Nachdem ich nun uni-technisch erst mal etwas Ruhe habe, überlege ich mir gerade, wie das Jahr denn lauf-technisch so werden soll... ;)

Die Ruhries debattieren schon, wer in Essen und Münster die Maras läuft, und da wurde mir so ein Floh ins Ohr gesetzt... Den MüMa würd ich ja schon gern laufen, bisher hatte ich mir den aber immer für 2013 vorgenommen.

Jetzt hab ich gerade mal ein bisschen Trainingspläne und so gelesen und gesehen, dass es vielleicht auch schon in diesem Jahr klappen könnte. Andererseits heißt es oft, dass man mindestens seit zwei Jahren regelmäßig laufen sollte, um einen Marathon anzugehen...
Ich hab erst letzten Juni begonnen, Ende Juni dann den ersten 5km-Lauf in 32min überstanden. Im Oktober bin ich 12,2km beim Teutolauf gelaufen, in 1h 27min. Ende November war der erste 10er, in 1h 07min.

Momentan tendiere ich dazu, mich erst mal für den Teekotten-Halbmarathon am 4.5. anzumelden. Das sind noch drei Monate bis dahin. Falls der HM klappt, würde ich mich dann für den MüMa anmelden, natürlich immer vorausgesetzt, dass mir das Leben keinen wie auch immer gearteten Strich durch die Rechnung macht.

Haltet Ihr das so für realistisch? Holt mich mal auf den Boden der Tatsachen zurück, bitte. ;)

0

realistisch schon

machen wuerd ich an Deiner Stelle es trotzdem nicht, das waere mir persoenlich alles zu sehr in einem Husch-Husch. Ich habe mich im November nach meinem ersten Lauf ueber 20 km entschieden dass ich gern auf die volle Distanz gehen wuerde und bin das Projekt dann knapp 10 Monate spaeter angegangen. Eine phantastische Erfahrung, auch dank der langen Vorfreude darauf.
Laufe im Mai doch den HM und vielleicht dann im Herbst noch einen. Vielleicht bietet sich auch irgendwie in Muenster die Teilnahme als Staffellaeufer an. Oder nehme Dir einen schoenen Fruehjahrsmarathon als Debuet vor und laufe dann in Muenster Deinen zweiten. Lass Dir Zeit fuer einen der Hoehepunkte im Laeuferleben!!!!

cour-i-euse

Sehe ich auch so.

Ich habe genauso gedacht, wie Du. Wollte in Emsdetten den HM laufen...bin ich auch. War toll!
Vorher hatte ich schon Überlastungsprobleme, die mir nachher 5 Wochen Laufpause beschert haben. Mein damaliger und jetziger Orthopäde hatte mit dem Kopf geschüttelt und mir gesagt, dass es viel zu früh war, aber ich hab nun mal einen Dickkopf!;o) Er ahnte, warum ich das tat.
Hatte im Herbst dann an meinen ersten Marathon im März in Steinfurt gedacht, aber die liebe Happy hat mir davon abgeraten, weil der kein Highlight so streckenmäßig sein würde und noch zu früh wäre. Dann hab ich Müma ins Auge gefaßt.

Zeitlich wars bei mir so:

Okt. 2009 begonnen,
April 2010 1. HM mit Strafe danach, weil einfach zu früh!
Nov. 2010 25 km in Bottrop, war super!
April 2011 Hermannlauf (31 km) mit vorsichtigem Training, wie für Marathon mit Hügeln. War grandios!
Ursprünglich wollte ich meinen ersten Mara dann in Münster laufen, aber
weil ich fit und im Training war, hab ich weiter trainiert und mein Debut Ende Mai in Duisburg gegeben. Mein schönster Lauf!
Für mich war es ein voller Erfolg und ein unvergessliches Erlebnis.:o)

Mehr, als Hm würde ich mir an Deiner Stelle für 2012 noch nicht vornehmen.
Falls Du dann doch Ende des Jahres fit bist und gut durchgekommen bist, würd ich Müma 2013 ins Auge fassen und ganz vielleicht, wenn es zeitlich und organisatorisch und gesundheitlich passt, könnteste doch schon in Duisburg....;o)

Svenja, genieß die Highlights und bereite sie gut vor, dann werden sie unvergesslich!;o)

Lieben Gruß Carla, die Deine Ungeduld voll verstehn kann.

die cour-i-euse...

...hat nicht ganz unrecht, das muss ich zugeben. andererseits: du bist nen paar tage jünger als wir, also warum nicht? unter druck setzten brauchst du dich ja nicht.

ich finde die idee sehr gut, dass du den halbmarathon machen willst. das ist nen ziel.
da trainierste erstmal drauf hin und läufst den auf ankommen.
und wenn du im ziel bist, danach entscheidest du dich, ob du dir die ganze distanz schon zutraust und machen möchtest oder nicht. wenn nicht, dann machste erstmal noch ein oder zwei weitere halbe und gehst 2013 das projekt an. denn: als debüt-marathon ist münster einfach der schönste. es war auch mein erster *schwärm*

ich bin seinerzeit 2009 im mai meinen ersten 10er gelaufen, im juli dann meinen ersten halben und im september in münster den ganzen. und das mit 47 jahren. aber ich war schon immer nen büschen 'gaga' ;-)
meine tochter ist dein jahrgang und ist 2008, nach nur einem jahr guter vorbereitung ihren ersten mara in ms gelaufen. EDTIT: kann man, muss man aber nicht nachmachen...
____________________
laufend geht mehr, 'als wie man denkt': happy

boooaaaah waxl...

