Benutzerbild von sarossi

Ist Bürstenmassage auch Sport? Das frage ich mich abends immer wieder, wenn ich mit der Massagebürste meine Unterschenkel sanft bearbeite. Danach eine Selbstmassage der Waden und Sehnen mit Pferdesalbe. Das strengt ganz schön an ;-)

Und das Ganze gehört jetzt auch zum Programm. Die Achillessehne ist zwar immer noch nicht ganz belastbar, bereitet aber stetig weniger Beschwerden. Die Schwellung ist auch weg und auf Druck tut sie schon seit ein paar Wochen gar nicht mehr weh.

Ich baue jetzt langsam meine Füßlein wieder auf, nachdem sie den ganzen Sommer und Herbst fast ausschließlich auf Pedalen unterwegs waren. Und das alles mit Trial and Error. Mit ein wenig Vorsicht sollte es jetzt langsam wieder bergauf gehen. Mehr als 10 Minuten Laufen am Stück sind noch nicht drin. Aber kombiniert mit Walking sind so schon wieder ganz ordentliche Trainingseinheiten drin.

Mit Tools wie XCO’s oder Nordic Walking Stöcken kommt in das sonst so tröge Gehen auch etwas Abwechslung und ein wenig mehr Puls. Ich habe auch festgestellt, dass mir der Wechsel der Gangart gut tut. Ich kann so wesentlich länger beschwerdefrei unterwegs sein, als wenn ich z.B. nur in einem Tempo gleichmäßig gehe oder laufe. 2 mal die Woche steht Walk’n Run auf dem Programm. Und möglichst viele Wege zu Fuß, die ich sonst mir Fahrrad oder Auto zurückgelegt hätte.

Ich darf nur ja nicht mehr mit einer Gruppe trainieren. Eine Gruppe zieht zu sehr und ich kann nicht mehr in meiner eigenen Intensität und Dauer sporteln. Auch Bergaufstrecken muss ich noch meiden. Treppen sind dagegen weniger ein Problem. Was leider noch gar nicht geht ist längeres trippeln oder auf der Stelle springen. Schade für Workouts wie Tae Bo. Da muss ich leider die Intensität etwas runter schrauben. Seitwärts- oder Vorwärtsspringen geht schon wieder. Da kann ich mich bald mal an das Lauf ABC heran wagen.

Da die Ursache für meine Beschwerden in meiner Haltung, damit einer Verspannung und Verkürzung der Wadenmuskeln liegt, ist das der zweite Angriffspunkt. Propriozeptive Einlagen sollen mir bei der richtigen Erdung helfen. Und mein Sport Streak ist mit vielen Kraft- und Yogaeinheiten gespickt, die den Körper ordentlich aufrichten. Dazu viiiel Dehnen.

Und dann setze ich ganz massiv auf Entspannung und Lockerung der Waden. Mit 1-2 mal die Woche Sauna und Bürstenmassage. Damit ist meine Frage auch fast beantwortet. Die Bürstemassage gehört jetzt auch zum Sport ;-)

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

bürstenmassagen sind

bürstenmassagen sind definitiv sport!!! vorallem dann, wenn die herren der schöpfung unsere beine bürsten und massieren *ggggggggggggggggggggggggggggggggggggggggg* also genieß diesen sport weiter und schönes wochenende aus dem süden österreichs

Jetzt langt's aber...

Jetzt langt's aber...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links