Benutzerbild von Wüstenwolf

in genau vier Wochen geht der Flieger nach Tunesien zu den 100kmdelsahara, noch einen Tag an das Klima gewöhnen und dann beginnen die Rennen.
Diesmal werden wir wohl 15 Deutsche sein. Eine echte Steigerung. Im letzten Jahr waren wir nur fünf. Für die Mannschaftswertung mussten wir einen österreichischen Schweizer einbürgen, damit wir auf die nötigen 6 Starter kamen (hat sich aber gelohnt, denn wir haben gewonnen!).
Ingesamt warten etwas über 100 Kiometer in vier Etappen auf uns. Die erste Etappe starte in der Oase Douz uns ist 20 Kilometer lang, die zweite 42,195, die dritte 18 und die letzte noch einmal 21. Ziel wird die Oase Ksar Ghilane.
Laufen werden wir (hoffentlich) auf geröllartigen Wegen und gelegentlich über Sandflächen.
Das beste sind aber die Übernachtung: Berberzelte, die vorne offen sind. Letztes Jahr haben wir uns bei -1 Grad ganz schön den Hintern abgefroren. Aber das gehört dazu. Wozu braucht man Duschen? Wassertanks tuns doch auch... Zurück zur Natur tut ab und zu ganz gut.
Das Traning geht jetzt in die heiße Phase, dieses Wochenende Sandwich (21km; 35km; 21km), um den Körper an die Distanzen zu gewöhnen. Nächstes Wochenende Halbmarathon in Mörfelden und das Wochenede drauf noch einmal Sandwich und dann ist Vorfreude und Tapering angesagt.
Freu mich schon riesig!

0

Seuf's

Wenn ich deinen Bericht so lese, fühle ich...
Wenn mir inmitten dieser in alle Öffnungen eindringenden und
alle Sinne lähmenden Höllennullsinnsriesenflutwoge aus Informationen noch etwas einfallen sollte:
So benötige ich umgehend eine komplette Wüste, in der
es still ist, in der Schweigen herrscht, in der man nach-
denken kann und in der die Sinne wieder zu Emfin-
dungen kommen, der Geist wieder zu einem eigenen Ge-
danken, die Füße laufenlassen...Und komme mir keiner von denen mit in meine Wüste. Dann wären wir ja wieder dort, wo wir gerade sind, verdammt.
Ok,ok..!! Ich verfalle in Letagie
Ich beneide dich für dein Vorhaben, und wünsche mir, irgendwann, das deinige mit zu erleben.. ;)

Viel Erfolg und komme Gesund zurück Wüstenwolf!! Kawitzi

"Der richtige Sport fängt erst da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein."

Irgendwann.... klingt ja

Irgendwann....
klingt ja super, werde ich mir auf jeden Fall mal vormerken.
Astrid

Es ist wirklich interessant

Es ist wirklich interessant deine Trainingsläufe zu verfolgen. Ich hab mich zuvor immer gefragt, wie man sich auf Wettkämpfe mit mehrtägiger und hoher Belastung vorbereitet.

Viel Spaß noch und ich freu mich schon auf deinen Bericht, wenn du wieder in Deutschland bist.

Gruß

Daniel

mach ich gern

ich hoffe, ich kann einigermaßen gute Fotos machen, die ich dann einstellen werde. Vorausgesetzt das geht wieder...

was für Gedanken, wow

an Kawitzi:
Respekt, was du für Gedanken hast, wenn du an die Wüste denkst.
Ich bin schon echt zufrieden, wenn eine Woche das Handy nicht klingelt und einem kein Mensch Mails schicken kann. In der Sahara gibts nämlich kaum Empfang.
:-)

Du kannst es, Du schaffst es...

,,, weil DU es willst.
So wie ich Deine Motivation durch Deine Zeilen lese wirst Du finishen,denn Du bist gut.
Geniesse das restliche Training mit jedem Meter, und entäusch Dich nie, denn Du schaffst es ...
HUAH!!!!

HUPSI
Run with Fun in the Nature

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links