Benutzerbild von crema-catalana

Gestern der Ruhetag war dringend notwendig, nach meiner idiotischen Wochenendlaufsession (Samstag Tempo bolzen, Sonntag langer Lauf). Dafür habe ich abends das Tanzbein geschwungen. Erst mal einschunkeln mit Wiener Walzer und dann ausgiebig langsamer Walzer. Heute morgen habe ich die Augen kaum aufbekommen, mein Blutdruck war quasi nicht vorhanden, aber nach dem Frühstück und 2 großen Kaffee war ich dann doch in der Lage zu arbeiten und mittags laufen zu gehen. Ja und - mein Puls scheint langsam wieder in normale Bereiche zurückgekehrt zu sein! Bin zwar wie üblich ein bissl schnell los, aber 6'15" pace @76% im Schnitt finde ich wieder ziemlich passabel. Ruhetage sind was feines...

0

Stimmt, Ruhetage sind

Stimmt, Ruhetage sind super.
Doch bei mir sind Ruhetage eher Nicht-Lauf-Tage, die entstehen, weil ich keine Zeit zum Laufen habe.
Also haben diese Tage eher wenig mit Ruhen zu tun.

Aber heute früh habe ich es immerhin geschafft, mein Lauf zur Arbeit von 52 Min. HF-Durchschnitt 150 auf 59 Minuten mit HF 130 zu entschleunigen. Das ist dann meine Form von Entspannung (zumal es morgens um 5 so richtig schön ruhig draussen ist...).

Grüße

Rennlöwe

Darf ich bitten

...zum LaWa, den tanz ich besonders gern...

Leben ist Bewegung

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links