Benutzerbild von MaikBothe

Moin !

Ohne es eigentlich zu wollen befind ich mich in der Vorbereitung für meinen 2 Marathon (2 von 16 Wochen) !
Nach meinem Trainigsplan muß ich 3 mal die Woche laufen (Intervall, Tempolauf und Langer Lauf) + 2 X die Woche "Crosstrainig" (Schwimmen , Radfahren).

Das Intervall Trainig ist hart aber zu schaffen (letzte Woche z.b.:1,5 KM Warm-Up,4 X 800 Meter in Pace 4:20 ( 2 Minuten Pause ),10 Minuten Cool Down).

Tempolauf fällt mir noch am leichtesten (3 KM Locker ,3 KM in Pace 4:50 ,3 KM Locker).

So nun aber zu den mir so ungeliebten Langen Läufen (diese Woche 24 KM in Pace 5:50)!
Der war ja noch gut zuschaffen aber es sind einige 32 KM Läufe mit einer Pace von 5:30 drin. Die Zeit ist zwar hart, kann ich allerdings erreichen wenn nicht allzuviele Höhenmeter drin sind. Nur sind diese Läufe immer sowas von Langweilig. Laufe immer allein und ohne Musik (die Stöpsel meines I-Pods wollen einfach nicht halten)! Hab schon ernsthaft überlegt mir was zu lesen mitzunehmen :) !
Wie macht ihr das bei den Langen Läufen oder kommt bei euch keine Langeweile auf ???

Gruß
Maik

P.S.: Zielzeit soll eine 3:45 werden. Bin aber mit allem unter 4 Stunden zufrieden.

Hi Mark5:30 ist IMHO viel

Hi Mark

5:30 ist IMHO viel zu schnell für die Langen, deine Pace beim Marathon beträgt 5:20 ( Zielzeit 3:45h ).
Steffny lässt in seinem 3:45 Plan die Langen mit 6:00 laufen und Greif mit 6:10 ( da werdens aber auch 35km ).
Puls wäre auch noch interessant, sollte im Schnitt bei max. ca. 75% liegen.

Die IV Einheit und den Tempolauf find ich auch sehr merkwürdig für ne Marathon Vorbereitung, darf ich fragen was das für ein Plan ist.

Gruß

Detlef

Hi Detlef, der Trainigsplan

Hi Detlef,

der Trainigsplan ist aus diesem Buch:
http://www.amazon.de/Runners-World-Lauftraining-Crosstraining-Trainingseinheiten/dp/3898993213/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=books&qid=1233495085&sr=8-2

Im Internet kann man auch etwas darüber finden :

http://www.runnersworld.de/print/training/das_first_programm_/weniger_ist_mehr.81225.htm

Eigentlicher Name des Trainigsplans ist 2+3 First Trainigsplan.
Wen ich nicht ganz daneben liege basiert das Training auf Konzentrierte Trainigseinheiten (jede Trainingseinheit hat ein bestimmtes genau gesetztes Ziel), es sollen möglichst wenig "Jungmiles" die keine oder nur wenig wirklichen Nutzen haben gelaufen werden.

Steffny ist mir zwar ein begriff , hab aber noch nichts von ihm gelesen. Hab nur gehört das man 6 mal die Woche Laufen soll und glaube das ich damit viel Verletzungsanfälliger werde als bisher schon. Wo bleibt da die Regeneration?

Mein Durschnittspuls lag bei 141 (ca.:81%) bei meinem letztem langen lauf (gefordert waren 24 KM in 5:50 , gelaufen bin ich aber eine 5:46)

Im Grunde sind die Pace Zeiten und die Streckenlänge ja auch nicht wirklich mein Problem (könnte ja auch den Traingsplan für Zielzeit 4 Stunden benutzen;hat die selben Umfänge aber moderatere Zeiten). Sondern eher die aufkommende langeweile !

Gruß
Maik

P.S.: Möchte hier neimanden zu nahe tretten da sich bei Trainigsplänen ja bekanntlich die Geister scheiden. Glaube nicht das dieser Traingsplan das Ei des Kolumbus ist, es ist halt der, den ich mir ausgesucht habe.

