Benutzerbild von MagnumClassic

Kürzlich in Schinderhannes' Sauna herrschte Wettkampfstimmung und kollektive Regeneration. Alle wollten zum Dreikönigslauf nach Grafenau pilgern, wo ich letztes Jahr auf den letzten Metern meine denkwürdige Verletzung an der Ferse eingefangen hatte. Ob ich dieses Mal auch wieder dabei sei? Nä! Ohne mich! Das muss ich nicht nochmals haben! Fliegender Wechsel im Schwitzkasten. Heraus gingen die Grafenau-Läufer, herein kamen weitere Schwitzwillige, darunter KHR, der ebenfalls laufen wollte - den 15er im Rahmen der Rheinzaberner Winterlaufserie. Ob ich auch dabei sei? Rheinzabern... Rheinzabern... na klar! Hier hat doch Cherry65 immer sein Heimspiel! Vor Winterläufen wollte ich zwar die Finger.... ääähhh... Füße lassen, aber dieses Mal lag ja kein Schnee und in der Rheinebene ist es eh milder als hier am Schwarzwaldrand und es ist dort vor allem eins: FLACH und asphaltiert, so dass man nirgends einsinken konnte! Jetzt mal so ganz spontan: warum eigentlich nicht?

Mein erster Versuch, ein Plätzchen in der Fahrgemeinschaft zu schnorren scheiterte jedoch erwartungsgemäß, doch es gibt immer irgendjemand, der kurzfristig doch keinen Bock hat, so dass ich mich schließlich doch noch dem Flachlandtourismus anschließen konnte. Da die Rheinzaberner Winterlaufserie sehr stark frequentiert ist, war das Gewusel in der Sporthalle entsprechend groß, so dass ich die Jungs in den Läuferwirren verloren hatte. Na toll! Wir hatten nämlich noch keinen Treffpunkt ausgemacht und die Nachlaufwurstfrage war auch noch nicht geklärt! Ich guckte und guckte, fand dafür KHR und wenig später Cherry, der dieses Mal den 15er gechillt laufen wollte. Er murmelte etwas von 1:30 h! Also nee! Ich hatte ihn dann kurzerhand als Hasen gebucht. Das war für ihn immer noch entspannend genug!

Wir formierten uns im Startbereich. Die Jungs waren immer noch nirgends zu sehen. Wahrscheinlich standen sie ganz vorne. Der erste Kilometer ging in einem gechillten 6er-Schnitt weg. Es war sehr schwer, auf den schmalen Wegen an so vielen Läufern vorbeizukommen. Bei Lücken musste man sofort reagieren und durchhuschen. Das kostete zwar Kraft, aber wir waren kräftig am Einsammeln und je mehr Kilometer geschafft waren, desto gleichmäßiger pendelte sich das Tempo auf etwa 4:45 ein. Das Läuferfeld zog sich mehr und mehr auseinander, so dass nun auch das Überholen besser klappte. Auf der ersten Wendestrecke kamen schon die Jungs meiner Fahrgemeinschaft entgegen. Ein denkbar schlechter Zeitpunkt, um die Treffpunktfrage zu klären! Auf der Streckenhälfte hatte ich einen kurzen Tiefpunkt, was sich darin zeigte, dass ich passend zu meiner Laufburka auch noch entsprechend einer guten Muslima in einem respektvollen Abstand von drei Schritten hinter Cherry dahertrottete. Doch ab Kilometer 10 wurde es wieder besser, so dass ich wieder aufschließen konnte. Das Tempo war immer noch im grünen Bereich, als Cherry sich vergewisserte, ob's noch geht. Ich konnte sogar noch 'ne Schippe drauflegen, doch mal wieder nur etwa 500 m vor dem Ziel fing die linke Wade zu zicken. Eigentlich nicht sooo schlimm. Ein Krampf war's nicht, eher eine leichte Zerrung. Irgendwie hatte ich mich dann nach 1:14 h ins Ziel gerettet, wo mir Cherry galanterweise den Vortritt gelassen hatte!

