Benutzerbild von Maxl

Hi liebe jogmapper!

Schon ca. ein halbes Jahr jogge ich nicht mehr, problem waren da die Adduktoren. Als ich eine Pause einlegte im Joggen und nur noch Tischtennis spielte ging es dann wieder besser. Anfang Dezember hatte ich wieder diese schmerzen im Schambereich, womöglich vom Tischtennistraining, da ich im Dezember für die bayerischen Meisterschaften Qualifiziert war und ich ein intensiveres Training absolvierte. Meine Ärzte meinten es sei eine Adduktorenzerrung (Ultraschall ergab Einblutungen an der rechten Seite). Ich pausierte und spielte nur noch bei den Bay. Meisterschaften mit (mehr schlecht als recht). Vor ca. 2 Wochen fing ich wieder mit dem Tischtennistraining an, langsam. Anfangs wars ok, ich war zufrieden das ich keine Schmerzen hatte. Doch seit dem letzten Punktspiel habe ich des öfteren Schmerzen an den Adduktoren und am Unterbauch (Unterbauch meist nur wenn ich meine Bauchmuskeln anspannen muss, z. B. beim Aufstehen)
Meine Hausärztin schiebt mich schon auf die psychisch-kranke Schiene und rät mir zum Psychologen zu gehen. Jedoch meint ein Freund es könnte eine Schambeinentzündung sein.

Meine Fragen:

- Hat jemand auch probleme mit Adduktoren / Schambeinentzündung gehabt?
- Gibt es irgendwelche Tipps die alles erleichtern?
- Kennt jemand vielleicht gute Sportmediziner oder Orthopäden im Kreis Ansbach?
- Sollte ich wirklich zum Psychologen gehen? (doch ein Stressymptom?)

Gruß Maxl

Ähnliche Symptome

Hallo Maxl, ich hatte mal ähnliche Symptome. Nach einem halben Jahr wurde dann ein Leistenbruch diagnostiziert. Dann operiert und die Schmerzen waren weg. Meistens kann das der Hausarzt diagnostizieren, der schickt dich zum Chirurgen und macht Ultraschall (so war es bei mir). Einen Versuch wäre es Wert.
Viel Erfolg, berichte mal wie es ausgegangen ist.
Gruß
bellis

Guten

Morgen,
bevor du dich auf die Couch legst, würd ich dir Triggerpunktbhehandlung empfehlen.
Als ich angefangen hab mit Laufen, hatte ich die ersten 10 male Schmerzen im Schienbein, was dann auf eine Verspannung in der Wade zurückzuführen war.
Der Arzt meinte, dass viele Schmerzen bei Sportlern durch Triggerpunkte kommen können....
Am besten informierste dich selber:
www.trias-institut.de

Gute Besserung und schönen Tag noch

Ich habe

leider keine Ahnung von solchen Dingen. Aber einen Tip bezüglich der Triggerpunkt-Therapie: Sei damit bloß vorsichtig! Wer das nicht richtig kann versaut mehr. Ich habe es selbst 2 mal erleben müssen, bei unterschiedlichen Therapeuten.

Jörg

Hatte

da weniger Angst, dass die kleine Akkupunkturnadel da irgendwas gravierendes anrichten könnte ;-)
Mir hats jedenfalls sehr geholfen.

Traumhaftes Laufwetter und ich muss in die Uni :-(

Schambein

Ich hatte eine Schambeinentzündung, diesich von 08.2007-06.2008 hinzog.
Nachdem ich zunächst Ultraschallmassagen bekam, diese aber nur leidlich halfen, bin ich im Netz aktiv gewesen und habe dort zum ersten Mal etwas über diese Entzündung erfahren, und dabei gelernt, dass eine verbindliche Diagnose nur mittels MRT zu erhalten ist.
Bei den Ärzten wurde mir nicht gesagt was ich habe.
Ich bestand auf einem MRT und siehe da: Positiv.
Jetzt ging ich in Behandlung zum Physio.
Ganz langsam wurden die Schmerzen erträglicher.
Natürlich empfahlen die Ärzte eine Laufpause, die ich aber nicht beachtete, vielleicht hat die Gesundung auch deshalb so lange gedauert.
Uwe

Danke erstmal

für die Antworten! War heut bei nem andern Arzt, der hat Verdacht auf Leistenbruch (wie bellis meinte)

Doch hat man bei einem Leistenbruch nicht irgendwie probleme mit dem Stuhlgang? oder schaut etwas heraus? (beule)
Kann ein leistenbruch auch örtlich operiert werden? Wie wars bei deinem Leistenbruch? erzähl mal bitte

Wegen Schambeinentzündung @dietzrun
Waren die spritzen mit kortison? hab ne kortison allergie (was ich nich alles hab gell...)

