Benutzerbild von DonCarracho

Heute bei -6°C schön durch Tirol gelaufen.

Durch ganz Tirol?
Jawohl!

Aber durch dieses Tirol. Bestehend aus nur einem Haus.

Wie war der Lauf?
Fühlte sich eigentlich etwas mäßig an, vor allem wenn es bergan ging, was angesichts meines Vorhabens nicht so schön ist.
Strecke war einen verkürzte Version der 24,5km durchs Weltersbach- & Wersbachtal.
Der Matsch vom letzten Mal war zwar noch da aber mittlerweile gefroren, was allerdings teilweise auch nicht besser zu laufen war.
So fühlte er sich also an, aber wie war er? Deutlich besser:
19,5km in 1:43:07 (=> 5:15min/km) mit diversen Höhenmetern, das kann man aushalten. Zumal bei der Kälte, von der ich während des Laufes allerdings kaum was gemerkt habe - war offenbar gerade richtig angezogen.

Als ich mich dann allerdings zu Hause entkleidete fielen mir beim ausziehen der Jacke an deren Kragen schon mal kleine Vereisungen auf. Naja.
Aber als ich dann die Mütze auszog, durfte ich feststellen, dass ich jede Menge Eisbrocken in den Haaren am Nacken hatte - musste ich richtig rausbröseln/-brechen obwohl ich schon ein paar Minuten drinnen im Warmen war.
Tja, so ist das wenn man durchs hochalpine Tirol gelaufen ist. ;-)

Alles in allem sehr fein - klarstes Wetter, schöne Strecke, gut gelaufen - jetzt darf es sich nur langsam etwas leichter anfühlen.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

Google Links