Benutzerbild von ronnin

Heute ist wieder Sonntag.

Im Marathon Training heißt das: "langer Lauf".
Eigentlich kein Thema. Bin ja schon oft genug über 35 km im Training gelaufen und 2 x Marathon sind auch im Kasten. Trotzdem. Bei den ganzen Trainings-km sind die Aussichten auf 3 Stunden Laufen doch recht... zermürbend... Hoffentlich regnet es wenigstens nicht.

Am besten erst mal auf die HM Strecke und dann nach 21 km wieder zu Hause vorbei. Eine Exit-Strategie zu haben finde ich etwas aufbauend ;) Besser als 17.5 km von zu Hause weg festzustellen dass man wirklich nicht mehr kann!

Erst mal was neues auf den MP3 Player, dann ab in die Routine.

Allen die heute auch was länger unterwegs sind wünsche ich einen Regenfreien lauf!

ronnin.

3.5
Gesamtwertung: 3.5 (2 Wertungen)

Gute Strategie

Das mache ich genauso. Erst mache ich eine längere Runde die ich variieren und die ich auf jeden Fall gut schaffen kann und dann hänge ich kurze Extra-Runden dran. So habe ich immer Etappen vor mir, die ich schaffen kann. Außerdem konzentriere ich mich nur auf Zwischen-Etappenziele, statt auf die vielen Kilometer bis zum Ende. Dabei macht es den Lauf kurzweiliger und mehr Spaß, wenn ich die Strecke leicht variiere. - Allerdings fange ich erst an längere Läufe zu machen und mehr als 34km sind es noch nicht geworden. Den ersten Marathon habe ich noch vor mir.

Ausstiegsstrategie ist genau richtig

diese Option halte ich mir auch immer offen. Aber zu meinen heutigen 32 km kam ich nur, weil es immer die Möglichkeit gab noch ein oder zwei extra Schleifen zu laufen, und das bei allerbestem Regenfetischistenwetter hat echt Spaß gemacht.

Gruß vom Lurch

Regenfetischisten = die "normalste" Laufgruppe im Universum

Na so was!

da war ich mir heute wirklich sicher, dass nach all den Trainings-km und dieser gigantischen Motivation nicht wirklich was drinnen wäre, aber dann... Die ersten 1-2 km in den Schritt kommen. Erst mal mein Gehirn überzeugen jetzt laufen zu wollen ;) das war dem dann auch irgendwann klar und zack in den 4:50 min/km Schritt. Eigentlich viel zu schnell aber ich hatte ja ne Ausstiegsstrategie ;)

HM in 1:50 abgerissen an der Wohung vorbei und weiter. Tatsächlich gab es nicht mal einen richtigen Einbruch. Klar, ab km 30 wurds harts. Trotzdem durchgezogen. 36 km in 2:53... Genial! Bester Trainings-pace auf Langstrecke ever ;) Schön das das Training langsam Wirkung zeigt.

Aber jetzt muss ich mich erst mal restaurieren ;)

Hoffe ihr hatte auch einen schönen Lauf!
r.

Du Held!

nachdem ich gestern bereits nach 6 km tropfnass wieder zurück war und heute das Wetter genauso war und ist wie gestern, habe ich für heute die Weichei-Variante gewählt: Schwimmhalle. Muckelich warm.
Damit dürfte auch klar sein, warum ich auf den ganz langen Strecken wohl nie so richtig locker flockig laufen werde - das Wetter ist schuld ;-)
Meine Bewunderung gilt Läufern wie Dir, die sich bei diesen Wassermasen, die derzeit vom Himmel fallen, DREI STUNDEN in selbige begeben!
Grüße, WWConny

Na zum Glück

hatte ich keinen Regen.
Nur Schneematsch und Wassepfützen knapp über 0° ;)

Am Freitag auf dem HM von der Arbeit nach Hause gabs dafür mächtig Schnee. Das ist der Vorteil vom Wohnen über 500m, mehr Schnee im Winter als Regen ;)

Aber von der warmen Schwimmhalle und am besten einer schönen Sauna, davon träume ich jetzt noch!

Zum Glück ist morgen Regenerationstag.

Ich glaub heute Abend gibt's Spagetthi....

Euch noch einen schönen Sonntag Abend!

r.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links