Die Ärtze machen mich ncoh alle kirre, morgen schau ich bei nem sportarzt vorbei...

ich halt euch auf dem laufenden!

Gruß und danke für die antworten!

Maxl

----------

(Wer aufgegeben hat seine Ziele zu verwirklichen hat aufgegeben zu Leben

Schambein

Ich habe keine Spritzen bekommen.

Neben einem Leistenbruch, den wohl jeder Arzt erfühlen kann,
gibt es auch noch die "Weiche Leiste", die zum Bruch führen kann.
Uwe

Leistenbruch

Probleme mit dem Toilettengang hatte ich nicht. Die Beule konnte beim Husten erfühlt werden. Besonders gemerkt habe ich es, wenn ich die Treppe hochgegangen bin und eine schwere Wäschewanne dabei hatte. Passiert ist der Bruch wahrscheinlich als ich Rad gefahren bin (ich konnte nicht mehr auf meinem neuen Sattel sitzen) bin ich im stehen weitergefahren. Dabei bekam ich plötzlich einen riesen Schmerz im Schambein und Adduktoren. Rückenschmerzen bekam ich auch noch. Konnte die erste Zeit kaum gehen. Der Leistenbruch wurde operiert. Nach einer Nacht im Krankenhaus konnte ich wieder nach Hause. Es wurde ein Netz eingesetzt. In dem Bereich habe ich jetzt ein Narbe. Der Leistenbruch kann aber auch mit Endoskopie durch den Bauchnabel operiert werden. Nach 6-8 Wochen konnte ich wieder laufen. Radfahren ging schon früher. Schwer tragen durfte ich die erste Zeit auch nicht. Im Internet kannst Du Dir die verschiedenen Operationsarten ansehen. Der Arzt meinte, ich könnte nach 14 Tagen wieder laufen. Ging aber nicht. Ich habe auch noch keinen getroffen, der so schnell wieder auf die Piste konnte. Spontan kenne ich 5 Operierte.
Schreib mal wie es weiter geht.
Alles Gute
bellis

Soooo ich war bei diesen

Soooo

ich war bei diesen Sportmediziner, erster Eindruck:
-sehr Symphatisch
-nett
-weiß wovon er spricht (selbst Sportler)

er hat mir 3 manuelle Behandlungen beim Physio verschrieben, gab mir 2 Wochen Sportverbot.
Was soll ich sagen, ich habs eingehalten und mir gings 1 Woche gut! Schmerzfrei! Und vorgestern fings wieder an, ich hab noch nicht mit Sport angefangen!

Symptome: Schmerzen im Schambeinbereich + Unterer Bauchmuskel in nähe des Bauchnabels.

Morgen werd ich nochmal beim Arzt vorbeischauen... mal sehen wies weitergeht. Ein viertel Jahr kein Sport... da kriegt man die Krise!

ich halt euch am laufenden
------
Wer aufgegeben hat seine Ziele zu verwirklichen hat aufgegeben zu Leben

Letzter Lauf: vor 294

Letzter Lauf:
vor 294 Tagen

So etza is des scho ne Ewigkeit her, dass ich gelaufen bin. Meine Anzahl an Ärzten ging scho fast in den zweistelligen Bereich. Heute hatte ich n MRT hinter mir. Ergebnis bekomme ich erst vllt. Freitag.

weng Angst hab ich scho vor dem Ergebnis :/

--------------------------------------------------
Wer aufgegeben hat seine Ziele zu verwirklichen hat aufgegeben zu Leben

Schambeinentzündung

Wie ist es dir denn nun im letzten Jahr ergangen? Konnten deine Beschwerden erfolgreich behandelt werden?
Ich laboriere jetzt bereits sein Oktober 2010 an einer Schambeinentzündung, nach einem Hexenschuß im November 2010 beschrieb ich meinem Arzt die Beschwerden , dieser hat mich dann zur Kernspinn überwiesen, und es wurde am gleichen Tag der Befund auf Schambeinentzündung festgestellt. Der Arzt konnte mir die Entzündung auf den entsprechenden Aufnahmen sehr genau zeigen. Nun, nach einigen Wochen von Physiotherapie (zweimal die Woche), drastische Reduzierung der Laufleistung bzw längere Laufpausen (vom Arzt verordnet), wurden die Beschwerden geringer. Gänzlich sind diese jedoch noch nicht verschwunden. Es ist eigentlich frustrierend wenn die Beschwerden, ohne entsprechend Belastungen verschwunden sind. Und man sich auf einen schönen Lauf freut aber dann schon nach 60 min Belastung feststellen muss das die Beschwerden immer noch vorhanden sind.

