Benutzerbild von J.D.Rune

ja ich wollte nachdem ich mal die SuFu bemüht habe und kein Ergebnis kam. einfach mal fragen.
Gibt es da bei schnellen Intervallen nur eine Schmerz oder auch eine Temperaturgrenze bei denen man das nicht machen sollte?
Meine hälfte mit der Vernunft sagt mir bei unter 3 Grad laufe ich keine Intervalle, sondern mache dann lieber lange langsame Läufe oder halt locker DL.
allerdings sagt mir auch meine andere hälfte die mit dem Ehrgeiz, dass wenn ich diese Woche keine Intervalle laufe ich wieder was verpassen könnte. Das Ziel steht und das will ich erreichen...
Danke für Meinungen dazu im Voraus!

mir geht es auch darum, zu

mir geht es auch darum, zu wissen ob es schädlich sein könnte. Habe da mal was von einfrierenden Lungenbläschen und sooon Quatsch gehört, kann das nur nicht ganz glauben..

Grenze liegt etwa bei -10°C

Solange die Temperaturen noch im Plus-Bereich sind brauchst Du Dir um physische Schäden nun wirklich keine Sorgen zu machen.
Ansonsten frag doch die "nordischen" Ski-Sportler (z.B. Biathleten), wie die da so halten ;-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

wenn es weh tut

beim Atmen lasse ich die Intervallen sausen.
Mir müssen ja nicht gleich die Lungenbläschen einfrieren. Eine Bronchitis reicht auch. Und DANN ist jedes Ziel erstmal überreichbar.
Wenn du nicht so empfindlich bist, kannst du ruhig Intervalltraining machen. Wenn du es bist, weißt Du es am nächsten Tag. ;-)

Intervalle

Ach woher, ich glaub an sowas nicht! Hör auf Den Bauchgefühl und bei -15° läuft eh sicher niemand Intervalle. Alles was um die Null Grad und drüber ist, kein Thema. Ich werde morgen auch Intervalle laufen.
Viel Spass
Suchtsprinter

nach Befinden und Gefühl

lauf ich Intervalle/Tempoeinheiten oder eben nicht.
Bislang war es noch nicht so kalt, dass ich auf geplante Tempoeinheiten verzichten musste. Hab so manchen Lauf in schnellerem Tempo absolviert.
Grenze... keine festgesetzte in dem Sinne, denn m. E. kommt es immer auf das Gesamtpaket an, auch beim Wetter. Allerdings... unter -15 würde ich nur noch max ne Std und dann auch nur langsam draußen laufen, abe ich glaube nimmer dran, dass wir diese Tempis 2011/12 noch mal erreichen werden.

Ich laufe auch bei leichten

Ich laufe auch bei leichten Minusgraden noch Intervalle. Kommt immer drauf an, wie sich die Temperatur anfühlt.

bin ja beruhigt..

danke an alle, werde morgen fröhlich meine Intervalle rocken und meinen drehzahlfreudigen Motor laufen lassen...
viel Spaß selbst beim laufen an alle..

bin gestern abend 19.30 bis

bin gestern abend 19.30 bis 20.30 recht anstrengende intervalle gelaufen. die lunge hat sich nicht außergewöhnlich verhalten. bis -5 grad würde ich das bedenkenlos durchziehen, darunter weiß ich nich!

ab -10C Celsius

ab -10C Celsius

training war vorbei, schön

training war vorbei, schön aber das einen die Leute doof angucken wenn man an denen vorbei rockt..naja meine Stadt ist halt nen Dorf...

Naja

bei kurzen Intervallen Tuch vor Mund und Nase, aber bei etwa 4x2000 oder ähnliches wird es in den Trabpausen wahrscheinlich eher kalt, was Erkältung herbei rufen könnte.
Bei -8 und tiefer verkneif ich mir dann doch das Laufen, obwohl ich für meine Ultras doch Kilometer brauche, aber bisher hab ich meine Läufe doch recht ordentlich gepackt.
Also diese Woche Rodgau 50km und als nächstes 6h von Ottobrunn.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links