Benutzerbild von manchen

So, die erste Workshop-Woche ist gelaufen und das bei den Temperaturen! Ohne Trainingsplan hätte wahrscheinlich der Schweinehund gewonnen, aber so ging es am Dienstag und Donnerstag nach der Arbeit für ca. 1 Stunde auf meine 5km-Strecke. Am Dienstag bei -4°C 13x2Min mit 1Min gehen und am Donnerstag bei -9°C 10x2 und 4x3Min. Der Durchschnittspuls lag bei 143/144 und die Pace bei 8:34 und 8:19. Also alles noch durchaus ausbaufähig.

Für den heutigen Sonntag hatte ich mir vorgenommen, am Ende unserer Laufgruppe zu laufen, um mich einbremsen zu lassen. Der Puls sollte möglichst niedrig bleiben. Unsere Laufphasen wurden etwas länger als die geplanten 3Min und zwischendurch wurde auch etwas Tempo gemacht. Wir liefen langsam mit 2m Abstand hintereinander her und der jeweils letzte musste slalommässig nach vorne laufen. Und dann gab es auch noch Treppen! Schnell hochlaufen, langsam wieder runter und noch einmal schnell hoch. Die Übung endete mit steppen an einer Stufe. Soll gut für die Waden sein!

Und der Durchschnittspuls? Der lag bei 134.

Erkenntnis des Tages: -8°C und Sonnenschein pur, man könnte sich dran gewöhnen.

0

Google Links