Es wird wohl eine längere Leidensphase werden...

Dehnen hilft!

Eine Schambeinentzündung und Adduktorenprobleme hatte ich im letzten Jahr auch. Die Diagnose habe ich allerdings selbst auf Grund der Symptome gestellt. Geholfen hat regelmäßiges Dehnen der Adduktoren und des Piriformis Muskels. Ein paar Wochen etwas kürzer treten ist auch hilfreich. Die Beschwerden begannen im April und waren erst im Oktober ganz weg.

Gruß
Michael

Kilometer seit 01. Januar 2010:

schambeinentzündung was tun ?

hey leute,
schleppe seit juni 2010 ne schambeinentzündung mit mir rum und habe erst im dezember aufgehört und eine pause eingelegt, um die entzündung auszukurieren.
jetzt nach 3 monaten ist die schambeinentzündung laut mrt immernoch akut, wasser am schambein und auch an den ansätzen der adduktoren am oberschenkel

habe jetzt einen termin bei dr krüger gemacht, da der anscheinend der einzige spezialist in berlin ist, und die krankenkasse soll wohl das nciht bezahlen . . .

meint ihr ich sollte mich operieren lassen oder zusätzlich irgendeine therpaie machen ?
ich bearbeite die entzündung aktuell nur mit viel wärme . . . aber irgendwie wird es nciht deutlich besser :(

grüße an alle :)

schambeinentzündung/ leistenbruch

hi!

ich hatte 1monat nach dir eine "schambeinentzündung". Es fing bei mir im Juli 10 an, erst hatte ich leistenschmerzen. War dann bei zich ärzten, die aber nix feststellen konnten. Sie sagten immer nur; zerrung, überlastung bla bla bla, aber mir war klar es musste ein bruch sein. na gut, habe dann 2monate mehr oder weniger weiter fußball gespielt, bis gar nichts mehr ging. dann hatte ich in der mitte , also am schambein schmerzen. Laut MRT hatte ich dann adduktoren links und rechts entzündet +4cm vom schambein entzündet. mir war aber klar, dass die entzündung von der linken leiste kam. ich hörte dann im auch sep. auf mit fußball und die entzündung wurde von monat zu monat nur ein bischen besser, bis zum februar 11. da war mir klar, dass es von der linken leiste kam, weil die schmerzen da einfach nciht weg gingen. habe jetzt die leiste operieren lassen (befund: Schenkelhernie). Merke schon jetzt gar nichts mehr, nicht mal mehr am Schambein und die Op hatte ich erst am Dienstag.

Ich will dir damit sagen, guck wo deine Schmerzen anfingen und lass es untersuchen. Nicht jeden leistenbruch kann man ertasten bzw. mit Ultraschall erkennen. Eine Schambeinentüdnung kommt meistens nicht von alleine, bei mir kam sie durch den "Leistenbruch" also ein Schenkelhernie den man so nicht sehen konnte.

den ganzen scheiß habe ich mir beim fußball zu gezogen bei einer leichten drehung. die schmerzen waren wie ja, wie ein heftiger krampf in der leiste, so fing es an.

ich hoffe ich konnte dir helfen .
und ich gib dir nen tipp, mit einer schambeinentzüdnung brauchse nciht zu zocken, das hat nix. da gurkt man mehr oder weniger auf den platz rum ;)

gruß

Neuigkeiten

Eigentlich schon bedauerlich wie lange so eine Verletzung einen aus dem Rennen werfen kann. Es gibt Neuigkeiten.
Da ich schon bei über 15 Ärzten war (Sportarzt, Internist, Chirurgie...) kam ich nun zu Dr. Ludwig Hecht aus Regensburg.
Dieser verschrieb mir nun zwei Medis, gab mir die Hecht Müller Wohlfahrt Spritze und entließ mich.

Das ist bisjetzt der letzte Stand. Eine Woche muss ich noch die Medis nehmen, dann wird sich zeigen ob sich der Gang nach Regensburg gelohnt hat.

Gruß
Maxl

-----------

Wer aufgegeben hat seine Ziele zu verwirklichen hat aufgegeben zu Leben

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links