Benutzerbild von Jade 13

Nach krankheitsbedingtem Ausfall wieder mal neu gestartet.

Heute morgen schien die Sonne so schön und um nicht in den Strom von Spaziergängern zu geraten bin ich ziemlich früh gestartet. Obwohl es mit -4,5 Grad eigentlich ziemlich kalt war, hatte die Sonne richtig Kraft. Allerdings kam ich nicht recht voran, so viel Eis und Schnee auf den Wegen, unter dem Schnee gefrorene Eisrinnen und Fussabdrücke. Das war nicht ganz einfach. Auf dem Thomasweg lag auf dem Weg noch richtig griffiger Schnee und es ging besser zu laufen, endlich konnte ich mal den Blick vom Boden auf die Landschaft richten.

Sieht sehr schön aus Schnee und Sonne, doch wenn ich ehrlich bin reicht es mir mit Eis und Schnee. Ich bin schon richtig auf Frühling eingestellt. Für dieses Frühjahr habe ich mir mehr Abwechslung vorgenommen, Tempoläufe, Bergläufe usw. um etwas mehr Tempo in meine Läufe zu bekommen. Fällt mir immer wieder schwer, da ich als Genussläufer eher meine Bahnen durch die Wälder ziehe. Aber etwas mehr Power darf es dann doch sein.

0

Schön gesagt

Den Blick mal vom Boden nehmen. -- Genau das ist mir auch in der letzten Woche aufgefallen. Eigentlich schaue ich nur auf den Boden, um nur nicht auszurutschen und die nächste Verletzung zu kassieren.
Viel Freude beim Weiterlaufen. Der Vorsatz für das Frühjahr ist gut. Nicht vergessen, bis es soweit ist! Es scheint noch zu dauern, mit dem Frühling.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links