Benutzerbild von emko

tja... nach einer langen (teilweise durch schweren autounfall erzwungenen) pause läuft sie wieder, die Michaela ;-)
und das einerseits gar ned schlecht (gestern knapp 16km) andererseits furchtbar (gelenke tun echt höllisch weh! vorallem die knie und rechter knöchel).

also mir kommt´s momentan so vor, als ob meine kondition "jaaaaaaaa" sagt und gar ned genug km kriegen kann,meine gelenke aber sagen "ohhhh nein! nicht mit uns! nach 10 km ist ende!"

was is da los?!?!?

auf welche dieser beiden inneren stimmen soll ich jetzt hören? wie soll ich am besten weiter machen?!?! kurz? lang? wechseln?!?! HIIIIILFE!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
dank euch schon im voraus Michaela

0

Auf die jammernde Stimme hören!

"Auf welche dieser beiden inneren stimmen soll ich jetzt hören?"

Auf Deine Gelenke!!!
Gelenke, Bänder, Knochen: Die sind als erstes "weg" und als letztes wieder "da".
Die Kondition hält länger und ist auch schneller wieder aufgebaut.

Also hör auf Deine armen Knochen und geh' es vorsichtig wieder an.
Wenn Deine Gelenke also sagen "nach 10km ist Ende" dann mach das so.
Steigere Deine Strecken langsam "in Wellen". Also nach Steigerung erstmal Konsolidierung, dann die nächste Steigerung.
Renn erstmal auch nicht zu schnell.

Ungeduld wird Dir nur neue Ungemach eintragen und dann darfst Du wieder von vorn beginnen. Und stehst wieder vor dem selbem Dilemma.

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

P.S.:

Die Haltemuskulatur um deine Knie (und auch die am Rumpf) wird während der Zeit der Untätigkeit auch tüchtig abgebaut haben.
Such Dir also Übungen zu ihrer Kräftigung und führe sie durch.
Seien es vorsichtige Kniebeugen oder "Wandsitz" oder ähnliches.

Ach ja: Gutes Gelingen :-)

Leeven Jrooß & keep on running

Don Carracho

DON'T PANIC!

Stimme voll zu

Ich stimme Don Carracho voll zu. Hör auf deine Gelenke!!

GT

laufend laufen
Fanpage: Fanpage

Hör auf die Gelenke!

Für die Kondition kannst Du auch gut Rad fahren oder spazieren gehen oder walken oder was auch immer. Laufen nur langsam wieder anfangen und gemach steigern - sonst sind Verletzungen vorprogrammiert. Und vor allem: Rumpfstabilisierungsübungen nicht vergessen. Kniebeugen nur mit Entenarxxx und Knie nicht über die Zehenspitzen!

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg. Und hab ein wenig Geduld mit Dir und Deinem Körper. Das wird!

Schwimmhalle?

Da kannst Du Dich austoben und die Gelenke haben die Chance, es zu überstehen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links