Benutzerbild von happy.sky

Autos soll man vielleicht keine Tiernamen geben. Aber unser Vivaro ist wirklich ein Ferkel. Nach 2 Jahren wollten wir ihm zum zweiten Mal eine Autowäsche gönnen und was macht das Monster?? Verreckt direkt vor der Einfahrt zur Waschanlage. Sprang nicht mehr an und leierte immer durch (Anlasser??) Natürlich waren wir mit 4 Kindern, Rollstuhl, Picknickkorb und allem, was man so braucht, unterwegs. Gut, dass unser Ältester gegen Wasser allergisch ist und nur unter Androhung von physischer Gewalt zum Duschen zu bewegen ist, das ist für uns ja nichts Neues. Aber unser Auto auch?? Wir haben den Wagen dann zur Werkstatt und am nächsten Tag hatten wir ein dreckiges Fahrzeug mit nagelneuer Batterie. Da konnte ich also schon mal meinen neuen Lieblingslauf ausprobieren: Mit Sack und Pack von der Werkstatt nach Hause galoppiert und am nächsten Tag wieder hin.

Am Valentinstag probierten wir es dann noch einmal mit der Autowäsche und siehe da: Kein Murren, Stottern oder Durchdrehen und nach wenigen Minuten konnten wir feststellen, dass die Grundfarbe unseres Autos gar nicht schwarz sondern dunkelblau ist. Wunderte mich schon über den Eintrag im Fahrzeugschein. Wir sind dann schön nach Bremerhaven ins Museum und zum Einkaufen, mussten zeitig zurück, weil unsere Tochter noch Ballettaufführung hatte, hatten die Rechnung aber ohne unser Ferkel gemacht. Das musste sich für die erlittene Vollwäsche rächen. Und sprang natürlich nicht an. Wir also mit unseren 4 Kids, Rollstuhl, Picknickkorb, usw., usw. im Schweinsgalopp Richtung Hauptbahnhof, da der nächste Zug nach Cuxhaven in einer halben Stunde fuhr. Noch 90 Minuten bis zum Ballett, unsere Tochter musste noch als rosa Prinzesin drapiert und geschminkt werden. Während die restlichen 5 Richtung Heimat, habe ich vom Bahnhof aus gleich wieder meinen Lieblingslauf gestartet, da der Fahrzeugschlüssel zum Autohaus musste. Indessen haben wir die Nachricht, dass es nicht an der Batterie liegt, der Wagen aber trotzdem noch zu retten ist und nicht abgewrackt werden muss. Werde also heute wieder auf meine Lieblingsstrecke gehen, um ihn abzuholen. Waschen werde ich ihn jedenfalls nie wieder!! ;-)

0

Bäh - das ist ja auch nicht schwer! ;-)))

Die Batterie ist's bei meiner Rostlaube auch nicht, die Werkstättler sind noch am Suchen!

Der Karren muss noch mindestens zwei Jahre halten! Meine Tochter wird nächstes Jahr 18, so dass mein Heilix Blechle zum Einparken üben geradezu prädestiniert ist! Naja, hoffen wir mal weiter...

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born

Läufe zur Werkstatt...

... wünsche ich Dir ja nicht unbedingt. Aber ein paar mehr lange Läufe statt Autofahren täten Dir schon gut. Weißt doch, ich will Machos jagen und nicht gejagt werden... *lach*

Ärger mit der Autobatterie hatte ich mit meinem alten Twingo auch öfters. Wie sich nach zig mal ADAC rufen dann rausstellte, war mein Navi schuld, das Strom zog, wenn der Wagen aus war. Mein "neuer" Twingo (9 Jahre alt statt 10 *lach*) hat diese Macke zum Glück nicht. War echt nervig, vor allem im Winter, immer den ADAC rufen zu müssen, wenn ich wegfahren wollte....

LG Renate

Du Ärmster

- schon wieder das Machojägerdoppelpack! ;-))

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born

Machojägerinnen

Hallo Ihr Beiden,
jaja, gemäß der alten Weisheit: Erst hat man kein Glück und dann kommt auch noch Pech dazu, jetzt auch noch der Machojägerdoppelpack ;-).
Na ich werd mal gleich losjoggen und dann feststellen, wieviel Monat am Ende des Geldes übrig ist (oder umgekehrt)
Aber genug der unsäglichen Weisheiten.
Dir MagnumClassic wünsche ich erst einmal einen funktionierenden fahrbaren Untersatz und eine Werkstatt mit fairen Preisen.
Und zu deinen 30km heute (Renate) sag ich lieber nix!! Ich kann deine Rückennummer nicht mehr erkennen :-(( (und das hat nichts mit Fielmann zu tun)
Liebe Grüße Euch beiden, Peter

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links