Benutzerbild von lonelysoul

ggf am 18.2. von Altendorf nach Schmilka... 31,2 km mit 1100hm... speziell für unsere Rennsteiggemsen... auf dem Malerweg.
Start wäre 9:30 in Bad Schandau/Bhf zum Bus nach Altendorf, Abfahrt 9:36 Uhr.
Zurück ab Schmilka mit Fähre/S-Bahn oder an der Elbe entlang laufend.
Selbstverpflegung oder Klapptisch...
http://www.saechsische-schweiz.de/cgi-bin/malerweg?navid=127&sid=c Etappe 4 und 5.

Achso... ganz gediegen... 7:00 - 7:30 rum... der Berge wegen.

Lust hätte ich schon . . .

. . . und die Strecke würde mich sehr reizen. Aber das Wochenende ist das einzige im Jahr, an dem ich definitiv nicht laufe, außer beim Karnevalsumzug im Kostüm. Wir machen zwar in diesem Jahr nicht mit, dafür kann ich an der Strecke stehen und ihn mir ganz in Ruhe ansehen

Woesinge Ahoi!

Das ist ein optionaler Lauf

zu dem ich an anderer Stelle eingeladen worden bin. Wir können uns ja die Strecke auch vormerken für nach Fasching, wenns vllt auch wieder bissl wärmer ist. :-)

Klingt heftig

Also von Altendorf bis Schandau bin ich schon runterzu gelaufen (nicht hoch *grins*), ist ein schöner Berg runter. Ansich ist die Idee genial, aber ein wenig zu früh, zumindest bei den Temperaturen. Ein Ende der Eiszeit ist ja leider noch nicht wirklich in Sicht. Dazu kommt, dass wir an diesem WE Besuch haben.
Fazit - im Prinzip ja, tolle Idee - aber bitte zu einem anderen Termin.

Ihr seid ja alle Polarhasen!!!

Ich leider auch nicht

Zum einen bin ich an dem Tag grad auf der Urlaubs-Rückreise aus Italia.
Zum anderen sind 31 km für mich noch zu viel. Da muß ich mich erst langsam rantasten. Ganz zu schweigen vom bergigen Profil + lange Strecke.

Reizen würde mich das auch mal, ausserhalb der Marathonvorbereitung und nach meinem 1. Marathon würde ich das gern mal mit machen.

Läufst du trotzdem, Antje?

LG
Manu

Ob ich tatsächlich da laufe

hängt von meiner familiären Planung ab, die ich derzeit noch nicht genau definieren kann.
Zumindest werden wir uns die Strecke mal vormerken für ggf Ende März, Anfang April. Persönlich möchte ich 15., besser 8.4. den letzten langen Ü30 laufen vor dem 29.4. Danach ist es relativ egal, zumindest bis Himmelfahrt. Notfalls heben wir uns diese Strecke auch für den Herbst auf.

@princess... Polarhase hin oder her, so wie die Sonne vom Himme verschwindet, wird auch mir kalt. :-(

Strecke in Bild

http://www.gpsies.com/map.do?fileId=lcrhtgmeqwqsoshy

Wenn ich meinen Trainingsplan

...gesundheitlich so schaffe, wie vorgestellt, steht am 8.4. auch ein langer Lauf (>32 km) an. Vielleicht können wir da was zusammen machen, aber nicht ganz so bergig. Vielleicht geht auch der 7. oder 9.4. ., denn am 8.4. ist ja Ostersonntag, da kommt bei uns der Osterhase in Form von Großeltern und Co.
Naja, ist ja noch 2 Monate Zeit, bis dahin kann viel passieren...

Osterlauf

Da würde ich mich auch gern anschließen. Zumindest ist bisher bei mir noch nichts geplant.

Ostern in Hannover

oder da in der Gegend zumindest...

Wenn wir uns (Feiertag hin oder her) vielleicht auf Karfreitag oder gern auch Ostermontag einigen könnten, wäre mir das sehr lieb. Da bliebe mir noch Sa-Mo oder Fr-So, um das neue Zuhause meines Sohnes und seiner Familie anzuschauen und wir können trotzdem zusammen laufen. Wer weiß, vielleicht hat sich ja unterwegs auch der Osterhase versteckt... (mal zu cheffe zwinker...)

Übrigens, Manu... soviel ich weiß, wird Spreewald dein erster. Ich weiß jetzt nicht, wieviele lange Läufe dein Plan so vorsieht, aber ich hab mir sagen lassen, dass man durchaus 5-6 lange Läufe mit 30+km gelaufen sein sollte, um besser durchzukommen.

Ostermontag

.. wäre mir dann lieber. Wir können es ja mal grob "abspeichern".

Ja Spreewald soll mein erster werden. Wenn auch ich grad pessimistisch bin, dass ich es schaffe. Aber nicht den Marathon, sondern erstmal den Trainingsplan bis dahin schmerzfrei hinzubekommen. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt ;-) Und auf Halbmarathon umschwenken kann ich immer noch. Übrigens Petra, ich hab dich in der Meldeliste gefunden, das hat mich sehr gefreut :-)

Ich hab mir auch sagen lassen, dass man so viele 30+-Läufe wie möglich machen soll.
Aber: Ich trainiere nach Steffny, da sind lediglich zwei Läufe +30 km enthalten. Ich habe mir den Trainingsplan deshalb rausgesucht, weil mich Steffnys Theorien zum einen überzeugen, zum anderen, weil der Trainingplan vergleichsweise "lasch" ist (was einige bemängeln). Mehr ist für mich zeitlich einfach nicht drin, ansonsten geht das Projekt Marathon erst, wenn Sohn größer ist. Aber nach Steffny haben schon Tausende den Marathon geschafft und ich habe auch gute Erfahrungen mit seinen Plänen für Halbmarathon und 10 km (bin immer minutiös da rausgekommen, wo ich hintrainiert habe), von daher ist es einen Versuch wert. Hinterher werde ich schlauer sein und wie gesagt nach 21 km "abbiegen" oder die letzen 7 km gehen geht immer ;-)Ich bin da insgesamt auch recht gelassen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links