Benutzerbild von laufmum

Hallo laufbegeisterte Mamis und Papis,

ich überlege mir einen Baby-Jogger zuzulegen, damit ich Laufen und Baby besser vereinen kann. Hat jemand Erfahrungen mit einem solchen Gerät? Ich habe im Internet bisher nur 2 Modelle (TFK und Baby-jogger) gefunden. Beide Kosten zwischen 400 und 500 Euro, somit keine kleine Anschaffung. Wie ist das Laufen mit einem Baby-Jogger? Geht das in jedem Gelände? Ist es evtl. zu anstrengend und somit der Spaß-Faktor gering?

Also, schon mal tausend Dank für eure Erfahrungsberichte!

laufmum

Links

http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/6906
http://www.jogmap.de/civic4/?q=node/9989
http://www.runnersworld.de/online_feature/test/laufkinderwagen_baby_jogger___6_multifunktionelle_modelle_im_test.56374.htm
http://www.laufforum-leipzig.de/jforum/posts/list/78.page

Adieda
Spindoc
Der mit dem Hund läuft!

Hartan Racer

Den habe ich und fand ihn prima. Geht auch im Wald (ist allerdings schon sehr anstrengend), Asphalt problemlos. Ich empfand die drei Räder als sehr gut lenkbar, weil man das Vorderrad feststellen oder auf "Buggy-"Stil stellen kann. Mit dem Babyaufsatz hat meine Jüngste von Anfang an drin gelegen bis noch in diesem Sommer mit drei Jahren; jetzt will sie lieber selber laufen und wird mir zu schwer. War allerdings auch nicht ganz billig, das Teil, hat sich aber gelohnt.

Hi, bin jahrelang damit

Hi, bin jahrelang damit gelaufen. Es ist aber ein großer Unterschied zwischen den Modellen! Ich hatte einen Koolstride (aus USA).
Das Wichtigste: hinten sollten 20 Zoll Räder dran sein, bestenfalls mit negativem Radsturz, vorne reicht ein 16 Zoll Rad.
So ausgestatet kann man auch problemlos im Wald laufen und auch hohe Geschwindigkeiten sind leicht machbar.
Preis waren so 400,-$.
Kommt halt drauf an, was du damit tun willst, ab und an ein bißchen joggen - dann wird das alles nicht so wichtig sein;)
Ein ordentliches Lauftraining - dann brauchst du auch was gscheits!

Kaffeeröster

Hallo!
Als meine Tochter vor Jahren noch in einen Buggy passte, habe ich mir einfach unseren dreirädrigen Buggy von TCM (Tchibo) geschnappt und ab in den Wald.

Der war allerdings recht schwer, dafür aber recht geländegängig und günstig (ca. 150€?).
Bei meiner Runde besteht aber das Problemchen, das ich nach 2km eine Steigung zu erklimmen hatte, um in den Wald zu kommen. Danach ging es dann recht gut.

Michael der laufende Beamte

Kann mich

inhaltlich voll und ganz 140.6 anschliessen. Soll es viel und gutes Training sein, dann brauchst du einen vernünftigen Jogger mit grossen Rädern (sind übrigens auch für den strandurlaub super, wenn sich alle anderen mit normalen Kinderwagen durch den Sand quälen), ansonsten reicht ein einfacher.

nicht zu früh mitnehmen

Ich bin auch mit Baby gelaufen, allerdings habe ich erst angefangen als die Kleinen 10 Monate alt waren. Vorher ist es etwas umstritten, hier ein Link.
http://www.tachherrdoktor.de/page.cgi?ID=15075
Wenn Du Dich gar nicht bremsen kannst, dann auf jeden Fall mit ganz Kleinen nur Asphalt laufen.
Gruß aus Bonn, Kniescheibe

Kiwa

Hallo laufmum,

ich bin auch eine, wobei ich zur Zeit wegen der Temperaturen ohne Kind laufe.
Bei Kind nr.1 hatte ich einen Hartan Skater, der war super.
Bei Kind nr.2 habe ich mir einen gebrauchten Teutonia Y2K geholt. Dafür das er der Mercedes unter den Kiwas ist, fand ich ihn ziemlich schwer und wenig wendig. Was beim Laufen natürlich besonders auffällt.
Nun habe ich mir einen Babyjogger mit 20" Rädern zugelegt. Allerdings gebraucht! Sonst wäre er mir viel zu teuer gewesen, besonders weil ich nicht für einen Marathon trainiere und höchstens 2x die Woche für ein Stündchen mit meiner Tochter laufe. Aber das Laufgefühl mit so einem Jogger ist natürlich phantastisch.
Wenn dein Kind natürlich noch liegen muss, ist ein Teutonia etc. natürlich besser wegen der Babyschale.

