Benutzerbild von Tinaa

Nachdem ich jetzt doch schon ein paar Monate regelmäßig laufe, bekam ich zu Weihnachten eine Sportuhr. Zum Zeit stoppen. Naja, nun kann die aber auch per Knopfdruck den Puls messen...
Ich dachte eigentlich, dass mich der nicht besonders interessiert, aber als die erste Messung bei meinem vorletzten 5-km-Lauf gegen Ende einen Riesen-Wert von 190 anzeigte, beschloss ich, dass er mich wohl doch zu interessieren hat.
Also drückte ich beim nächsten Lauf öfter auf das kleine Knöpfchen und bekam immer Werte um die 180, nach kleinen Hügelchen sogar über 190! Ups, dachte ich mir, das ist wohl zuviel, egal wie hoch der Maximalpuls ist (ich würd ihn bei guten 200 vermuten).
Also heute mal gaaaanz langsam gelaufen (39 min bei 5,2 km), aber es bringt reichlich wenig! Anfangs bin ich noch so knapp über 170, später wieder so um die 180! :(
Also beschließe ich hiermit: Die Pulsfunktion wird ignoriert!
Lieber lauf ich mit hohem Puls und fühl mich nachher schön kaputt, wird mich schon nicht gleich umbringen ;)

0

190...

...klingt viel, tina. in der tat.
ABER: solange du deinen maximalpuls nur schätzt sagen diese 190 gar nix aus!
wenn du ne uuuungefähre angabe zum maxpuls willst, kannst du erstmal die rechnung
226 minus lebensalter nehmen.
von der zahl, die dabei raus kommt, die nimmst du als grundlage von 100 prozent:
puls bei ca 70 prozent für lange, langsame läufe
für mittelschnelle darf er bis 80 prozent liegen
usw.
ich weiß ja nicht, ob du bestimmte ziele hast (schneller werden/weiter laufen)
aber wenn ja, solltest du den puls nicht gänzlich ignorieren und wenigstens einmal die woche wirklich laaangsam und etwas länger laufen. vor allem, wenn du zum beispiel für längere strecken traiierst (halbmarathon usw.) oder abnehmen möchtest...
____________________
laufend erklärt: happy

Was sagt dein Körpergefühl zu 180?

Ist die Atmung ruhig und gleichmäßig, oder Schnappatmung? Kannst du dich noch unterhalten oder bekommst du keinen Ton mehr raus? Wie lang (in km) war dein längster Lauf, bzw. wie lange (in Minuten) kannst du ohne Gehpause durchlaufen? Welchen Wert hat dein Puls 1 Minute nach einer Maximalbelastung?

Puls ist nicht alles, aber er sagt dir viel über deine Fittnes und wenn du mehr als ca. 10% im "roten" Bereich trainierst, ist das nicht optimal.

Gruppe "WalkingDays"


manchen bei youtube

Hm

Was für einen Pulsmesser nutzt du denn, dass du immer auf einen Knopf drücken musst?
Und wie zuverlässig ist die Pulsmessung?

Bei den hohen Pulswerten würde ich mal per Hand nachmessen. Bloß nicht immer der Elektronik glauben. Das Körpergefühl geht vor! Wenn du dich gut fühlst, dann stimmt da was nicht. Denn bei HF über 90% HFmax, da fühlt man sich schnell nicht mehr gut ;)

Hmmm...

Ich bin 21, von daher wäre der MaxPuls mit deiner Formel bei 205... aber damit ein Wert von knapp 180 beim langsamen Laufen ok wäre, müsste er schon bei 240 liegen. Das ist auf keinen Fall möglich, oder?

