Benutzerbild von ronnin

Sonntag... langer Kanten Tag!
Und das bei -6°C Tages Höchsttemperatur. Aber, was sein muss, muss sein. X Schichten drüber, dann geht das schon. Noch Vaselin ins Gesicht. Camel-Bag voll gemacht und auf gehts.
Die Schuh Auswahl viel diesmal direkt auf ein leichtes Model. Brooks Racer ST. Der solls auch für den Marathon sein!

Die ersten Meter. Alter ist das kalt!!! Das bringt mich gleich zur 1. Bahnbrechenden Entdeckung:

- Wasser gefriert bei -6°C. Das wars mit dem Iso. Der ganze schlauch eingefrohren.

Aber, weiter gehts. Besonders der Wind setzt einem ganz schön zu. Abgesehen davon die ganzen Eis-Platten auf den Wegen. Aber das bin ich mittlerweile schon gewohnt. Pace erfreulicher Weise recht konstant bei 4:50 min/km. Voll im soll.
Nach 10,5 km, Kehrtwende und zurück nach Hause. Pendelstrecke. Erst HM, dann noch nen 15er drauf. Zu Hause dann den nutzlosen Rucksack los geworden und was Wasser getrunken. Ab zu den nächsten 15 km.

Ohne Rucksack gehts gleich noch leichter. Schuhe sind top. Zwischenrein kurz auf Marathon pace hoch. Alles ohne Riegel oder Gel. Passt alles, kein Loch in Sicht. Da zeigt sich das Training der letzten Wochen/Monate. Seit Dezember jede Woche > 100 km ich Schnitt. Nach 2:53 dann endlich wieder zu Hause. Aufwärmen!

Rückblickend noch eine Bahnbrechende Entdeckung. Seit einger Zeit plagen mich beim Laufen und danach recht heftige Blähungen. Und da ich 6x die Woche Laufe, also praktisch immer. Nicht lustig!!! Naja. Von alleine gingen die nicht weg. Also war ich gestern beim Drogeriemarkt meines Vertrauens einkaufen:

1. Ingwer Tabletten (beruhigen den Magen/gegen Übelkeit)
2. Simeticon Tabletten (das ist ein rein physikalischer Entschäumer. D.h. keine Wechselwirkungen mit dem Körper)

Vor dem Laufen jeweils eine Tablette. Und siehe da! Keine Probleme mehr. Dazu hab ich noch den Kaffee Konsum auf 0 runtergeschraubt. Scheint, dass sich im Darm oder den Magen bei den Läufen schaum bildet. Durch den Entschäumer zerfällt dieser gleich wieder. Merke:

Bahnbrechende Entwicklung:
- Kaffee kann probleme machen. Simeticon und Ingwer helfen.

Puh. So langsam haut das Training aber rein. Trotzdem ist der Knoten langsam geplatzt. Noch 3 lange Läufe bis zum Marathon.

euch eine schöne Woche, r.

0

Google Links