Benutzerbild von Zirelire

Hallo.
Vor einer Woche bin ich 14 km gelaufen, hatte aber schon nach ca. 8 km am rechten Außenfuß oder Außenrist genau in der Mitte des Fußes Schmerzen beim auftreten. Hab mich dann so halbwegs nach Hause geschleppt. Den Rest des Tages konnte ich kaum noch auftreten. Das ist jetzt eine Woche her und der Schmerz wird zwar weniger, aber es ist immernoch unmöglich joggen zu gehen. Hier meine Fragen.
Wie kommt so etwas? Falsche Schuhe? Zu viel Training? (Ich laufe 2-3 mal die Woche 10 - 14 km pro Trainingseinheit)
Brauche ich vielleicht Einlagen für die Zukunft?
Für Tipps wäre ich sehr dankbar.

Schmerzen am Außenfuss

Hallo Zirelire,

Also ich bin kein Orthopäde, aber hatte schon einmal ein ähnliches Problem. Sehr häufig ist das verschlissene oder ungeeignete Schuhwerk die Ursache aber es kann auch eine unerwartete Bewegung, wie z.B. Ausrutschen haben. Die zahlreichen Muskeln im Fuss verkrampfen und verursachen einen Schmerz, der vergleichbar mit einer Prellung ist.
Geholfen hat in den meisten Fällen 1. Ruhepause einlegen (ein paar Tage) 2. Füße massieren mit Durchblutungsfördernden Cremes (Menthol und Kampfer) "Pferdebalsam" kühlt zusätzlich bei Prellung. 3. Schuhe kontrollieren und 4. Fußstellung prüfen lassen (z.B. bei Intersport macht man Einlagen mit speziellen Sohlen, die man in jedem Schuh tragen kann) Zuletzt sollte Dehnen und Strecken vor, während und vor allem nach jeden Lauf unbedingt eingehalten werden. Das ist schon die halbe Versorgung. Übrigens kann eine Fußmassage sehr entspannend sein, wenn man diese mit Partner macht :-)
Gute Besserung und weiterhin viel Spass beim Training!
wünscht
Hotte

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links