Mein Körpergefühl fühlt sich bei 180 wie ich finde ganz ok an, ich bin ja bis jetzt immer so gelaufen... Die Atmung ist schon schnell aber gleichmäßig. Ob ich mich unterhalten kann, teste ich dann das nächste Mal mit Selbstgesprächen ;)
Mein längster Lauf zur Zeit ist 5,2 km (die lauf ich auch zur Zeit immer) (wie gesagt bin ich noch Anfängerin und habs auch eher langsam angehen lassen ;)
Wie lange ich insgesamt laufen könnte weiß ich nicht: Nach den gaanz langsamen 39 Min heute hätte ich aber auf jeden Fall noch weiter gekonnt. Wenn ich schneller lauf, bin ich aber nach ca 34 Min schon ziemlich kaputt.
Der Puls geht wie ich finde doch relativ schnell runter, heute war ich nach ca einer Min bei 155.

Grüße, Tinaa

vergiss die Fausformel.

Entweder bestimmst Du irgendwann mal Deinen maxPuls oder eben nicht. Solange Du es nicht gmacht hast, ist alles Weitere Spekulation und es macht auch wenig Sinn, nach Puls zu laufen.

Ergänzend ...

... wollte ich so ganz allgemein einwerfen, dass die meisten Anfänger "zu" schnell laufen. Nach 5km schon angenehm kaputt klingt nicht nach langsamem Dauerlauf. Nein, es wird nicht umbringen. Ist schon OK. Aber wenn du irgendwann doch auch mal weiter/länger laufen willst, wirst du irgendwann mal das Tempo auf ein Tempo reduzieren müssen, bei dem du dich normal (ohne Schnappatmung) beim Laufen unterhalten kannst.
Für den Anfang reicht das schon alles. Bloß nicht zu wissenschaftlich.
Einfach aus Spaß laufen und so ein bissel in dich reinhören und dann paßt das schon.
;-)
PS: Ach ja, Dehen ist so ein hübsches und nicht so gern gemachtes aber sehr hilfreiches Ding.

Danke für euer Interesse! :)

Der "Pulsmesser" war wie gesagt eigentlich nicht zum Pulsmessen gedacht, ist nur eine ziemlich billige Sportuhr, die über einen Sensor am Handgelenk und einen, auf den man eben den Finger legt misst. Allerdings hab ich den Puls im Ruhezustand einige Male von Hand überprüft, da hat er bis auf einige Schläge immer gepasst.

Vielleicht beurteile ich auch mein Körpergefühl in dem Moment besser als es ist, dass ist schließlich eine sehr subjektive Einschätzung. :/

Naja

in Ruhe ist es auch wesentlich einfacher den Puls richtig zu messen. Bei Belastung/Bewegung sieht das anders aus.

Gescheite Pulsmessung geht leider immer noch nur über den Brustgurt. Und da kann ich einen Textilen empfehlen. Die sind wesentlich angenehmer zu tragen. Ne Polar mit Textilgurt gibt es für ca 70 €.

Wobei ich wirklich sagen muss, dass ich den Pulsgurt meiner Garmin fast immer weglasse und nur nach Körpergefühl und Pace laufe. Auch schon als Anfänger. Das Laufen soll doch einfach Spaß machen und wenn man gesund ist, besteht für mich kein Grund mich mit einem Pulsmesser auszubremsen.

Einfach Spaß beim Laufen haben!

...

Hm, ja, kann gut sein, dass die Anzeige bisschen daneben ist, aber ich denk, der Trend stimmt schon. Muss mal testen, ob ich meinen Puls selbst beim Laufen messen kann ;D

Nachdem was ihr so schreibt, sollt ich wohl doch eher am langsam-laufen dranbleiben, der Puls sollte dann doch mit Training und mit der Zeit runter gehen, oder? Schließlich hab ich schon vor irgendwann mal weit zu laufen ^^ und nicht, dass die hohen Werte auf die Dauer noch schädlich fürs Herz ist oder so...

@Schalk: Auf das Dehnen hab ich in der letzten Woche schon mehr geachtet, hat für die Adduktoren schon geholfen! ;)

Vielen Dank für die ganzen Kommentare!!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links