Benutzerbild von Joggolienchen

Wow kann ich nur sagen. Meine Zeiten und km Zahl belaufen sich eigentlich z.Z. immer nur so um 3-4 km. Heute auch wieder, nach 3 km kam das schnaufen. Da kam mir ein Satz von einem guten Lehrer in den Kopf : Wenn wir denken wir sind am Ende haben wir gerade mal 20 % unserer Leistung geschafft.
Jut dachte ich mir da, bin kurz stehen geblieben um keine Minute zu verschnaufen und los gehts. Mein vorrangiger Gedanke war dann einfach erstmal, mal sehen ob ich die 60 Minuten knacke ... bei Minute 52 schon ein Freudentanz. Eine Gehpause von 1,5 Minuten eingelegt und dann die 7 km geschafft die mich letztendlich dann doch gereizt haben :-D

♪♫♪ *zu Hause nur noch rum tanz* ♪♫♪

Ich bin zwar mit den Händen am zittern gewesen als ich vom Laufband runter bin, aber das war es mir wert :-) Ich muss ja sowieso schauen das ich 60 Minuten in den nächsten 4 Wochen laufen kann.

♪♫♪ *tumdiedum* *tralala* ♪♫♪

Soooooo das musste ich jetzt einfach mal loswerden :-) und dachte mir ich nerv Euch damit ^^

Hoffentlich klappt das Morgen auch noch mal *gg*

LG Joggo

4
Gesamtwertung: 4 (1 Bewertung)

Was soll da nerven, jeder

Was soll da nerven, jeder Läufer hat so angefangen und viele beim Marathon aufgehört. Warts ab? Gut gemacht aber morgen würde ich lagsam machen!

winterpokal

Glückwunsch ...

... und so werden aus den 7 irgendwann 10, aus den 10 dann 12, aus den 12 dann 15, aus den 15 dann 18, und aus den 18 km dann auch deine 21 km, die Du ja scheinbar - zumindest laut deinem Profil - ja anstrebst. Bei mir gings vor knapp 2 1/2 Jahren ähnlich los! Nur immer schön langsam - dann klappts auch mit dem HM.

Ach und übrigens - das Schnaufen gehört dazu! ;-)

:-) seid ihr lieb

:-) seid ihr lieb

@ mausux
Ja mir kam es schon fast wie rumnerven vor... dann versuch ich es morgen zumindest so lang zu laufen wie ich kann und wenn es nur 500 Meter sind :-P na und was nach einem HM wird ^^ in ein paar Jahren schauen wir mal :-)

@ michls
Ja das haste meinem Profil richtig entnommen :-) kleine Ziele muss man ja haben und wenn ich vor dem Besenwagen laufe ;-)

Zitat: "Ach und übrigens - das Schnaufen gehört dazu! ;-)"
find ich einfach nur klasse.

War es bei Euch am Anfang auch so das der Puls recht schnell hoch ging? ich mein wenn ich gehe oder stehe bin ich binnen sec. auf Normalpuls.

LG Joggo

Glückwunsch und noch viele

Glückwunsch und noch viele solcher Momente. Lass es ruhig angehen, peu a peu, mäßig aber regelmäßig.Und probiere es mal draußen an der frischen Luft.

So wie der Mensch läuft, so geht es mit ihm.

:-) die Frische Luft kommt

:-) die Frische Luft kommt wieder, wenn es etwas wärmer ist ^^

bei dem Wetter kann ich nicht laufen, wg dem Asthma. das schnürt mir die Lungen zu.

:-)

Strecke und Zeit werden total überbewertet

Du bist gelaufen und dann hast Du noch ne Schüppe drauf gelegt, das zählt.

Gut gemacht, kleine Fortschritte machen und sich daran freuen.

Irgendwann denkst Du nicht mehr an die Strecke und ob das weit ist, sondern läufst einfach mal eben los. Ist versprochen, das kommt wenn Du dran bleibst.

Wenn ich was zu meinem Laufen schreibe dann als
Bambiniläufer

Jo ..

... das mit dem hohen Puls war bei mir auch so - und aus dem letzten Loch hab ich gepfiffen! Im Laufe der Zeit wurde es immer besser (und wird es immer noch) und außerdem hab ich gelernt, daß ich beim Laufen generell einen sehr hohen Puls (Hochpulser) habe (ich lauf 10 km-Wettkämpfe schon mal mit 192 und HMs mit 187 Durchschnittspuls).
Allerdings hab ich keinerlei Erfahrung mit Laufbänder, weil ich immer draußen laufe (auch heute bei -13 Grad) - ich glaube, wenn ich innen laufen würde, hätte ich Atemnot. ;-)

Also die KM-Grenze schon hin und wieder nach oben schieben (aber bloß nicht übertreiben)und vor allem regelmäßig trainieren. Wenn Du dann irgendwann über eine solide Grundlage verfügst, kannst Du beginnen auch das Tempo zu variieren.

Und nicht vergessen - der Spaß steht im Vordergrund! Also ♪♫♪ *zu Hause rum tanz* ♪♫♪ :-) und dann wirds klappen!

LG
Micha

Ach - und übrigens - aufpassen!!! - S u c h t g e f a h r !!!!

Kommt Zeit, kommt Ausdauer

Hi,

ich finde die Leitung gut. Habe selber erst im März 2011 angefangen zu laufen. Streckelänge 3.700 m. Pace damsl 6:24/1.000 m.

Gestern bin ich zum zweiten mal 15 km gelaufen. Pace 5:45/ 1.000 m. Und noch vor Kurzen habe ich noch gedacht ich schaffe das nie!!!

Bis Septemebr 2011 bis ich max. 6 km am Stück gelaufen. Ging dann aber relativ schnell auf 8 und 10 km Strecken. War gar nicht so ein großer Unterschied.

Nur Mut und immer dran bleiben. Du schaffst das!!!

Viele Grüße
Markus

P.s. 189 cm, 101 kg. Also keine typische Läuferfigur sondern 12 kg zu schwer!

Wie sagt man immer

Wie sagt man immer ....

Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen....
mach sooo weiter.... und du wirst sehen deine Form wird sich bald steigern....

Ich selbst habe erst im September 2011 angefangen zu Laufen nach sehr langer Sportabstinenz ...Erst auch mit 3 km und dann hab ich mich je nach befinden und Luft immer ein Stückchen mehr rangetraut an längere Distanzen ..
Heute laufe ich 19 km am Stück und freu mich auf meinen ersten HM am 01 April in Berlin :-)

....Du machst das schon richtig, power dich nicht zu sehr aus....mache immer wieder Laufpausen.Deine pace ist erst mal zweitrangig...das Glückshormon ist viel wichtiger.....so nach dem Motto .....Ja ich habs geschafft...freu hüpf....

Verliere nicht den Spass am Laufen....bleib dran ;-)

Viel Spass und Erfolg bei denem Vorhaben

Der Weg bestimmt das Ziel...das Ziel bestimmt den Weg!!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links