Benutzerbild von Troedelliese

Ein bisschen in den Allerwertesten musste ich mich schon treten, um in die Laufklamotten zu steigen und loszulaufen. 9 Tage habe ich geschwänzt, erst brauchten meine Knie dringend Erholung und die letzten Tage hat sich so vieles überschlagen, dass einfach die Zeit und vor allem die Portion Kopf frei gefehlt haben.

Über den Winter (der ja eigentlich noch dauert und morgen wieder kommen soll) bin ich bis jetzt nur mit ca. 2 oder max. 3 Läufen/Woche gekommen, die Strecken im Schnitt nur 6 km lang ...

Heute dann bei strahlendem Sonnenschein eine große Runde um den Ort gedreht, erst schwere Beine (jammer ...), anschließend Seitenstechen (aua, wo kommen die denn her?) und irgendwann dann sah ich mich lachend beim nächsten Wettkampf ins Ziel laufen (hoffentlich nicht als Letzte) und von da an lief es gut.

Aber nach 8 km wurden die Beine schwer und der letzte Kilometer wollte nicht enden ... aber jetzt sitz ich hier und bin stolz wie Bolle, endlich mal wieder ein längeres Stück gelaufen zu sein und das auch noch bei Tageslicht (was sonst momentan fast unmöglich ist, meist sieht man mich zu so unmöglichen Zeiten wie spät am Abend mit Lampe ...)!

Die Zeit, naja, Euch kann ichs ja sagen, bescheidene Pace von 6:14 ... aber ich habe genau noch 119 Tage Zeit, um mich auf meinen Lieblingswettkampf vorzubereiten, und da lauf ich doch dann in viel weniger Klamotten und das bringt mir doch mindestens 5 kg weniger und ne 5er Pace (ok ok, ich darf schon noch träumen, oder?)

In diesem Sinne, Euch allen ein schönes WE
Troedelliese (die ihrem Namen heute alle Ehre gemacht hat)

0

Schöner Bericht. Mit 5 kg

Schöner Bericht.

Mit 5 kg !!! weniger am Sportlerleib wird alles viel leichter - ganz bestimmmt und letzte wirst du bestimmmt nicht.

Ja, der Frühling darf kommen. Ich bin auch dafür.

Bleib gesund

lg, Volki

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links