...da hasse gezz aber einen rausgehauen, mit dem alta!
im prinzip müssten wir dir gezz beide wat umme ohren geben ;-))
____________________
laufend holt schomma die keule raus: happy

Ihr habt ja Recht. :)

Lieben Dank für Eure Kommentare. Ihr habt ja alle Recht. Ich werd jetzt mal auf den Halbmarathon in Emsdetten hintrainieren. Falls das in den nächsten Wochen gut anläuft, meld ich mich an, ist ja ein Schnäppchen da. ;) Denn ganz ohne Ziel bin ich so unmotiviert... Ich will ja nur ankommen.

Freunde von mir scherzten letztes Jahr, dass sie beim MüMa eine Staffel bilden wollten... Da kann ich ja noch mal nachhaken, so zum Reinschnuppern. :)

Euch allen einen sonnigen Tag! :)

Liebe Grüße
Svenja

P.S.: Waxl, Waxl, ich werte das jetzt mal als Kompliment für happy! :)

Ich stand letztes Jahr um

Ich stand letztes Jahr um diese Zeit vor der Entscheidung, wie ich meine Läufe ausbaue, weil ich mal ein wenig weiterkommen wollte. Bin die Jahre vorher nicht sooo viel gelaufen, hab maximal zwei 10-12km Wettkämpfe im Jahr gemacht, 2010 dann immerhin ca 400km von März bis Oktober und im Januar 2011 dann nach 2 Monaten Pause mit dem Ziel HM wieder losgelegt...also ich denke, wichtig für deine Entscheidung sind nicht nur deine Wettkampfzeiten, sondern dein bisheriges Pensum im Training. Ich kam vor 2011 vlt auf 3 Läufe über 14km und auch keine 10 Läufe über 12km und hatte einiges aufzuholen. Wenn du das schon in den Beinen hast, geht sicher mehr als bei mir.

Mein erster HM war dann Ende Mai und ich hatte schon bisschen mit Überlastung zu kämpfen, würde also davon abraten gleich im ersten "ernsthaften" Jahr mehr anzugehen...ich konnte mich dann auf den zweiten HM im Herbst besser vorbereiten, Überlastung vermeiden und hab auch direkt meine Zeit um mehr als 9 Minuten verbessert und einen Riesenspaß gehabt bei Training und Wettkampf...plane jetzt für dieses Jahr eine Stufe höher genauso: Frühjahrsmarathon mit bisschen Quälerei und Herbstmarathon dann besser vorbereitet und signifikante Zeitverbesserung. Ich find das Vorgehen sinnvoll und würde es dir auch empfehlen!

Ich bin damals

auch in meinem 1. Laufjahr einen Halben gelaufen, habe Blut geleckt und mich für den Berlin-Mara (1/2 Jahr später) angemeldet. Trotz vieler Trainingskilometer (oder eben wegen?) kam es dann 14 Tage vor dem Mara zu großen Überlastungsproblemen. Die wollte ich nicht sehen und bin trotzdem hin. Als ich meine Startunterlagen am Vortag gerade in den Händen hielt, bekamen wir einen Anruf, dass wir aus familiären Gründen sofort nach Hause mussten. Es war echt Schicksal. Ich wäre niemals bis ins Ziel gekommen. Das wusste ich aber erst, als ich ein halbes Jahr später dann in HH das erste Mal gefinisht habe. Einen Marathon darf man nie unterschätzen!!! Klar wirst Du ihn schaffen, aber lass Dir Zeit. Gerade der erste sollte ein unvergessenes (im positiven Sinne) Erlebnis bleiben;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Hör auf...

...unsere alten erfahrenen Damen und genieße ein paar schöne Halbmarathons in diesem Jahr. Genieße das Flair vom MüMa entweder als Staffelläuferin oder als Supporterin für uns Ruhries. Dieses einmalige Erlebnis wird dich mitreissen und du freust dich schon beim Supporten auf dein Debüt im nächsten Jahr in Münster, denn der ist Adrenalin pur und war auch mein allererster Mara (ok, ich bin mehr als doppelt so alt wie du und hab glücklich nach einer Entscheidung im Februar dann bereits im gleichen Jahr meinen 1. gelaufen - aber das musste ja nicht nachmachen). Deine innere Uhr wird dir sagen, wann es soweit ist. Und wenn du Lust haben solltest, einen MüMa-Vorbereitungslauf zu machen, dann komm nach Nottuln und lauf dort mit der Happy und mir deinen ersten chilligen 30iger oder so....

LG
Many

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links