Hi liebe Foristen,

das ist mein erster Eintrag, ich hoffe, ich halte mich so weit an die Regeln und ihr könnt mir weiterhelfen.
Ich laufe regelmäßig seit einem halben Jahr. Ich bin 24 Jahre alt, war früher sehr fit, Abi und Studium haben aber eine ziemliche Couchpotato aus mir gemacht. So kam ich auf eine 5 jährige sportliche Abstinenz. Mittlerweile bin ich aber wieder auf den Geschmack gekommen und versuche, 3x/Woche zu laufen. Als Ziel hab ich mir am Ende des Sommers einen Halbmarathon gesetzt. Dafür hab ich mir (sehr männlich) direkt Equipment zugelegt, in Form einer Pulsuhr.
Diese zeigt mir bei geringster Anstrengung nun einen Puls von ~180 an, wenn ich noch Profil in der Strecke hab, bin ich schnell bei 190.
Nach allem, was ich gelesen habe, soll die Distanz über einen Ausdauerlauf trainiert werden, bei einem Puls um die 150. Wobei es auch Menschen gibt, die höhere Frequenzen haben, aber mein Wert scheint mir doch extrem zu sein. Meine Distanzen liegen zwischen 6 und 8 Km (steigend), mein Pace bei ~6.
Fragen:
Soll ich zum Doc und einen FitnessCheck machen?
Ist der HM zu hoch gesetzt?
Welche Trainingsformen senken den Puls am effektivsten (zb Zirkel)?
Kann es daran liegen, dass meine Muskeln noch unterentwickelt sind? Dafür würde sprechen, dass meine Schienbeine häufig schmerzen (evtl. Überlastung).

Vielen Dank,
viele Grüße
Johannes

Bei mir genauso

Mach dir nicht zu viele Gedanken wegen dem Puls. Versuch es langsam angehen zu lassen. Solange du dich wohlfühlst beim laufen, musst du dir keine Sorgen machen (mein Puls sah am Anfang genauso aus).
Du musst dir eine gute Grundlagenausdauer antrainieren. Versuche deine Läufe jedes Mal ein bisschen mehr zu verlängern. Und dann kannst du auch die Schnelligkeit anpassen. Am besten baust du später noch Fahrtspiele, Treppen etc. in dein Training ein.
Schau mal wieviele km du 2-3 Monate vor dem HM schaffst, je nachdem wäre es drin oder nicht.
Überlastungen machen sich meistens durch Schmerzen bemerkbar. Lass es lieber noch was langsam angehen, damit sich dein Körper an die Belastung gewöhnen kann. Und das Dehnen nach dem Lauf nicht vergessen.

Maria_86

Hmax!

Solange Du Deine Hmax nicht kennst sind alle Pulsangaben die Du liest irrelevant. Dein Puls ist so individuell wie Deine Schuhgroesse, Du musst ihn fuer Dich persoenlich ermitteln bevor Du mit Pulsangaben - die logischerweise besser in % vom Hmax angegeben werden als in der Frequenz - was anfangen kannst
Den Puls senkst Du mit aerobem Ausdauertraining. Soviel ich weiss gehoert Zirkeltraining NICHT dazu.
Die Intensitaet in der man eine Leistung als Anstrengung empfindest ist ebenfalls stark typabhaengig, von daher macht es durchaus Sinn mit Pulsuhr zu laufen - allerdings nur wenn Du Deine Hmax kennst und die Messergebnisse sinnvoll einordnen kannst.

cour-i-euse

conconi-test

http://www.conconi.ch/laufct.html damit stellst du deine, wie von cour-i-euse erwähnte HMax fest
Act like carla. Be Happy. Just run.

Suchfunktion hilft

dieselbe Frage kam schon so gefühlt 1000x....

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Na ja

Das hilft dem die die Frage hatte bestimmt sehr,
mit genausovielen buchstaben kann man auch eine Antwort schreiben ;-)

Vielen Dank für die vielen

Vielen Dank für die vielen Antworten! Ich werde ganz locker an die Sache rangehen und bei Gelegenheit einen Fitness Test machen und mir meinen Trainingsplan daran anpassen.
Meine Pulsuhr ist eine Polar RS400sd, in diesem Segment gehe ich eigtl davon aus, dass sie fehlerfrei funktioniert.
Mit freundlichen Grüßen

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links