Der erste Monat des neuen (Lauf-)Jahres ist schon zu Ende und ich schaue sehr positiv darauf zurück. Es wurden 181km, was mein persönliches Hoch darstellt (November11 waren ca 170)

Mein Post-Weihnachten/Silvester-Formtest beim Dreikönigslauf über 12km ließ mich immerhin mit einer 1h33min Hochrechnung für einen HM durchkommen, was die geplanten sub90 Mitte April sehr realistisch erscheinen lässt(laut jogmap-Rechner beträgt die mögliche Marathon-Zielzeit dann 3h11min20, aber ich plane, da es mein erster M ist, mit 3h20min).

Das weitere Training bestand primär aus langen Läufen, wo ich jetzt bei 25km angekommen bin und neben Intervallen die vlt bei 95% vom Machbaren gelaufen wurden, hab ich auch schon einen 15km-Lauf im MRT absolviert.

Der Februar wird nach Plan ähnlich verlaufen. Drei Lange bis zu 28km und die MRT-Läufe sind das Zentrale, ergänzt wird durch Intervalle und gemütliche Läufe, da muss auch das Wetter in Betracht gezogen werden. Wieder sind ca 180km geplant, die hoffentlich verletzungsfrei bleiben!

Falls jemand ein paar schöne Tipps fürs Marathontraining hat (besonders sinnvolle Läufe neben den Langen, sinnlose Läufe, die man sich sparen kann usw), würde ich mich sehr freuen.

0

Google Links