Hallo zusammen,

bei zuletzt Minus 8 Grad und beißendem Gegenwind an den Augen und der Nase und auch auf der Lunge frag ich mich, obs irgendwann zu kalt und gesuhndheitsschädlich sein kann, an der frischen Luft, Sport zu treiben!? Besonders im Hinblick auf die angekündigten Minus 15 Grad oder noch kälter bei mir in der Gegend!

Bitte um eure Antworten.

Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße

DU

Warum???

Mein Rekord liegt bei minus 24 Grad, bei denen ich mal gelaufen bin ... Entsprechende Kleidung vorausgesetzt, d.h. bei mir wird dann Sturmhaube eingesetzt um die Atemwege zu schützen. Und ich laufe keine Tempoeinheiten mehr. Aber einstellige Minusgrade sind nun wirklich kein Problem! Ich meine, es soll Gegenden geben, wo bei solchen Temperaturen noch Ski gefahren wird (auch Langslaufski) ;-))

Saarvoir courir - laufen wie bekloppt im Saarland

Zitat von Herbert Steffny:

"Ist es denn auch zu kalt für Skilanglauf?" Ich glaube, das beantwortet Deine Frage... ;-)

Liebe Grüße
Renate

"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" JFK

26.02. Merkers Kristallmarathon

Nur nicht stehen bleiben;-)

Solange Du läufst, sind Minusgrade kein Problem. Du solltest Dich aber nicht verausgaben, damit Du zwischendurch nicht "langsam gehen" oder gar stehen bleiben musst. Die Gefahr, dann auszukühlen, ist natürlich da. Ich laufe bei jedem Wetter und halte mich in punkto Kleidung an das Zwiebelprinzip. Bei zweistelligen Minusgraden trage ich eine Motorrad-Sturmhaube unter der Laufmütze. Ein Schutz vor Nase und Mund ist ziemlich umstritten (wird durch das Atmen nass, zieht Bakterien an, die eingeatmet werden). Musst Du ausprobieren.

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Ich seh das

etwas differenzierter als meine Vorschreiberinnen. Bei Kälte laufen ist sehr individuell, der eine verträgt es, der andere nicht.

Tempoeinheiten laufe ich bei hohen Minusgraden überhaupt nicht. Mich strengt das Laufen bei höheren Minusgraden erheblich stärker an als bei hohen Sommertemperaturen -trotz geeigneter Kleidung- die ich nach den 3 vergangen langen kalten Wintern mit Marathon- und Ultravorbereitungen habe. Nach nicht nur einem durch Kälte verursachten Kreislaufkollaps nach einem langen Lauf, heisst es für mich nicht länger als ne gute Stunde bei ab so -8 bis -10°C.

Ich fürchte Du musst das ausprobieren

"Das Leben geschieht einem, während man damit beschäftigt ist, andere Pläne zu schmieden", John Lennon
Wir sind BORN.Verstand ist zwecklos. Sie werden bekloppt

So lang es geht...

bzw läuft, kannste es machen!?

Bin Laufanfänger, bzw nicht halb so ambitioniert wie der Rest hier, aber bin letztens morgens bei -4°C ne Runde gelaufen.
Hab so n langärmeliges Laufoberteil, das man an den Händen vorne so bis über die Fingern ziehen kann.
Damit gings, obwohl die Finger auf den ersten 1,5km schon etwas schmerzten, bisschen pusten. Ab km 2 wars dann warm.

Das einzige wofür meine Laufkleidung wohl nicht geeignet ist, ist meinen Bauch warm zu halten. :) Leichter Schweiß + kalte Luft von vorne... Naja, vielleicht kann man Speck auch weg frieren. :)

Mit meiner Ausrüstung würde ich persönlich also bei -5°C oder kälter auf keinen Fall mehr loslaufen. Da bräuchte ich dann auf jeden Fall etwas, um den Torso besser zu schützen / zu wärmen.

Wenn dir diese Möglichkeiten gegeben sind, warum nicht?

Machs wie hier so oft geraten wird, solange es sich gut anfühlt, kann es nicht falsch sein.
Bin auch schonmal bei Kälte losgelaufen und habe nach ca 2km gemerkt, dass ich zu flott losgerannt war, für die Temperaturen, und es zog gewaltig in ner Wade. Zum Glück hatte ich nen Rundkurs gewählt und konnte auf fast geradem Wege abkürzen...

Also: Versuch macht klug. Wenns irgendwie zwickt und zwackt und nicht passen will, lass es.
Ansonsten einpacken und ab dafür! :)

Ich denke, das kommt auf die

Ich denke, das kommt auf die weiteren Umstände an. Mein "Rekord" liegt bei -15 Grad und 20 cm Schnee... aber wirklich Joggen kann man das nicht mehr nennen. Heute bei -4 Grad und teilweise gefährlich glatten Wegen waren auch keine Höchstleistungen zu erwarten. Spaß macht es aber trotzdem bei richtiger Kleidung. Hauptsache, man geht überhaupt mal vor die Tür.

Ich denke, dass das

Ich denke, dass das individuell zu sehen ist.
Ich laufe z. B. nicht bei unter - 10 Grad. Die Tage , wo es tagsüber kälter ist, kann man in meiner Gegend echt an einer Hand abzählen, so dass ich da auch so gut wie keinen Ausfall habe.
Wenn man in einer Gegend wohnt, wo es immer sehr kalt ist und der Körper ist dran gewöhnt, sieht das auch schon wieder anders aus.