Cherry, vielen Dank für's Hasieren! War nur schade, dass es mit der Nachlaufwurst nicht geklappt hatte! Aber es gibt ja noch mit dem 20er eine weitere Chance! :-)

Nachtrag: Jetzt hab ich doch glatt das Wichtigste vergessen! Smilie by GreenSmilies.com

Die Duschwertung!

Wie Cherry schon geschrieben hatte, durften wir Mädels im Neubau duschen. Umkleiden gab's reichlich, so dass wir uns auf mehrere Räume verteilen konnten, so dass man gute Chancen hatte, auf Anhieb eine Dusche ergattern zu können. Wasserdruck und herrlich warmes Wasser satt! Da konnte man es durchaus länger aushalten, so dass man den Akt des Duschens fast schon hätte als Wellness-Erlebnis einstufen können, hätten sich auf Grund des großen Läuferfelds nicht doch noch Warteschlangen gebildet!

Punktabzug gibt's dagegen bei den noch nicht angeschlossenen Steckdosen an den Spiegeln! Zwar gab's den Strom draußen auf dem Gang, doch das bedeutete Fönen ohne Spiegel! Das geht überhaupt nicht! ;-)

5
Gesamtwertung: 5 (1 Bewertung)

Chili-Eis mit Kirsche

Wie es mir scheint, eine perfekte Komposition!
Hoffe, die Wade erholt sich schnell?!

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hey, super!

Ich freu mich, dass es bei Dir läuft! Der Albmarathon und die Zeit mit Dir war wunderschön - und schon da hattest Du Zipperlein. Von daher wünsche ich Dir in diesem Jahr viele schöne Läufe.

Der Anfang ist gemacht - und einen tollen Hasen hast Du Dir da ausgesucht! Den würde ich auch gerne mal kennenlernen.

Aber beim 20er legst Du die Burka ab, dann geht das auch einen Zahn schneller :grins:

Sich von der Kirsche ziehen lassen...

....wer kann dazu schon nein sagen;-)
Tolle Finishzeit, und alles mehr oder weniger nicht wirklich geplant, klasse!!! Das ist ein schöner Start in die neue Wettkampfsaison und der sei Dir von Herzen gegönnt!!!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Zipperlein

Als M 80 darf man so etwas schon mal haben!
;-)

Eines wüsste ich noch gerne:

Wie fällt die Duschwertung aus. Da die Mädels in der neuen Sporthalle duschen durften, wüsste ich gern, ob sie dort genauso erfrischend waren, wie in der alten Halle.

Wenn's mit dem 20er klappen würde, wäre das supi. Ein gemeinsamer Pfälzerwaldlauf noch besser.

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Glückwunsch

Das Jahr hat je wunderbar angefangen und so schön gechillt.

Was für ein Duo ...

... aber echt jetzt keine Nachlaufwurst? Kann doch nur ein Scherz sein. Aber okay, mit solchen Sachen scherzt man nicht.

"Das wichtigste Argument für den Breitensport ist aber, dass die Menschen davon schön müde werden. Wer des Abends müde ist, geht zu Bett und treibt keinen Unfug." (Max Goldt)

"pendelte...

...sich das Tempo auf etwa 4:45 ein" - das will ich auch mal so locker sagen können. *augenroll*
was für ein schöner start in ein hoffentlich verletzungsfreies und erfolgreiches neues jahr...
____________________
laufend wünscht das der emmzeh: happy

Naja, ...

... als Start in die Saison kann man das gelten lassen. Irgendwann lernt ihr das euch so einzusortieren, dass nicht erst Kraft bei ner 6er Pace mit Überholen verschossen wird. Das kann man ohne Überhoilen auch in ne 4:30 investieren. Oder hattet ihr Wellness gebucht?
Lauf und Duschwertung scheinen da ja fast zu korrelieren.
;-))

MC's Duschwertung

weckt Neidgefühle.
Die Herrendusche in der alten Halle war wie immer: Etwas für harte Männer.
Wenn ich beim 20er im Röckchen antreten würde, dürfte ich mich nicht in die Mädelsdusche schmuggeln, auch wenn es nur wegen der Qualität der Sanitäranlagen wäre. :(

cherry65

Jeder, der vor mir läuft, hat es sich verdient

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links