Benutzerbild von gvollmers

Hallo Läufer!

In diesem Jahr will ich meinen ersten Marathon schaffen...aber wie?
Eigentlich bin ich ganz gut dabei mit ca 50 KM/Woche, bin ein paar mal um die 30 KM im Stück gelaufen und mit 3000 KM im letzten Jahr, aber reicht das für den M.? Ein paar HM habe ich im Spätsommer gemacht und mit ca. 2:10 durchgekommen.
Ich bin berufstätig und habe 2 kleine Kinder, kann also nicht so regelmäßig nach Plan laufen. Hat jemand einen Tipp für´s Training?
Wieviel Wochenkilometer brauche ich um die 42 zu schaffen?
Würde mich über ein paar Tipps freuen
Viele Grüße und einen schönen Sonntag!

Gitta

0

Wirklich weiterhelfen

kann ich dir da nicht. Aber wir haben hier doch auch ein Marathon-Forum. Wenn heute noch viele ihre schönen Sonnenscheinerlebnisse bloggen, ist deine Frage bald nach unten durchgereicht und nicht mehr so schnell zu finden.

Mit deiner Zeit vom HM solltest du unter 5h beim Marathon bleiben können. (sagt der Zielzeitenrechner hier) Der Steffny hat verschiedene 10 wöchige Pläne.
5:15 --> Wochenkm von 38km in Wo 1 bis 53km in der Marathonwoche
4:45 --> Wochenkm von 44km bis 62km in der Marathonwoche
Allerdings haben diese Pläne jeweils nur einen langen Lauf über 30km. Ich erinnere mich, dass es mindestens 5 lange Läufe sein sollten. (Bitte korrigieren, wenn ich mich irre.)
Noch eine persönliche Meinung: Wer Marathon laufen will, muss sich, Familie und Beruf gut koordinieren können. Da muss auch die Familie mitziehen, sonst dürfte es nicht funktionieren.
LG von einer, die sich langsam an die 4 vorn im Alter gewöhnt hat.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Super

Hallo Gitta,
Du hast doch super Vorraussetzungen, wenn Du 50km in der Woche läufst.
Ich habe im vorletzten Jahr die magische Grenze (40) überschritten, laufe so im Jahr zwischen 2000-2500km und bin auch 3 Marathons gelaufen. Ich habe mir den Trainingsplan von Steffney rausgesucht, habe ihn nach meinen Bedürfnissen umgestellt, so daß er für meine Zeiten paßt.
Vorraussetzung ist natürlich das Du gesund bist. Und dich nicht zu sehr unter Druck setzt, damit Du zufrieden bleibst (zum Wohle Deiner Kinder).
Beim ersten Marathon geht es darum anzukommen, Zeiten sind Nebensache.
Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag
LG
bellis

Ersten Marathon laufen aber ..wie

Hallo Gitta,

nach deinen Angaben 3000km/jahr,einige lange Läufe über 30 km hast du die besten Voraussetzungen schon geschaffen..Respekt.
Da ist ein Marathon eigentlich nur die Krönumg deiner Laufpower...mach es einfach.
Das wichtigste sind die langen Läufe, versuche vor deinem ersten Marathon mindestens 5-6 lange Läufe über 30km den letzen Langen über 35km zu laufen dann sind die 42,2 km nicht so hart.
Du schaffst dass...ich drück dir die Daumen.
Wo willst du deinen ersten laufen?

Gruß

Paulchen Panther

1. Marathon

Hallo aus Cuxhaven,
ganz klare Sache - Du hast das längst drauf. Deine Daten stimmen doch schon, damit solltest Du sicherlich ohne Probleme durchkommen. Du hast schlimmstenfalls noch etwas Angst vor der eigenen Courage. Schnapp Dir also einen der unzähligen Trainingspläne, bau sie ein wenig um deine Kinder herum (wir haben auch vier und laufen beide Marathon)und dann lauf los. Viel Spaß. Gut, man sollte schon Respekt haben, aber eine SOOOO hohe Hürde ist der Marathon dann auch wieder nicht. Ich würde mir eine schöne Großveranstaltung aussuchen, die bei Dir in der Nähe ist und dann würde ich sagen: Gönn Dir das und genieße es richtig. Viel Spaß dabei wünscht Peter.

Klingt gut!

Ich denke, Du kannst mit den Voraussetzungen sicher einen Marathon schaffen. Vor meinem ersten hatte ich glaube ich auch nur 3 lange Läufe über 30km, wichtiger ist vor allem, das man kontinuierlich läuft. Ich würde auch aus den unendlich vielen Trainingsplänen einen zusammenbauen, der in Deine zum Training verfügbare Zeit passt. Wir haben auch 2 kleine Kinder und ich arbeite Vollzeit- man muss seine Ziele vor Augen behalten und wenn die Familie mitspielt, wird's schon schiefgehen. Viel Spass bei Deinen ersten 42!
Christina

muß auch noch meinen Senf dazugeben..

Stimme Fyderyk und Stina374 voll zu. Laufen kannst Du den M längst. Ein wenig Trainingsaufbau und du schaffst ihn nicht einfach, sondern auch mit Spaß und ohne Hammermann (so was geht!) - und weniger kann mehr sein; muß aber nicht. Ich kenne einige, die mit weniger km auch recht passabel den M gefinisht haben. Mein Plan sieht seit Jahren ähnlich dem von Frydryk aus. Kontinuierlich steigern, Ruhewochen nicht vergessen und Anfang der Woche auch Tempo laufen (ab Mitte der Vorbereitung; Intervalle oder einfach nur 10er als Tempodauerlauf; das ist dann aber schon mehr, um schneller zu werden, nicht einfach um durchzulaufen) und Ende der Woche km schrubben. Habe selbst vorm M nie mehr als 30k am Stück gelaufen. Gruß Schalk
Just do it!

Du schaffst es

Hallo Gitta,

also ich laufe generell ohne Trainingsplan, kann aber auch von früheren Marathonerfahrungen profitieren. Trotzdem bin ich schon ein wenig nervös vor meinem ersten Marathon seit 18 1/2 Jahren im Mai in Düsseldorf.
Vor dem ersten Marathon sollte man mindestens 1 Jahr trainiert haben, aber das hast Du ja. Man sollte einen gewissen Trainingsumfang haben, den Du mit 3000 Jahres-Kilometern auch dicke erfüllt hast, und man sollte regelmäßig auch mal lange Laufeinheiten machen, die Du ja auch machst. Also kann ich nur sagen, Plan erfüllt. Trau Dich, Du wirst den Marathon schaffen. Setz Dir aber nicht unbedingt eine Zeit beim ersten Marathon, sondern lauf nach Gefühl. Verbessern kannst Du Dich später immer noch.
Ach und übrigens, ich hab mich inzwischen an eine 5 vorne gewöhnt... *grins*

Liebe Grüße
Renate

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links