Benutzerbild von egospezia

Erste Woche nach Plan. Ein bisschen auch noch Standortbestimmung. Der erste Lauf waren Intervalle als Pyramide. Das ging etwas daneben, weil ich Garmine intuitiv falsch eingestellt habe (beim Einrichten Min und Max vertauscht). Also piepte Garmine die ganze Zeit entweder ein: Kein Pace-Bereich, ein schneller oder ein langsamer. Es war kalt, es war halbdunkel im Stadion, ich ließ sie piepen. Ein paar Intervalle hatte ich im richtigen Tempo, die ersten aber zu schnell, hinten raus etwas langsam. Das wird besser.

400m 4'49
600m 4'58
800m 5'28
1,2km 5'45
800m 5'57
600m 6'17
400m 6'15

Zweiter Lauf sollte ein TDL werden. Da ich nicht für einen HM auf der Straße trainiere, habe ich das umgemünzt in einen Tempo-Trail für Kraft, Koordination und Schnelligkeit. Es ist die einzige Strecke mit auf und ab, die ich hier habe. Die leider kurz ist, also Kreiseln. Nun, Zieltempo konnte ich heute nicht halten. Das wird noch.

Zielzeit wären laut angepasstem Plan 6'20 erreicht habe ich 7'00. Das nächste Mal werde ich mir 6'30 einstellen.

Morgen dann dritter Lauf, der lange, langsame. Da ist das Ziel: Nicht auskühlen und trotzdem Puls einigemaßen unten halten. Aber vor allem Freude am langen langsamen Sonntagsläufchen haben.

2
Gesamtwertung: 2 (1 Bewertung)

Kenn ich

das mit den Zielzeiten !! Hab heute meinen langen Lauf absolviert. 20 Km in 2 Stunden sollten es werden! 6:00 m/KM war die Vorgabe, aber dafür hätt ich mir mal ne flache Strecke suchen sollen ;-) Hier in der Kraichgauer Hügellandschaft, hab ich mir wohl die heftigste Route ausgesucht. Teils hätt ich mit Spikes laufen sollen, den glatt war es noch dazu. Egal ich bin 20 KM gejoggt, halt mit ner 6:15 er Pace. Und es hat auch Spass gemacht!!

GT

laufend laufen
Meine Fanpage

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links