Benutzerbild von skydiver38

Auch in Köln geht es momentan leider nicht ganz ohne Regen.
Doch ich hatte heute den Luxus, mit meinem Lauf so lange zu warten, bis es in der Mittagspause aufhörte. Als Student kann ich das :-)
Nach 25km vorgestern Nacht nun heute zum Decksteiner Weiher, zum Schluss standen 18,5km zu Buche.

Zu Beginn spürte ich noch die Beine vom längeren Lauf. Och nee, vielleicht hätte ich heute doch lieber pausieren sollen...die ersten drei Kilometer durch die Stadt sind wirklich ätzend, auf dem Bürgersteig laufen ist blöd, an roten Ampeln warten müssen noch viel blöder. Warum mache ich das hier eigentlich noch mal?

Aber dann endlich angekommen. Noch bevor der Weiher in Sicht kommt, weiche ich den ersten riesigen Pfützen aus. Sie sind noch frisch, noch ist kein Wasser versickert, der Regen scheint erst vor Sekunden gefallen zu sein.
Ist die Strecke sonst sehr belebt, so scheine ich heute der erste zu sein, der nach dem Schauer seine Nase an die frische Luft wagt.
Während ich laufe, reißt der Himmel auf, die Sonne kommt raus. Farben strömen auf mich ein, durchfluten alles, was ich sehe. In den Pfützen sehe ich plötzlich ein perfektes Spiegelbild der Natur um mich herum. Die Vögel zwitschern in den Kronen, als wäre es bereits Frühling. Ich fühle mich, als durchstreife ich als Erster eine bislang unentdeckte Landschaft.
Die Wasserlachen auf dem Boden werden größer. Zuerst wanke ich noch drumherum. Dann ist Ausweichen schwer und ich setze behutsam einen Fuß auf die glasklare Oberfläche. Sofort ist der Spaß da! Wo ist die nächste? Ich überlege mir, wie ich am besten springe, dass meine Füße nicht sofort nass werden, nehme extra Anlauf und hüpfe los. Von einer Pfütze zur nächsten, ich springe tollwütig herum, wie geil ist das denn!
Leider ist die Runde schon vorbei. Also wieder nach Hause? Nein, heute mal nicht. Die Beine sind schwer, aber nicht schwer genug, um so etwas nicht nochmal zu machen.

Oh man...darum gehe ich laufen. Und echt mal, das ist das Einzige was zählt. Alles andere ist Nebensache.

Schöne Grüße von
Sky

5
Gesamtwertung: 5 (4 Wertungen)

Sehr schön,....

ja, werde auch gleich die Schuhe schnüren, wenn ich Zuhause bin, aber der Himmel ist total schwatt und das wird garantiert so richtig nass werden.
Auch das hat seinen Reiz!
Mal schaun, vielleicht hab ich ja Glück?!

Lieben Gruß Carla

Supertolle Sache,

das war fast das erste was ich meinen Stiefkindern beigebracht habe - durch Pfützen hüpfen und sich so richgtig schön einsau... Wenn dann noch das Wetter stimmt - Herz was willst Du mehr - muss leider nachher wieder im dunkeln laufen

JogOn
Agurion

Glück gehabt!:o)

Hat auf der Rückfahrt zwar gemeimelt wie Sau, aber als ich dann endlich startklar war, wars wieder trocken! *freu*
Und ne viertel Stunde Halbdunkel hatte ich auch noch, bevor ich meine Lampe anmachen musste.:o)
Schön wars!
:o)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links