Achja, der TFK war eigentlich mein Favorit. Der sieht wenigstens auch noch Shopping- oder Spaziergehtauglich aus und nicht nach NUR JOGGEN!

Viel Spass bei deiner Suche!

Gruss,
Sandra

Baby-Jogger

Hi, ich will schon ein ordentliches Lauftraining starten. Deshalb ja auch die Suche nach einem Jogger, damit mehr Zeit für das Training bleibt. Danke für den Tipp mit der Radgröße, werde ich berücksichtigen. :o)

Baby-Jogger

Hallo Kniescheibe,

mein Kleiner ist jetzt 7 Monate und ich will ihn erst ab dem Frühjahr mit zum Laufen nehmen. Ich kann mir vorstellen, dass die ständige Erschütterung für ganz kleine Würmer nicht besonders gut ist.

Baby-Jogger

Hi Sandra74,

ist dein jetziger Wagen von der amerkanischen Marke "Baby-Jogger" . Den hatte ich aufgrund von Erfahrungsberichten bisher auch in der engeren Wahl. Der von TFK sieht wirklich flott aus, allerdings soll der Rahmen nicht so stabil sein. Kannst du mir einen Tipp geben, wo man den "Baby-Jogger" gebraucht ergattern kann. Bei ebay wurden bisher nur neue Modelle angeboten und die sind wirklich teuer.

Gruß
laufmum

Kaffeeröster??

Hallo,

den von Tchibo hatten wir beim ersten Kind, da allerdings noch nicht zum Laufen. Von dem Virus wurde ich erst später infiziert. :o) Wir waren allerdings so zufrieden und haben ihn nach einem halben Jahr zurück gegeben.

Gruß
laufmum

Hallo Laufmum

bei dem was du vorhast, solltest du meiner Meinung nach dringend einen richtigen Jogger kaufen (wie gesagt, die grossen Räder). Gebraucht kaufen? Wir hatten Mörderglück und haben einen auf einem Kindertrödel bekommen. Vielleicht ebay, oder kreativ selber nachhorchen. Vielleicht in Kindergärten, da gibt es unter Umständen Leute, die ihre wieder loswerden wollen. Bei Lauftreffs oder bei Laufveranstaltungen mal die Augen auf halten.
Das Alter war bei meinem Sohn in etwa auch so. Ab acht Monaten habe ich ihn mit auf die Piste genommen und er hat nicht im mindesten den Eindruck gemacht, dass ihn irgendetwas an dem Geruckel gestört hätte. Im Gegenteil, meist war er wie im Auto schon nach wenigen Minute eingeschlafen.
Viel Glück bei der Suche und viel Spass beim Laufen

chariot

allerdings kostspielig, dafür aber multifunktional, z. B. auch als Fahradanhänger.

Der Tag geht zu Ende: Überdenke noch einmal, was er dir an Sorgen gebracht hat. Ein paar davon behalte, die anderen wirf weg! Calvin O. John

www.laufpark-stechlin.de

Babyjogger

Hallo laufmum,

ja, ich habe einen Babyjogger. Würde ich mich nicht auf den Mit-Kind-laufenden-Frühling freuen, würde ich ihn dir gerne anbieten:-)
Ich hatte Glück, denn Nachbarn haben ihn mir zu einem echten Freundschaftspreis verkauft. Er ist noch im tadellosen Zustand, da er nicht viel genutzt wurde.

Schaue bei Online-Annoncen (quoka.de), bei Famila, Marktkauf etc. und vielleicht bei diversen Läuferforen gucken, ob die eine Ankauf-/Verkaufrubrik haben.

Viel Spaß beim Suchen!

Gruss,
Sandra

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links