Hallo,

bin gerade in der Ausbildung zum Rettungstaucher und darf sagen, dass mir bisher die Ausbildung keinerlei Probleme gemacht hat.

Heute dann der "Schock". Wir sind zur G31 Untersuchung angetreten. In dieser Untersuchung wird unter anderem auch ein Belastungs EKG gemacht.
Der Arzt meinte, dass ich ab einer Belastung von 150 Watt völlig hoch schieße und mehr Sport machen sollte. ( Schwimmen 1x die Woche scheint nicht zu reichen ).

Bevor ich nun in Fitness Studios gehe, würde ich gerne mal Joggen an der frischen Luft ausprobieren.
Nun meine Frage, wie sollte ich joggen und in welchen Pulsbereichen sollte sich der Wert bewegen, dass es einen Sinn macht und somit der Puls unter Belastung auch runter fährt ?
Ich weiß noch, dass hohe Pulszahlen nichts für die Ausdauer bringen und es dort Bereiche gibt, in welchen man die Ausdauer am besten trainiert.

Zu mir :
Alter 18 Jahre
Gewicht 80 Kg
Größe 178cm
Ruhepuls liegt so bei 65 - 75 bpm.

Danke im Voraus,
Paddy

Ganz spontan- erst mal

Ganz spontan- erst mal laufen und gehen zum abnehmen. Deine Bänder etc müssen sich an die Belastung gewöhnen. Beim Tauchen, oder Schwimmen trägt Dich das Wasser, an Land Deine Beine. 100m laufen, 100m gehen, aber keine Sprints- Du mußt Dich noch unterhalten können. 3x pro Woche, dann Strecke langsam steigern. Deine Ausdauer wird spürbar steigen.
Vielleicht findest Du ja Spaß am regelmäßigen Laufen und willst dann mal auf einen 5km Lauf trainieren? Dazu gibts dann spezielle Trainingspläne. Zu Beginn würde ich mich nicht mit Pulsvorgaben verrückt machen.
Viel Spaß,
Astrid

Hi, joa habe nun

Hi,

joa habe nun mittlerweile auch immer wieder von dieser Intervall Methode gehört.
Was ich mir aktuell noch nicht vorstellen kann, dass sich so die Kondition steigert.
Arzt meinte so, dass der Test in 2-3 Monaten wiederholt wird.

Wäre dann als Trainingsplan die Intervallmethode also Joggen-Gehen in den ersten 3 Wochen 4x wöchentlich 20 min. gut für den Anfang ?
Und dann ab 3. Woche halt langsam auf 30 - 40 Min. hoch arbeiten und die Intervalle raus nehmen.

Paddy

Prima Tipps für Lauf-Anfänger....

findest Du hier

Schau Dir die Seiten in Ruhe an, ich hab mit dieser Art des Einstiegs sehr gute Erfahrungen gemacht.

Viel Erfolg!

Laufen für Einsteiger

Hallo, im Laufbuch von Steffens/Grüning gibt es einen guten 7-Wochen-Trainingsplan für Laufanfänger. Außerdem viele wertvolle Infos rund um's Laufen. Ich bin mit dem Trainingsplan nach vielen faulen Jahren wieder eingestiegen. Hat super geklappt, kann ich nur empfehlen. Vielleicht ist das etwas für Dich.

Gruss, Stefanie.

;-)

Das ist ja mal ein schlechter Ruhepuls! Oder gibt es einen Hoch-Niedrig-Puls??

Ích bin ja selbst Hochpulser, aber trotzdem liegt mein Ruhepuls zwischen 40-50 ;-)

Mal schauen, wie sich dein Puls nach 6 Monaten laufen entwickelt hat.. ;-)

Gruss Freedel

Das erste mal ^^

So,

hab mir doch noch ne Pulsuhr besorgt und bin dann heute das erste mal draußen gewesen.
War wohl nicht wirklich joggen.

Habe in meiner Uhr die Grenzen 140 und 160 eingestellt, ist das dann so in etwa der Ausdauer Bereich in den ich rein muss ?

War heute mehr laufen als joggen, habe feststellen müssen, dass ich doch schon nach knapp ner Minute joggen bei den 160 angekommen bin. Bin dann immer so ne Minute gelaufen und dann wieder weiter ,...

Am Ende war ich 24 Minuten unterwegs und hatte einen Durschschnittspuls von 150.
Bei den dabei gelaufenen ca. 2.6 km dürft ihr nicht lachen :-D

Kann mir einer sagen, ob das so von den Werten und Daten für die ersten 2-3 Wochen ok ist zum laufen ? Also ob ich so auf dem richtigen Weg bin ?

Danke im Voraus !

ich persönlich...

..finde 160 als max. Puls einigermaßen i.O., sofern Du einen echten max.-Puls in der Nähe des theoretischen hast.
140 als Untergrenze ist m.E. zu hoch. Das ist der Pulswert, den Du beim Laufen nicht unterschreiten willst, eigentlich gibts sowas für Anfänger nicht. Da Du aber irgendwas eingeben musst, versuchs mal mit paar bpm weniger (120 oder so).

Versuche das nächste mal, noch langsamer zu laufen oder wirklich ganz regelmäßig kurze Gehpausen zu machen, um den Puls zu kontrollieren. Die zurückgelegte Strecke ist dabei für den Anfang total egal, wichtig ist die Zeit, die Du "joggelnd" verbringst. Lieber etwas länger und dafür NOCH langsamer.

Für den Anfang sind 25 Minuten ausreichend. Jetzt ein oder zwei Tage Pause und dann nochmal das Ganze.

Viel Erfolg!

SO, bin nun gestern und

SO,

bin nun gestern und heute wieder gelaufen. Von der Geschwindigkeit war ich etwa wieder gleich, weiß nicht, wie ich noch langsamer werden soll, aber ich arbeite daran.

Heute habe ich vor allem darauf geschaut, mein Intervall einzuhalten habe mir aufgrund der letzten Tage 3 Minuten joggen und 1 Minute gehen festgelegt.
Was mir nun aufgefallen ist, dass ich während dem Joggen einen Puls von 175 - 185 habe und der dann während der Minute gehen ca. auf 150 fällt.

Ist das für Ausdauertraining zu hoch oder soll ich so weiter laufen.
Habe noch ein wenig Zweifel, ob das joggen mir bei meiner Kondition hilft und ob ich den Part beim doc dann auch wirklich schaffe ( immerhin fahr ich da ja rad ).

P-don

das funktioniert!

und es geht auch ziemlich schell. Probiers einfach mal aus!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links