Benutzerbild von greenice

Das ich mich mal über ne 5 freuen würde hätte ich früher in der Schule wohl nicht gedacht. So geschah es dann gestern. Ich machte mich fröhlich zum Samstag 6-Kilometer-Trainingslauf auf. Erst nacg 1,5 Km schaute ich zum ersten mal auf die Forerunner: Boah ich lauf ja unter 6:00 min. /km . Nun gut, dachte ich, mal sehen wie lange... Aber auch nach 3 KM an der Wendemarke gleichmäßiges Tempo. Das was es vorhin bergab ging nun wieder bergauf. Nun reifte in mir der Plan, die 5 KM endlich mal unter 30 Minuten zu laufen. Und ich konnte das Tempo halten. Anzeige nach 5 KM 29:41 , geile Zeit für mich. Nun ein paar Meter traben und dann gaaaanz locker auslaufen. 150 m vor Schluß sah ich auf die Uhr. Ups, das ist ja unter 36 Minuten zu schaffen. Einmal noch die Zähne zusammegebissen und mit 35:51 durchs Ziel. Das erste mal mit einer Pace kleiner 6:00 min Km gelaufen (5:56). Den heutigen längeren langsamen Lauf von > 12 Km habe ich dann getragen von der gestrigen Euphorie bewältigt.

Es scheint so, als hätten die letzten Intervalle sowie die weitere Gewichtsabnahme für eine Verbesserung der Ergebnisse gesorgt. Also weitere Kilos runter (was mit der jetzigen Ernährungsumstellung und Kombination mit Krafttraining gut klappt). So sehe ich meinem HM Ziel von 2:10 h schon etwas gelassener entgegen. Auf gehts...

0

Glückwunsch aus Cuxhaven

Ja, ich finde das auch immer toll, wenn man irgendwelche Schallmauern durchbricht und so wie es bei Dir aussschaut, wikrst Du bald die 1:59 beim HM stehen haben, garantiert. Du hast nämlich alles, was man braucht: Du willst voran kommen (stellst So einiges bei Dir auf den Kopf!!), bist auf die Zeit fixiert und hast den Forerunner. Das klingt total blöd: aber ohne den könnte ich sowieso nicht mehr laufen, jedenfalls nicht, wenn es um irgendeine Zeit geht. Also, viel Erfolg beim Knacken von Bestzeiten wünscht Peter

tolle leistung

herzlichen glückwunsch. ist ein tolles gefühl wenn ma seine ziele erreicht.

gruss

der lauffan

Trainings- / Wettkampfpace

N abend greenice, erstmal so einen kleinen glückwunsch zum erreichten zwischenziel. ABER mal ne anmerkung zu deinem training:
Warum ist deine Trainingspace annähernd so wie deine wettkampfpace ( training 6:00 / HM 6:09 )? Warum "quälst" du dich beim tainieren? versuche es doch mal mit einer trainingspace von 6:30 bzw 7:00 und erhöhe deine trainingskilometer. natürlich nimmt dies mehr zeit in anspruch, doch "erholsamer" ist dies allemal. wirkung zeigt diese art des laufens auch: dein körper stellt sich besser auf die HM distanz ein und wird es dir mit zeiten weit unter der zwei stunden marke danken!

Mit sportlichen grüßen aus der hauptstadt
kleiner eisbaer

Danke

Vielen Dank für die netten Kommentare

@kleiner eisbär

In meinem Trainingsplan sind genau diese Läufe vorgesehen. Allerdings fängt der (Steffny-Plan) erst 6 Wochen vor dem HM an. Bis dahin probiere ich einfach das eine oder andere aus. Gestern war allerdings wirklich ne Spontanaktion. Ansonsten gibts mal Tempoläufe über 7 km in 6:30 er pace. Bei den langsamen Läufen liege ich zwischen 7 und 7:15 . Ab und zu auch Intervalle (wie z.B. übermorgen 3 x 2000 m in jeweils 12:20 mit 6 Min. Pause dazwischen). Ich denke das passt dann ganz gut. Ob ich unter zwei Stunden lande ? Da zweidel ich (im Moment) dran. Wenn's im Mai mit der 2:10 klappt, wäre das super...


Herzlichen

Glückwunsch. 6 ist auch stets meine "Mauer". Klasse, dass du sie auch gepackt hast. Dir gebe ich dassselbe auf den Weg, wie mir einige andere am heutigen Tag: Sehe diese Zahl nicht als das Wichtigste an! :-)

Viel Erfolg weiterhin - vor allem für deinen HM. Gut renn oder wie sagt man das? *g*

Aussie

Cogito ergo sum
Demnach kann es Rechte also gar nicht geben :-)

Pace

Glückwunsch auch von mir. Auch ich laufe im Training meist so um 6:10 bis 6:30er Pace. Hin und wieder läuft es ganz gut, dann kommt auch mal ne Pace unter 6:00 raus, manchmal laufe ich auch über 7:00. Ist ja auch wichtig, nicht immer dasselbe Tempo zu laufen.
Du kannst aber davon ausgehen, dass Du dann im Wettkampf 30 bis 45 Sekunden schneller läufst, auch wenn Du im Training meinst, alles gegeben zu haben.
Also freu Dich auf Deine anstehenden Wettkämpfe. Die Bestleistungen werden dann genauso purzeln wie bei mir.

Liebe Grüße
Renate

War ja auch nur so ne kleine

War ja auch nur so ne kleine idee, da ich ja deinen trainingsplan nicht kenne und mir dieses "langsame" laufen doch schon die ein oder andere gute zeit beschert hat. Auf jeden fall wünsch ich dir viel spaß beim trainieren und erfolg in deinen wettkämpfen! Ich finde es allerdings auch sehr beachtenswert sich nach trainingsplänen zu richten und sich an deren vorgaben wenigstens halbwegs zu halten, hierfür fehlt mir leider die disziplin. :( mit den zeiten unter zwei stunden wird sich auf jeden fall ergeben, wenn du dich auf diese trainingspläne einlässt und es auch mal ruhiger angehen lässt. wenn du im moment eine zielzeit beim HM von 02:15 hast kann sich dieser erfolg noch in diesem jahr einstellen. natürlich ist dies ein prozess, der sich ein wenig in die länge zieht, aber mit deiner motivation ist dies zu schaffen!
MfG

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links