Benutzerbild von crema-catalana

Nachdem ich den Duathlon für heute gecancelt hatte, um mein fragiles Fahrgestell und Immunsystem nicht überzustrapazieren, konnte ich gestern abend noch spontan in ein Konzert. Oratorium von Händel. Klingt ja nicht weiter schlimm. Als ich dann die Geschichte von "Jephta" im Programmheft las, dachte ich, dass mich das irgendwie an Klingonische Oper erinnert. Blutige Schlachten, Leid und Opfer. Die Musik war dann aber deutlich "leichter" - barock eben und mit viel "da capo". Und sie haben es gerade so knapp unter 4 Stunden geschafft inkl. Verpflegungspause. Ja, das ist auch mein Ziel für Hamburg - ob ich da auch so viel leiden muss??? Ich habe die ganze Zeit hin- und herüberlegt, ob ich diesen Blogeintrag als "persönliche Betrachtung" oder "Trainingstagebuch" setze. Es war ja irgendwie Mentaltraining. Und Training für das Sitzfleisch (auf harten Kirchenbänken). Und auch für den Stoffwechsel, denn ohne Abendessen im Bauch sind 4 Stunden für mich Vielfraß echt anstrengend (Salzstangen und Sekt sind definitiv nicht ausreichend...). Gut, eine Wagneroper ist Ultra. Da wird auch viel gelitten und dauernd gestorben und das dauert noch länger. Darüber konnte ich dann heute gut ausgeschlafen bei meinem kurzen langen Lauf ausgiebig nachdenken.

0

Wenn Dir klingonische Opern schon gefallen...

...dann wird Dir klingonisches Theater ja erst recht das Herz berühren. Oder wie heißt es so schön in Star Trek VI? "Sie werden Shakespeare erst wirklich genießen, wenn sie ihn im klingonischen Original hören"....

Zumindest hast Du Dich jetzt schon mental auf Hamburg vorbereitet, und vielleicht passt ja sogar der Schlusschor - textlich betrachtet - auf Kilometer 42,195: "Tugend Deine Schritte lenkt" :-)

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Vorzeichen für Hamburg?

Moin Crema.
Ich will mich jetzt mal nicht musikalisch auslassen,
klassische Musik ist nicht mein Terrain und ich kann mich nicht erinnern, das ich mal auf einem Stromgitarren-Konzert war, das 4 Stunden dauerte;-).
Aber zeitlich ist das doch ein gutes Omen für Hamburg!
Ob Du da auch so viel leiden musst, hängt läuferisch von Deinem Training und ansonsten von meinen unterirdisch lustigen Sprüchen und Sightseeing-Qualitäten ab. Zum Ersteren kannst Du ja mal strider und tommit befragen;-).
Und da ein HH-Marathon kein Ultra ist, wird da eventuell etwas gelitten, aber auf keinen Fall dauernd gestorben!!
Keine Bange, HH wird absolut Händel-oratoriös;-).
Gruß, Marco
You´ll never zugeb alone

Verhört.

Nee, Vexillum, da haste Dich verhört:
Der Schlusschor singt:"...hasend Deine Schritte lenkt!"
Bin ich mir gaaaanz sicher!
Gruß, Marco
You´ll never schwerhör alone

@Laufastra

Häh? Was hast Du gesagt? "...fassend seine Schnitte hängt"

DU MUSST L A U T E R SCHREIBEN, ICH LESE NICHT MEHR SO GUUUUT *Hust hust, wo sind meine Pillen?

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Halleluja!

Und im Ziel dann Halleluja! Amen.

:-) cc

Nicht ganz

Halleluja! Amen hört sich so nach Erlösung und Erleichterung an.

Sei doch etwas positiver: Jubilate!

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Hallo, crema- catalana


An Ausdauer fehlt es Dir nicht, also nur Mut, Hamburg kann kommen. Nun müssen die Beine das auch verinnerlichen.
Die Kommentare zu Deinem Bericht sind ja köstlich. Du siehst welch "starke" Unterstützung man Dir zukommen läßt.
Bleib wie Du bist. Herzliche Grüße
Gisela

:-)

Qapla, crema-catalana ! ;-)

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Heute...

... ist ein guter Tag zum Sterben. Oder doch nicht. Lieber ein paar Lieder über den glorreichen Sieg über den Schweinehund singen!!!
Darauf eine Flasche Blutwein!

:-) cc

Hallo Crema

das wird schon mit Hamburg und so ein Konzert kann man schon als "Crosstraining" bezeichen

lg
U :-)

carpe diem-Nutze den Tag

Das Gruppenduell: RUHR vs. BORN

Blutwein, lecker schmecker!

Aber an Romulanisches Ale kommt man ja auch nicht so einfach ran :-D

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Oder..

... saurianischer Brandy.

Hauptsache kein Synthale!

:-) cc

crema-catalana, Energie!

Dein Blogbeitrag wird ja langsam zum "Star Trek Forum" :-)

Wieder ein Motto für den HH-Marathon: "Der Marathon, unendliche Weiten..." (oder doch besser im Original: "Running, the final frontier")

In diesem Sinne, "stößt crema-catalana zu Kilometer-Markierungen vor, die manch ein jogmaper noch nie gesehen hat"

Ich verabschiede mich zur Nachtruhe mit einem vulkanischen "Leben Sie wohl und leben Sie lange" V (das "V" soll eine Handfläche mit gespreitzten Fingern darstellen) :-D

Gruß, Vexillum

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links