke ich in die Waschmaschine und trage sie dann so weiter. Sehen nach der Waschmaschine wieder gut aus.
LG
bellis

Gönn Dir was gutes für HH!!!

Hey creme-catalana,

ich denke mal es kommt auch ein bisschen darauf an, was die Waage sagt?! Für leichtere LäuferInnen sollte ein Lightweight in Ordnung gehen, solang es keiner grossen Pronationsstütze bedarf!

Bei meinem ersten Marathon stand ich vor der gleichen Frage. Ich besass zwei Paar Schuhe - ein schwereren, aber gut gedämpften Pearl Izumi und den leichten Streak, den ich einige Woche zuvor bei einem 10er WK eingeweiht hatte. Wie gern wollte ich den leichten laufen, aber würden die Knie dann wieder irgendwann Probleme machen? Ein hin und her - einer empfahl mir dies, der nächste das Gegenteil...

Schliesslich hab ich auf den Bauch gehört (...wie unprofessionell, ich weiss), es ging sehr gut und gerade am Schluss war ich sehr dankbar, dass wenigstens die Schuhe leicht waren!

Allerdings bin ich auch nicht allzu schwer, und so etwas macht sich nach 42km vermutlich auch bemerkbar. Also gönn Dir was leichtes und ab dafür!

P.S. Der Lunar von Nike ist übrigens wirklich sehr gut - ich werde ihn in Hamburg laufen - wenn auch ohne Uschisocken!!!

Ja, hmmm...

mit meinen 65 kg bin ich keine der zierlichen Laufelfen, aber Kampfgewicht ist das auch nicht. Und da meine Füße entsprechend groß sind (Straßenschuhe 40,5-41 - Laufschuhe 42-42,5), verteilt sich das Gewicht gut ;-))

Ich werde wohl mit meiner kleinen (*hust*) Laufschuhauswahl nach HH fahren und dann spontan entscheiden. Auch ob mit oder ohne Einlagen.

Gruppenduell BORN vs. Ruhr
Wir sind BORN - Verstand ist zwecklos!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links