Benutzerbild von egospezia

Die nächste Woche auf meinem Weg zum Strongman ist um. Diesmal musste einem anderen Teil meines Lebens Priorität eingeräumt werden. Tierarzt und tierische Krankenpflege haben immer Vorrang. Aber trotzdem 1x Krafttraining - anderthalb Stunden vom "Ohrenwackeln bis zur kleinsten Zehe", 1x schnellerer Lauf (leider nur 6 statt 8km), dafür habe ich mir Gewichtsmanchetten an die Knöchel gebunden. Ist, als wäre man im Schlamm unterwegs. Irgendwie schön, man kann träumen, die doofen Stadtläufe (weil dunkel) würden doch im Wald stattfinden. Und heute natürlich der lange Lauf, fast 17km, das ist in Ordnung.

Und das geliebte Vieh benötigt kaum noch Pflege, bald gesund. Ich bin zufrieden mit meiner 3. Vorbereitungswoche. Die Intervalle und die zweite Krafteinheit haben gefehlt und klar, vor den Intervallen findet Lauf-ABC statt, das habe ich versucht im Alltag zwischendurch zu machen, aber das ist schon was anderes.

0

Google Links