Benutzerbild von wolf1951

Jetzt scheint so langsam der Knoten zu platzen. Heute gemütlich 16,5 km in 1:50 gelaufen. Es war der längste Lauf in diesem Jahr. Unterwegs mit Bernd darüber gesprochen, wie schnell wir doch früher waren. 12 km in der Stunde war im Training doch überhaupt kein Problem. Und die Berge und Hügel hier im Schwäbischen haben auch nicht gestört. Heute stöhnen wir uns so langsam jede Steigung hoch und zockeln so zwischen 6:30 und 7:00 vor uns hin. Aber, es macht immer noch Spass. Alles hat seine Zeit. Die Zeit der ambitionierten Wettkämpfe ist vorbei. Viele in unserem Alter laufen gar nicht mehr. Wir wollen weiter machen. Auch wenn wir 10 Minuten für den Kilometer brauchen. Wie viele in unserem Alter (er 63, ich 58) laufen noch 2 Stunden? Friedemann Haule fällt mir ein, der verstorbene Breitensportwart des Württembergischen Leichtathletikverbandes. Ich glaub er ist bis zum letzten Tag gelaufen. Was hat er immer gesagt: "Durchs Laufen wirst Du nicht älter, aber du stirbst gesünder". Gemeint hat er damit, dsass Laufen die Beweglichkeit und damit die Lebensqualität bis zum letzten Tag erhält. Hoffentlich hat er Recht. Wir werden es probieren.

0

Auch wenn

ich gegen euch ein junger Hüpferlein bin, bin ich mir ganz sicher, dass ihr gesünder seit, als viele andere in eurem Alter. Und beweglicher auf jeden Fall!
10 min für den Kilometer? Ich glaube da müsst ihr noch 30-40 Jahre laufen. Ich wünsch euch weiterhin viel spaß beim Laufen.
----------------------------------
LG Inumi
Wenn nicht jetzt, wann dann?

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links