Na was ist besser KM fressen

Na was ist besser KM fressen oder auf Qualität hin arbeiten Aus dem Sonderheft Marathon, (10 Wochenplan) da ist der längste Lauf 27 KM, die ersten 2 Wochen sind fast nur auf Schnelligkeit basiert, Intervalle==> KURZ_LANG. Und danach laufen in Marathontempo bei schon müdem Körper. Wenn du mit dem Plan eine Zielzeit von 3:45 anpeilst, hier mal die erste Woche!
Montag ===Ruhetag
Dienstag===8 X 1.30 ===>95% der HF + ein und Auslauf
Mittwoch 1 std. langsamer Dauerlauf
Donnerstag++++ Ruhe
Freitag===4X 4 min ==>90-95% der HF
Samstag==Ruhe
Sonntag===1H40, ===>>1std langsam und dann 20min im Marathontempo

Und so Steigerung in Woche 2

Suche dir einen Plan, den dir am besten liegt, und nicht den der dir Probleme bereiten kann

Zur Frage vom I-Pod! Ich selber habe eine Mp3 Brille, da sind die Stöpsel ohne Kabel. Hier werden diese ins Ohr geschoben und können (weil gelenkig) ans Ohr angepasst werden.(512mb, oder 1Gb)

Das keine Langeweile mehr aufkommt! Kawitzi ;)

"Der richtige Sport fängt erst da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein."

Kopfhörr & Freunde

Moin Maik,

zu den Ohrstöpseln: Hast Du's mal mit KOPFHÖRERN versucht? Sind inzwischen wieder "in" und können gar nicht fett genug sein. Und haben bei dem kalten Wetter sogar einen gewissen Nebeneffekt ;-) Zum Ausprobieren reichen absolute Billigdinger, die man für um die 10 Euro kriegt. Ich hab' sogar einen in iPod-Weiß... Wenn die rutschen, kannste die mit der Mütze festklemmen.

Wegen Langeweile: Mein bestes Rezept dagegen sind Läufe mit Laufbuddies. Ich bin deswegen extra in einen Sportverein eingetreten und hab's nicht bereut. So viele lange Läufe wie mit den Kollegen hätt' ich alleine nicht auf die Piste gelegt.

Viele schöne Kilometer noch

P

+++ Laufen bringt dich nach vorn +++

@Marc Bis 3:30 lässt

@Marc

Bis 3:30 lässt Steffny 4x die Woche laufen, im Schnitt 60-70 Wkm.
I-Pod Hörer fürs Laufen gibts reichlich z.B.Philips-SHS-8000

Ansonsten hilft gegen die Langeweile, mal ne neue Strecke laufen, ich lauf meine Langen oft aufs gradewohl ohne vorher zu planen.

@Kawitzí
Warum schliesst Quantität denn Qualität aus? Bei nem langen Lauf mit niedrigem Puls trainierst du halt etwas anderes ( Fettstoffwechsel ) als bei nem Tempolauf. Für mich gehören >30km Läufe zu ner Marathon Vorbereitung dazu, aber jeder so wie ers für richtig hält.

Gruß

Detlef

Langeweile trainiert!

Klar ist es nett, beim Laufen Unterhaltung zu haben (Laufpartner oder Musik/Hörbuch) - aber die langen Läufe ohne Beschallung trainieren eben auch die Diskussion mit dem inneren Schweinehund. Das kann beim Marathon sehr hilfreich sein! Also, lass' einfach die Gedanken schweifen!

:-) cc

bis 3:30

@Panther75

Auf diese Distanz zu laufen,(3:30) gebe ich dir ohne Widerworte recht!!Da gehören 30km Läufe auf jeden Fall da zu!
Habe ich neulich doch gelesen, dass sehr lange langsame Läufe nichts bringen sollen, und zwar sagte dies kein Geringerer als unser Gott Haile Gebrselassie, stand in einer franz. Runningzeitschrift, entweder war's Jogging International oder Running.

"Der richtige Sport fängt erst da an, wo er längst aufgehört hat, gesund zu sein."

Lange Läufe

Die langen Läufe sollten schon dazugehören und nach Meinung einiger Trainer/Trainingssysteme auch flotter gelaufen werden. Ich trainiere nach Vicsystem und lauf die Langen im Training eigentlich schneller als die normalen 10-20km-Läufe.
Ich komme damit sehr gut zurecht und ich finde mir bringt es mehr als 30km im Einschlaftempo abzutraben.
Wenn dir die langen Läufe zu langweilig sind solltest du vielleicht versuchen ein höheres Tempo zu halten.

Lauftreff?

Ich habe mich mit einigen Lauffreunden aus dem Lauftreff am Ort und dem Ultralauftreff zusammengetan. Es wird meistens im 6er-Schnitt gelaufen. Langeweile kommt dabei garantiert nicht auf!

Beim Ultralauftreff lädt jeder Läufer auf seine Hausstrecke ein, so dass man nicht Woche für Woche die gleiche Strecke laufen muss!

MC :-)

laufend fit und gut drauf!

Das Gruppenduell Ruhr vs. Born

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links