Sorry, aber ich kann mich nicht wirklich daran gewöhnen, dass manche ihren Kilometerstand an nur einem Tag von Null auf knapp 100km bringen...
Ist es jetzt chic, Kilometer zu sammeln um dann alles auf einmal einzutragen?
Nur um die werten Mitläufer zu erschrecken!?
Oder haben die vielleicht eine Packung Duracell gefrühstückt?
Irgendwie....naja...
Aber wer meint....

Petaluda

"Lauft schön"

0

Was spricht dagegen?

... nicht jeder trägt gleich nach dem Laufen die KM ein, manche, auch ich, machen das manchmal 1 x pro Woche, da kommen dann schon auf einen Schlag einige KM zusammen.

Mir ist das doch wurscht, wieviele km die andren haben und wie sie dazu kommen. Nachprüfen kann das doch eh keiner. Ich orietiere mich doch nicht dran, was die andren haben und wie sie dazu gekommen sind. und ich gönne jedem seine Km....; und glaube auch an ihre Echtheit.....

ruth

Es geht doch um nichts

Ich stimme ruth63 zu.
Jeder trägt seine gelaufenen Km (oder erfundenen) so ein wie er mag. Der Rang in der Laufleistung ist doch nur interessantes/witziges Beiwerk; es geht doch nicht um Titel und Meisterschaften. Außerdem macht mich die Laufleistung anderer weder schneller noch langsamer. Was bringt es, sich selber zu betrügen?

Stefan

Witziges Beiwerk?

Ich betrachte die "Stadtmeisterschaft" als Ansporn zum Laufen. Wenn ich einen Lauf absolviert habe, setzte ich mich abends an den PC und trage den Lauf ein. Und wenn ich dann sehe, dass Kollege xy wieder 10km Vorsprung hat, überlege ich, ob ich in den nächsten Tagen Laufe, oder faul bin. Gerade für Anfänger finde ich diese Motivation toll.
Ich habe auch meine Mitstreiter gebeten, meine Buddies zu werden, damit ich einfacher sehen kann, was sie geleistet haben. Auch sie sehen in der "Stadtmeisterschaft" den Ansporn zum Laufen.

Aus diesem Grund fände ich es auch gut, wenn möglichst zeitnah und ehrlich eingetragen wird.

Alles persönliche Ansicht

Um nicht missverstanden zu werden: Was ich geschrieben habe ist meine persönliche/subjektive Meinung, mehr nicht. Natürlich ist z. B. die Stadtmeisterschaft motivierend und spornt an. Manch einer entdeckt vielleicht duch jogmap das Laufen für sich.
In diesem Sinne und nichts für ungut.

Nun ja,

Ich trage aber meine Läufe in erster Linie für mich ein, damit ich sehe , wo ich stehe, und nicht für andre, die sich an mir orientieren wollen. Somit bleibt es auch mir überlassen, was und wie oft ich sie eintrage.Für mich ist mein Trainingstagebuch eine Verwaltung meiner Läufe und weniger ein Konkurrenzkampf.

Aber wie gesagt, dies ist auch meine ganz persönliche Meinung.

und wenn keiner mehr läuft?

ich sehe die Liste hier auch eher als Unterhaltung, weil ich weiß, dass die wahren Laufcracks meiner Stadt nicht bei jogmap.de eintragen und das ganze auf jeden Fall leicht nach links verzogen ist.

Zum Thema Motivation:
Ich hoffe, dass die Stadtlisten nicht die Hauptquelle der Motivation sind. Die Aspekte intrinsische und extrinsische Motivation hatten wir hier schon mal. Such Dir Antreiber, die nur bei Dir liegen.
Nachgefragt:
Wenn Witten 3 Wochen lang nicht läuft, gehst dann Du dann immer mit der gleichen Motivation laufen?

marcus

Laufen in Leipzig (z.B. beim 36. Fockeberglauf am 07. März 10 Uhr)

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links