Benutzerbild von Nawid

Hey Leute,
da ich zur Zeit (und zum ersten Mal in meinem Leben) eine Sportverletzung habe, beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema, da ich möglichst schnell wieder meine Runden drehen möchte. Ich war beim Orthopäden; Läuferknie. Nun habe ich viel gehört und gelesen über mögliche Ursachen und Behandlungen. Das herkömmlich hat jedoch nicht geholfen. Nun interessieren mich eure Erfahrungen der alternativen, etwas anderen Behandlung. Hier was ich selbst zusammen getragen habe;
Ich bin zur Zeit in China, und bekomme Akupunktur,genau in den Schmerz Bereich. Das tut dann kurz höllisch weh, scheint aber anzusprechen. Dazu gibt es davor immer 15 min massage des knies, bis runter zum Fuss, das die Nerven dort verlaufen.
Laut Chinesischer Ärtzin ist Ursache der Entzündung die Zunahme von sehr kalten Getränken, wenn der Körper heiss gelaufen ist, besonders an beanspruchten Stellen, wo der Nerv, welcher vom Mund Raum bis über die Hüfte,Knie runter zum Fuss führt, entlangläuft. Das kann dann das Knie sein,oder sonstige Entzündungen auf dieser Strecke.
Ein westlicher Artz hat mir empfohlen nicht komplett mit laufen auf zu hören,da die Muskulatur sonst zu schnell abbaut,und eine starke Muskulatur wichtig sei für ein stabiles Knie.
Selbiger doc hat mir auch zu einer Behandlung geraten,die ich so noch nie gehört habe (hat jemand von euch damit Erfahrung?);Sklerosierung.
Bei wikipedia steht folgendes;
"Es wird zur Behandlung netzförmiger dünner Krampfadern (Besenreiser) der Beine angewandt. Hierbei wird ein Verödungsmittel (v. a. Präparate mit ungesättigten Fettsäuren, Hydroxypolyäthoxydodecan, Polidocanol, 20%-ige NaCl- oder 40%-ige Glucoselösung) in die Vene eingespritzt. Durch diese Therapie wird in den Venen eine künstliche Entzündung der Gefäßinnenwand hervorgerufen, was zur Verklebung und damit zum Verschluss der Venen führt."
Offenbar gibt es ganz wenig Ärtze die diese Methode auch bei Entzündungen (im Knie) anwenden. Dabei wird direkt in den Entzündungsherd gespritzt. Angeblich tut es dann 2 Tage sehr weh, klingt dann aber ab und verschwindet für immer!
Das muss man 3 Mal durchführen. Leider bin ich ja nun in Peking,und kann das im Augenblick nicht machen, würde es aber sofort ausprobieren.
Bei Schnee und Eis laufen scheint wohl auch übel zu sein fürs Knie,da man ständing ausgleicht und millimeter pro Schritt zurück rutscht (so zumindest hab ich mir meine Entzündung zugezogen).
Also falls ihr irgendwelche out of the ordinary Erklärungen und Behandlungsmöglichkeiten habt..Wäre sehr interessiert an Erfahrungsberichten zu Sklerosierung!
Merci und wünsche Euch allen weiterhin schmerzfreie Läufe

Aja,von den Chinesischen Wunderpflastern hatte ich woandes schon geschrieben;
http://upcdata.info/?code=6933692515863
http://www.favico.net/6933692515863
sieht so aus; http://www.qzh.cn/qizheng2/Exhibit/photo_b/20080103111439_xtt-new.jpg
Weiss aber nicht,wo man das in Europa her bekommt, vielleicht Apotheke oder Doc fragen, und den Barcode der ersten links ausdrucken?
Hilft ungemein gegen Schmerzen,und ich habe zuvor Voltaren, Kyatta, Mobilat versucht,alles nix

Läuferknie

Hallo Nawid,

ich habe da noch einen Artikel aus einem alten Spiridon Heft zu dem Thema Läuferknie mit speziellen Übungen um die Muskulatur zu stärken. Ich hatte vielleicht nicht die allerschlimmsten Probleme (konnte wenigstens mit einer Kniebandage laufen), aber mit Beginn der regelmäßigen Kräftigungsübungen konnte ich relativ schnell die Bandage weglassen.
Wenn Du mir Deine E-Mail Adresse zukommen lässt, kann ich Dir den Artikel als PDF schicken.
Bevor ich irgendwelche Behandlungen an meinem Knie machen lassen würde, würde ich vorher alle konventionellen Methoden ausprobieren (auch wenn es vielleicht länger dauert).
Gute Besserung
Gazelle123

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links