Benutzerbild von crema-catalana

Endlich wieder Donnerstag! Also Überraschungstrainingsprogramm. Nix "wünsch dir was". Nach fröhlichem Einlaufen standen heute 5 "Steigerungsläufe" an - was über gut 150 m leicht bergan schon fast in einer Art Bergsprint ausartete, aber 5x ist ja echt human. Danach waren in der Halle erst mal die Schultern und Arme dran. Besonders lustig: gegengleich Armkreisen, dabei auf Zehenspitzen über die Matte wandeln. Wir sahen aus wie eine Horde flügellahmer Kraniche, die verzweifelt versuchen, abzuheben. Und dabei soll man sich konzentrieren... Vor allem wenn am anderen Ende der Halle irgendwelche Leichtathleten (oder Schwerathleten) Wurf- und Stöhn-Schrei-Training machen. Da muss man ja selbst bei den fiesesten Bauchmuskelübungen lachen. Schee war's wieder mal!

0

Wer wird denn den Kranich geringschätzen?

Die Küste Waka verliert bei der Flut ihre Bucht.
Der schreiende Kranich fliegt nach dem Rohrstrand hin.
Wie ich zum Tago-Strand hinausschaue,
Schneit es auf dem Berg Fuji.
Weiß sieht er aus.
Yamabe no Akahito

Was kann ich da schon aufweisen?
Der arme Affe
braucht einen Regenschirm
Im Herbstregen.
Matsuo Bashô

Gruß, Vexillum

PS: in Japan gilt der Kranich als Glückssymbol, ob flügellahm oder nicht, davon berichten die Traditionen nichts :-)

ich schreibe (Gruppen-Blogs), also bin ich (Gruppenmitglied):
Denn wer schreibt, der bleibt! Wer nicht - der flicht ;-)

Leichter Neid

Ich will sowas auch !!

Eine schöne Abwechslung im verschneiten und frösteligen Läuferalltag - schade dass ich so weit weg wohne .. da macht mal wenigstens mal was Produktives in der Gruppe und lustig ist es auch noch, genial ;-) Und danke, meine Bauchmuskeln können das genauso gebrauchen.

Viel Spaß weiterhin und halt uns alle auf dem Laufenden.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links