Benutzerbild von barny68

Hallo Fories,

habe am Donnerstag 1/2 l meines Lebenssaftes gespendet. Habs auch ganz gut vertragen. Jetzt bin ich am Samstag ca. 25km in doch recht flotten Tempo ( 6:00 min/km ) eine sehr hügelige Strecke gelaufen. Und ich war so gar, das ging gar nicht. Ich hatte soetwas nur bei einem Marathon gehabt. Puls war hoch ohne ende, ich fühlte mich einfach total Schei... ;-(((

Jetzt meine Frage, inwieweit spielt das Blutspenden an meinem miserablen Zustand am Samstag eine Rolle. ??

lg barny68

Edler Tropfen

Hallo barny68,

gut, dass du gespendest hast. Machen viel zu wenig Menschen, aber viele erwarten eine Sorglosrundumversorgung, wenn denn mal z.B. nach einem Unfall eine Blutkonserve zum Überleben notwendig wird. Aber das ist ein anderes Thema.

War es deine erste Blutspende? Sprech auf jeden Fall den Arzt bei der nächsten Blutspende auf deinen Lauf und den hohen Puls an. Er kann dir sagen, wie lange du nach der Spende keinen oder nur verminderten Sport machen solltest.

Ich habe schon über 35 Spenden auf dem Buckel und lasse es in der ersten Woche nach der Spende ganz langsam angehen. Schließlich dauert es schon einige Zeit, bis die 0,5 Liter wieder neu produziert sind und der erhöhte Sauerstoffbedarf deines Körpers beim Sport wieder zu 100% gedeckt werden kann, ohne das der Puls in ungeahnte Höhen geht.

LG
manchen

NordicWalking ist toll

Blutspenden

Hallo ihr beiden,

also wenn ich Blutspenden war, dann setze ich die nächsten 3 -4 Tage mitm laufen aus.

Ich denke, dass die verminderte Blutmenge (weniger Sauerstoff) einfach dazu führt, dass verschiedene Muskelgruppen mit weniger Sauerstoff versorgt werden und man fühlt sich beim Laufen, wie wenn man 3 Monate pausiert hätte.

Man sollte es nach dem Blutspenden einfach ein wenig langsamer angehen.

LG Blue Eyes

ich war ende dezember

ich war ende dezember blutspenden, am nächsten tag laufen (ja ich weiß- hätte ich nciht machen sollen) und es hat ewig gedauert, bis ich mich danach wieder erholt hatte... seit ner woche ist es fast wieder beim alten, aber hat halt ewig gedauert....
Lg

Für mich...


... war das bisher kein großes Problem, nach dem spenden zu laufen. Habe bisher 48 x Blut gespendet und bin teilweise am gleichen Tag noch gelaufen. Allerdings dann nur kürzere Strecken und gaaanz locker. Dann geht es eigentlich. Rekorde sollte man zu der Zeit natürlich nicht in Angriff nehmen. Das dürfte bei den Wenigsten funktionieren. Aber ich denke, hier sollte jeder auf seinen Körper "hören" und wenn man es nicht verträgt, dann eben eine Pause einlegen.
Gruß
Jens

hi barny68

wie in einigen kommentaren hier schon zu lesen ist, kann man nach dem blutspenden laufen. ich habe im dezember auch blut gespendet und bin am tag darauf gelaufen.
hatte keine probleme, aber es waren auch nur 11 km.
ich bin nicht nach zeit gelaufen, einfach nur nach körpergefühl.
ich musste in diesem jahr 17 tage wegen einer op am ellenbogen pausieren.
die ersten beiden läufe danach bin ich auch nur nach körpergefühl gelaufen.
vergess zeiten und puls, laufe so, dass du dich wohl fühlst.

jeder mensch wird wohl anders nach einer blutspende reagieren, aber einens ist wohl sicher, höchstleistungen wirst du nicht erbringen können.

gruss
lauffan

Spende

Bin Dauerkunde (88 x) beim Blutspenden und bin am nächsten Tag ohne Problem gelaufen.Vielleicht Gewöhnung?! Gruß Lars

Blutspenden und Laufen

Hallo Fories,

hm, danke erstmal für eure Antworten & Tips.
Bei mir sind es aktuell 48 Spenden. Also die Gewöhnung kann es demnach nicht unbedingt sein. Es sei denn die Gewöhnung --> erst Spenden dann Laufen. Werde es beim nächsten mal ausprobieren ne Ecke langsamer zu machen.

lg barny68

Fisch schwimmt, Vogel fliegt, Mensch läuft...

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links