hallo,
ich habe vor 4 jahren mit dem rauchen aufgehört und statt dessen mit
- gemäßigtem - laufen angefangen.

seit ein paar monaten spüre ich ca. 1-3 stunden nach langen läufen mehrere sog. extrasystolen, also unregelmäßige herzschläge.

mein hausarzt schickte mich zum kardiologen, der machte eine ganze reihe von untersuchungen. ergebnis: mein herz ist gesund, woher die unregelmäßigkeiten kommen, ist nicht feststellbar, am ehesten noch psychosomatisch. rat: irgendwie damit leben und mich möglichst wenig davon beeinflussen lassen.

nun ist das allerdings leichter gesagt als getan, zumal die extraschläge deutlich spürbar sind und ich jedes mal relativ heftig erschrecke, wenn sie auftreten.

haben vielleicht andere auch schon ähnliche probleme gehabt?

gruß aus potsdam !

Sehr unangenehm

ist das, das stimmt.

Ich war in diesem Jahr auch damit gesegnet und oft war es so schlimm, dass ich nicht schlafen konnte. Der Arzt hat mir Betablocker verschrieben, die ich aber nicht nehmen wollte.
Er sagt, es kann von einer verschleppten Grippe oder vom Streß kommen.
Mittlerweile bin ich es wieder los, auch ohne Medikamente.
Viel Bewegung an der frischen Luft und deutlich weniger Streß. Das geht und wenn der Körper es Dir schon eindeutig zeigt, dann muss es auch.
In diesem Sinne wünsche ich Dir gute Besserung!!
Gruß
tantee

-

na immerhin bin ich nicht der einzige mit dem problem.

ja, der stress, den müsste ich auch mal gezielt abbauen. wahrscheinlich werde ich jetzt mal versuchen, die sog. PME zu erlernen - progressive muskelentspannung -.

im april bin ich für den rbb-lauf gemeldet, einen drittelmarathon.

http://www.rbb-lauf.de/details.htm

also versuche ich jetzt nach einiger zeit, wieder längere läufe zu machen, 12-15 km, wie früher.

mal sehn, was passiert...

gruß aus potsdam

hab ich auch

und war auch schon beim Arzt deswegen und hab ein Belastungs-EKG machen lassen. Alles in bester Ordnung.

Also, wenn Dir der Kardiologe sagt, dass Dein Herz gesund ist, kannst Du die Sorgenfalten schonmal deutlich glaetten. :)

Mein Arzt hat mir das so erklaert:
Wenn man Ausdauersport macht, wird der Ruhepuls niedriger. Waehrend dieser Anpassungen kommt es dann schon auch mal zu solchen Extra-Schlaegen. Da arbeiten das alte und das neue "Programm" manchmal ein wenig gegeneinander. Kein Grund zur Sorge.

Inzwischen find ich die sogar irgendwie ganz witzig. Solange man dabei keine Schmerzen hat, oder deutliche Enge im Brustkorb und Atemnot verspuert, ist das offenbar harmlos. Immerhin kann man in diesen Momenten deutlich spueren, welch grosse Kraft dieser einmalige Muskel hat.

Gruesse
s:)

--
"As long as you keep making RFM (Relentless Forward Motion), you will finish."
- Stacey Page

Extrasystolen

Ich kenne diese Extrasystolen auch. Seit meiner Kindheit kriege ich immer wieder bei irgendwelchen Routineuntersuchungen um die Ohren geschlagen, da würde etwas mit meinem Herzen nicht stimmen. Ruhe- sowie BelastungsEKG waren aber jedes Mal völlig in Ordnung. Ich lasse das jetzt routinemäßig durch den Hausarzt abchecken.
Nervend ist es schon - seltsamerweise kriege ich es häufiger nachts und gerate dann schon manchmal in Panik; aber beim Laufen hatte ich nie Probleme.
Ach, und meine Freudin (und Schwimmtrainerin sowie jahrelang Leistungssportlerin) erzählt immer gerne grinsend, dass vor Jahren mal der gesamte Landeskader zum Reihencheck geschickt wurde: bei allen wurden Herzrhythmusstörungen festgestellt, die folgenden EKGs ergaben rein gar nichts Auffälliges. Bis heute geht es allen prima!
Also, wenn der Kardiologe nichts festgestellt hat: Nur die Ruhe bewahren!

nachtrag

nachtrag:

vorige woche war ich noch mal beim kardiologen zur abschließenden auswertung sämtlicher untersuchungen. das ergebnis:

herzrhythmusstörungen sind keine krankheit, sondern ein symptom. am gesunen herzen - wie bei mir - sind sie lästig aber ungefährlich und nicht behandlungsbedürftig. erst bei gleichzeitigem vorliegen einer herzkrankheit müsste etwas unternommen werden. dies ist bei mir jedoch nicht der fall. empfehlung des arztes: das symptom möglichst wenig beachten!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links