Ich habe vor 3 Jahren...

...bei bis zu -17°C und Schnee drei Wochen in Thüringen trainiert, mit Umfängen von 14 bis 28 km. Darunter auch ein 10-km-Wettkampf (Silvesterlauf). Sicher, Höchstleistungen sind da nicht drin, aber gegen ein regelmäßiges Training spricht eigentlich nichts, eher dafür (der Lauf auf Schnee gibt eine Bombenkondition fürs Frühjahr). Wie sagt man so schön: "Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung". Was das Atmen angeht, so wird die kalte Luft im Nasen- und Rachenraum so schnell vorgeheizt, dass sie in der Regel körperwarm in der Lunge ankommt.
Das Einzige, was bei -17°C etwas gefährlich werden könnte: ich hab mir leichte Erfrierungen im Gesicht zugezogen. Aber Erfierungen 1. Grades heilen sehr schnell wieder. Bei unter -20°C sollte man also schon ein wenig Obacht darauf geben...

Liebe Grüße
Renate

"Not Because It Is Easy, But Because It Is Hard" JFK

26.02. Merkers Kristallmarathon

Hallo Lauffreunde, meine

Hallo Lauffreunde,

meine Grenze ist bei -14 Grad, dann fangen die Bronchien an, weh zu tun.

LG
kunstwally

Ski..

oder Langlauf macht man doch auch bei der Kälte. Wieso sollte laufen dann "ungesund" sein?
Solang du dich wohl fühlst und passend angezogen bist, kann doch nichts schiefgehen:-)

Dein Username

dürfte schon Antwort genug sein! ;-)

Doch unabhängig davon, sehe ich das auch so wie die meisten Vorschreiber. Laufen mit langsamem Tempo ist o.k., gute Verpackung (Zwiebellook) vorausgesetzt. Für solche Temperaturen habe ich mir den Hoody zugelegt.

Im Winter ist sowieso "nur" Grundlagentraining angesagt, so dass die Entdeckung der Langsamkeit jetzt gut reinpasst und frische Luft ist immer gut - und wenn es nur für eine kleine Runde ist!

:-)

Hoody

MC, Du bist ein Schatz! Gelesen, 2 Sekunden später bestellt;-))

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

:-)

..

Mein Limit ist -10Grad. Mein

Mein Limit ist -10Grad. Mein Problem sind immer die Nebenhöhlen, bzw. wenn meine Wangenknochen zu sehr auskühlen. Meistens laufe ich dann mit zwei Buffs. Denn einen siehe ich mir dann wie Schlauch über den Kopf und der andere benutze ich dann als Mundschutz. Je nach dem wie warm es mir dann wird schiebe ich ihn dann hoch oder runter.

Helden gesucht!!!

Hoodi

steht da auch was zu den Lieferzeiten, bei der anrollenden Kältewelle wäre es ja eine gute Investition, sollte dann aber schnell da sein.....

Bei Minusgraden...

...laufe ich persönlich keine Wettbewerbe mehr, denn das danken mir meine Atemwegen mit fiesen Infekten, Das ist es mir nicht wert.
Langsame Trainingsläufe mache ich auch im Winter, je kälter es wird, umso langsamer werden die und die von Linzgaurunner beschriebene Buff-Variante geht bei mir nicht, weil die Brille dann beschlägt.
Aber sooo kalt isses hier selten, und wenn, dann nicht lange. Gibt ja auch Schwimmhallen, da isses immer warm :-)
Fazit: Probieren.

Lieferzeit...

...ich werde berichten.

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Die gleiche Frage stelle ich

Die gleiche Frage stelle ich mir auch gerade. Da ich momentan den FIRST Plan mache, stehen bei mir pro Woche ein Tempolauf und ein Intervalltraining auf dem Plan. Aber wenn das wirklich so kalt werden soll, wie angekündigt, sollte ich diese beiden Einheiten wohl lieber gegen 1-2 langsame "Laufen-nach-Lust-und-Laune"-Einheiten austauschen, oder?

Gruß,

Jasmin

24.06. Metropolmarathon Fürth - 1. Halbmarathon
26.07. Firmenlauf Nürnberg - 6.3km

Lieferzeiten

Also mein Hoodi ist heute angekomemn, und wird morgen bei angekündigten -12 Grad getestet.
@Jasmin, ich habe diese woche Intervalltraining gestrichen, laufe dann halt die angegebene Gesamtstrecke einmal zügiger, einmal normal, das sollte reichen.

bye
murphy

Lieferzeiten

Meines ist auch heute mit der Post gekommen, freu! Wird gleich ausprobiert, obwohl, sooooo kalt ist es mit -4° jetzt gar nicht, egal;-)

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Skikurse abgesagt

Bei der Kälte (-20 bis -25 Grad am Berg mit strammen Wind) wurden bei uns die Wochenendskikurse abgesagt. Es gibt also auch für Wintersportler Grenzen. Natürlich gibt es immer Leute, denen das weniger ausmacht. Aber die Mehrheit bekommt dann doch schon ihre Probleme.

Für den Einzelnen heisst es deswegen: Ausprobieren und die eigenen Grenzen ausloten.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links