Ein herzliches Hallo in die Runde,
ein Freund hat mich auf eine schöne Idee gebracht und nun bin ich hin-und-hergerissen, ob sie realisierbar ist.
Ziel ist es, am 02. April in meiner wunderschönen Heimatstadt Freiburg meinen ersten Halbmarathon zu laufen. Die Strecke ist toll und ich brauche ein Ziel um fit zu werden, zwei, drei Weihnachts-Kilos dabei zu verlieren und endlich mal den bösen Schweinehund zu besiegen... (=
Nächster Schritt war also, Trainingsplan suchen!
Problem: alle Pläne sind auf 90 Tage ausgelegt und ich habe ja nur noch zwei Monate Zeit. Daher die Frage in die Runde: reichen auch 60 Tage aus um fit genug zu werden für einen Halbmarathon? Ich spiele Handball (zwei mal die Woche Training plus Spiel am WE) und laufe noch ein bis zwei Mal zusätzlich ca. 4-7km pro Woche. Bringe also eine gewisse Grundfitness mit.
Habt ihr Tipps und/oder Einschätzungen, ob das noch klappen kann?
Vielleicht findet sich ja auch in Frankfurt/Main jemand, der ähnliche Ziele hat?
Freue mich auf Eure Unterstützung und Reaktionen!!
Danke und liebe Grüße,
Pelle

ausprobieren

ich denke, dir fehlt die Grundlagenausdauer, aber die kriegst du rein, wenn du keine Zielzeitambitionen hast. Am Wochenende mal lange Läufe einbauen, also erst 10km, dann 12 und so weiter. Langsam steigern! Nimm doch einfach einen Trainingsplan und steig bei 60 Tagen vor dem Wettkampf ein!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

HM

Cool! Danke für die schnelle Antwort!
Wo läufst Du denn den HM?
Ist so ein Trainingsplan denn auch neben dem normalen Handball training realisierbar?
LG Pelle

Ziel ist...

...ankommen. Und das nach Möglichkeit um die zwei Stunden, aber alles unter 2:30h ist ok. Realistisches Ziel?

Geht das mit den Mittelstrecken am Wochenende, wenn ich parallel ja noch normale Handballspiele hab?

LG

Hallo

also ich spiele Tischtennis, habe auch 2 mal Training und Spiel am Wochenende. Ich kam in Köln auf 2:04. Zugegeben, hatte schon einiges an Grundlage vom Laufen her. Aber was wichtig ist sind die "langen Kanten" zu laufen. Also einmal vielleicht 10 KM und am Wochenende 15 KM + X KM. Weiß ja sonst nichts über deine Grundausdauer, aber denke das sind realistische Ziele. Bis zum 1. April in Freiburg ;)

LG vom Kaiserstuhl

jep

das ist machbar! Vor meinem ersten HM war das längste, was ich je gelaufen bin, 16km (in zwei Stunden), ich kam mit 2:23 an ;-)

Geht schon!

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

10 km

Vielleicht vorher mal einen 10km-Wettkampf laufen um heraus zu bekommen, was Du für eine "Grundschnelligkeit" hast ...

guck mal...

...hier. Da kannst Du für beliebige Längen Pläne erstellen.
Viel Erfolg!

Freiburg...

Übrigens: Freiburg ist dieses Jahr schon am 1. April (kein Aprilscherz). Wenn Du am 2.4. läufst, kommst Du möglicherweise zu spät :).

Ich würd auch den Steffny-Plan nehmen - hat bei mir bis jetzt immer funktioniert. Habe mich von Marathon in unter 4 Stunden auf 2:58 "hochgearbeitet"...

Viele Grüße

bis Freiburg :)

anderes Training integrieren

So wie ich die Trainingspläne verstehe, sind neben den langen langsamen Läufen auch die Regenerationszeiten wichtig! Vielleicht solltest Du darauf achten, dass ein hartes Handballtraining nicht in deine eigenliche Lauf-Regeneration fällt, sondern eher diese Läufe so legen, dass sie nach einem harten Training stattfinden und du danach regenerieren kannst.
(korrigiert mich, wenn ich falsch liegen sollte...)
Viel Erfolg! (und ggf. die Zeitansprüche auf 2:20 runterschrauben ;-) -- wenn's gut läuft kann man immernoch auf dem letzten Viertel Gas geben...)

p.s.: ich trainiere auch auf meinen ersten HM und hatte nur 12 Wochen, bei wahrscheinlich geringerer Grundfitness. Nicht überfordern heißt die Devise für mich (Zielzeit daher auch eher 2:20 als 2:05 für mich...)

Gleiche Situation

Hallo Pelle,

ich bin in einer ähnlichen Situation. Zwar laufe ich schon länger, aber ich trainiere aktuell auch auf meinen ersten HM. Paralle spiele ich ebenfalls Handball. Ich habe es so eingerichtet, dass ich an dem spielfreien Wochenendtag meine langen Läufe mache und montags Ruhetag ist. Das klappt super.

Durch das Handballtraining und -spiel trainierst du ja die Schnelligkeit, so dass für dich wirklich primär die langen Läufe wichtig sind.

Es wird schon klappen!

Viele Grüße

Hootie

Ich würde die restlichen

Ich würde die restlichen Wochen bis zum HM einfach mal einmal pro Woche einen langen Lauf machen und den kontinuierlich steigern bis Du etwa 2 Wochen vor dem WK auf etwa 16-20 Km angelangt bist.

Wenn Du am Wochenende Handball spielst, kannst du den langen Lauf natürlich auch unter der Woche machen. Der Grund wieso im Normalfall das WE empfohlen wird, ist dass die meisten einfach mehr Zeit am Wochenende haben und dass man da auch mal 2 Stunden im hellen Laufen kann.

Wichtig ist dass Du nach dem langen Lauf 1-2 Tage Zeit zur Regeneration hast.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links