Benutzerbild von rhinfo

Heute endlich herrlichster Sonnenschein. 30 km gelaufen. Zeit ist zwar grottenschlecht, ist mir aber letztlich egal. Der gestern noch pitschnasse Schnee war wieder gefroren, dicke Eisklumpen lagen darauf wie Schotter. Hauptsache mal wieder ein "langer Kanten" für mein Ziel Marathon in Düsseldorf am 3. Mai. Tempo kann ich ein andermal trainieren. Hat jedenfalls mal wieder Spaß gemacht...

0

na, das würde....

...mich ja jetzt mal interessieren, was bei Dir als "grottenschlecht" durchgeht. Wahrscheinlich meine 5-km-Wettkampfzeit ;-)
30 km...davon träum ich noch! Wahnsinn!

Das Tempotraining

habe ich auch mal auf unbestimmte Zeit verschoben!

Frühling, wo bist du??!?!?

LG

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born

Grottenschlechte Zeit

Hallo Conny,

also eine Pace von 7:09 empfinde ich als grottenschlecht, selbst im Training. Ich bin auf den 30 km 3:35 gelaufen, da hätte ich bei einem Marathon eine Endzeit von über 5 Stunden. Ich will den Düsseldorfer Marathon im Mai versuchen unter 4:30 zu laufen. Na ja, dann wird hoffentlich auch kein Schnee mehr liegen...

Aber wie ich schon sagte, kam es mir gestern eigentlich nur auf die gelaufenen Kilometer an, nicht auf die Zeit. Deswegen war ich auch zufrieden.

Liebe Grüße aus dem immer noch verschneiten Thüringen
Renate

na - da lag ich doch...

..geringfügig daneben mit meiner Vermututung, soooo schlecht ist meine 5-km-Geschwindigkeit dann doch nicht.
Aber für einen langen langsamen Trainingslauf wars doch goldrichtig!
Schöne Grüße, WWConny

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links