Nachdem vor nem schlappen Monat ich richtige Schmerzen im rechten Knie hatte und dann beim Arzt war, bin ich heute endlich wieder gelaufen. Oder was man so eben nennt. Gestern und heute Radeln noch dazu. Beim Laufen (waren aber bloß knappe 4 km) wars soweit ok, nur ganz wenig Zuppeln im Knie. Aber im grunde schmerzfrei. Mal schauen wies weitergeht.

Hat jemand zufällig Erfahrungen mit ITBS? Wie lange Pause wäre ratsam, vielleicht keine Schuhe mehr mit Pronationsstütze benutzen?

Ist es realistisch am 5. April nen HM bestreiten zu können und im Mai den Rennsteig HM und 25 km von Berlin?
Rennsteigmarathon im Mai hab ich eh schon für mich abgeschrieben.

Vom Arzt gabs noch 10 x Physio aufgeschrieben und entsprechende Dehnungsanleitungen.

0

Blog oder Forum

Lieber Kuhle,

ich hoffe, dass ich nicht zu Oberlehrermäßig bei dir ankomme. Dennoch einige Tipps zum Umgang mit Blog/Forum.
Im Blog kannst du persönliche Dinge, Geschichten und Trainingseindrücke veröffentlichen.
Fragen an die Community stellt man besser im Forum. Das hat folgende Vorteile:
-Der Blogeintrag ist in der Regel nach 24 Stunden von der Bildfläche verschwunden und spätestens ab dann bekommst du kaum mehr Informationen zu deinen Fragen. Im Forum kann es aber schon mal sein, dass jemand, der etwas über Gesundheit (zum Beispiel) weiß, hin und wieder ins entsprechende Forum schaut und dann entsprechende Kommentare verfasst.
-Im Forum kannst du dich (wenn auch ein klein wenig umständlich) informieren, ob genau deine Frage schon mal gestellt wurde. Vielleicht erübrigt sich für dich dann schon deine Frage, wenn du entsprechende Antworten lesen konntest. Im übrigen setzt eine neue Antwort das entsprechende Thema wieder nach oben im Forum und findet dann vielleicht wieder neues Interesse.
-Viele erfahrene Nutzer von Jopgmap haben irgendwann keine Lust mehr, Fragen im Forum zu beantworten und reagieren gar nicht mehr auf Fragen dort. So entgehen dir vielleicht interessante Antworten. Ein Beispiel: Auf medizinische Fragen könntest du von einigen Usern sehr ausführliche Antworten bekommen. Allerdings wird sich der entsprechende Antwortgeber auch fragen, warum er im Blogmodus antworten soll, wenn dann seine Antwort am nächsten Tag gar nicht mehr sichtbar ist. An den Antworten im Forum kann man teilweise sehen, dass sich da Leute richtig Mühe machen. Deshalb ist es doch in aller Sinne, dass mehrere Nutzer von Jogmap von den Antworten profitieren können.
Ich hoffe, dass ich dir damit einige nützliche Hinweise im Umgang mit dieser schönen (und freundlichen) Seite geben konnte.
Frohes Laufen noch wünscht
der Kenianer

PS: Welche Diagnose hast du den bekommen?
Was ist ITBS?
Gute Besserung...

Genau so ging es mir auch...

Ich hab mich sogar mehrere Monate mit meinen ITBS Problem rumgequält. Zwischenzeitig war gar nicht mehr ans Laufen zu denken. Dann zur Orthopädien: Elektrotherapie, Eispackungen und Krankengymnastik haben nur bedingt und kurzfristig Besserung gebracht.

Und dann die Erkenntnis: Der Laufschuh mit der Pronationsstütze muss weg. Und was soll ich sagen: Es hat geholfen. Ich dehne zwar auch fleißig weiter, aber die neuen Laufschuhe haben die entscheidene Verbesserung gebracht.

Die Schmerzen durch das Ilio-tibiales Bandsyndrom (ITBS) sind fast vollständig verschwunden. Ich denke noch ein paar Wochen mit den neuen Schuhen und den Dehnungsübungen, dann sollte die monatelange Quälerei vorbei sein.

Also durchhalten und nochmal Schuhe wechseln... Und Pause hab ich nur gemacht, wenn es gar nicht mehr ging. Meine Orthopädin meinte auch: "nur nicht in den Schmerz laufen, sonst ist Training kein Problem".

Grüße aus dem Norden,
Andrea

ich lebe mit ITBS ganz

ich lebe mit ITBS ganz gut.
nach dem ersten Mal habe ich nur eine kurze Pause eingelegt (einen Monat) aber auf Anraten meines Arztes täglich gedehnt. Wenn ich jetzt vor und nach einem Lauf dehne habe ich keine Beschwerden. Ich darf es allerdings auf keinen Fall vernachlässigen. Wenn nach 60 min Lauf keine Schmerzen mehr auftreten kann ein Training ganz normal wieder starten.

Gruß

Günter

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links