Benutzerbild von WWConny

Ich suche einen Nachfolger für meinen heißgeliebten Brooks Defayence 2, der meine Lieblingseinlagen beherbergt und nun nach 1100 km echt fertig ist.
Beim googeln bin ich auf den Brooks Pure Cadence gestoßen. Bestellt - geliefert und nun sitz ich hier mit diesem Traum von Schuh an den Füßen. Fühlen sich großartig an! Die Einlagen passen auch rein - fühlen sich NOCH großartiger an.

Aber halten die auch wirklich ca. 1000 km? Wenn ich mir das Material so anschaue, beschleichen mich da Zweifel.

Wer hat Erfahrung damit?

Sind die nicht noch ganz neu?

Ich dachte, die Pure-Serie gibts erst seit kurzem? Da hat wahrscheinlich noch keiner so richtig viel Erfahrung sammeln können, nehm ich an... Ich liebäugel auch noch mit dem Pure Cadence. :)

LG

Oktober

...die sind meines Wissens erst im Oktober auf den (deutschen?) Markt gekommen, da bräuchte es schon einen Vielläufer für einen Erfahrungsbericht. Aber sowas soll es hier ja geben. Würde mich freuen, wenn Du bei Gelegenheit mal Deine Eindrücke mitteilst, da ich auch mit denen liebäugle.
LG
Michael

seit Oktober...

...ich hab keine Ahnung, seit wann es die gibt, im Forum gabs einen Beitrag aus dem November, da dachte ich, der eine oder die andere läuft die Dinger und kann vielleicht was dazu sagen.
Wenn die Qualität komplett enttäuscht, merkt man das i.d.R. recht schnell.
Und der ein oder andere Vielläufer ist hier ja durchaus unterwegs.
Sehr leicht sind die Dinger! Und die Sprengung ist geringer als beim Brooks Defayence. Er hat keine Doppellöcher für die Marathonschnürung.

hab im November mit dem

Habe im November mit dem Gedanken gespielt einen Brooks Candence zu kaufen. Habe aber dann im Internet noch einen Saucony Tagent gefunden. Den Tagent hatte ich die letzten Winter ganz gerne auf Glatteis an. Da bei mir die meisten Schuhe nicht länger halten als max. 600 km hätte ich dir über die Langlebigkeit nichts sagen können. Wenn du den Brooks mal getestet hast, könntest du dann mir, deine Erfahrungen mitteilen? Auch wie er sich mit und ohne Einlagen anfühlt und wie er sich auf Nässe verhält. Liebe Grüße Eli

Helden für Lucas

Ich laufe den neuen Brooks Pure Connect...

...leider jetzt im Winter nicht allzu oft...

aber der erste Eindruck der Haltbarkeit... nach 6 Läufen und 105 km ...

ich denke, die sind bei 600 - 800 runter. Mehr wird nicht gehen. Nicht mal so sehr vom Obermaterial, sondern ich denke die Sohle geht dann auf dem Zahnfleisch. Wenn du dabei noch viel über Asphalt läufst, ist vermutlich eher 600 die Grenze...

Die Dinger haben ja auch kaum noch Material unterm Fuß.

Trotzdem werde ich mir die noch mal holen, wenn Sie platt sind. genauso wie den Saucony Kinvara2 (auch ein Traum) und wenn ich günstig dran komme den neuen Mizuno ... ??! träller, ich-komm-nicht-drauf-Schuh...

der Connect...

...ist ja ein Wettkampfschuh. So einen brauch ich in meiner Tempoliga wohl nicht.
800 km wären für mich schon ok. Ich lauf ungefähr halbe/halbe (Wald/Asphalt).
Schaun wir mal, wielange der hält. Ich werd ihn behalten - es ist einfach zu verlockend, mit so einem Leichtgewicht rumzurennen.
Danke Dir fürs feedback!

Ja, Conny, behalt die Schuhe!

Ich laufe sie jetzt 122km und habe immer das Gefühl damit zu schweben, wenn ich sie anhabe. Die pure Leichtigkeit von Schuh. Lightweight-Trainern sagt man ja eine kürzere Lebensdauer zu als Normalschuhen, aber 800km sollten wohl drin sein.

Sonnenblume2
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Nach dem ersten Lauf...

...habe ich nun auch einen ersten Eindruck.
Passform ist perfekt für meinen Fuß. Der vordere Bereich des Schuhes ist geräumig, aber nicht zu groß. Bietet Platz für Zehensocken.
Das Laufgefühl ist nicht soviel anders als bei anderen Schuhen - das geringere Gewicht spürt man aber schon.
Auf Asphalt machts richtig Spaß, im Wald fehlt etwas Grip. Wird also eher ein Schuh für Asphalt und Waldautobahnen.
Ob der auch langstreckenauglich ist - das werde ich nach und nach austesten.

Stabilität

Hallo,
habe mir auch den Cadnce im Shop Bestellt. Ich wusste nicht dass es in der PURE Categorie Stabil und Neutral Schuhe gibt.
Bis jetzt hatte ich den Asics 1150 und der hat eine leichte Stütze.
Meine Frage ist, wäre der Cadence für mich geeignet oder ist die Stütze sehr Stark so dass ich mir was kaputt mache. Habe auch den Flow probiert aber ich habe mich im Cadence wohler gefühlt.
Würde mich auf eure Tipps freuen.
Gruß

ich laufe sonst...

Asics 1160, den 1130 hatte ich auch mal. Weiterhin: kayano, Trabuco, Brooks Infinity..also alles recht robuste, gestützte Schuhe. Aber auch einen Asics Gel DS Trainer - Lighttrainer mit Stütze.
Die Stütze im Pure Cadence ist keinesfalls so ausgeprägt wie in den 11XX-Modellen.
Wie es Deinen Füßen bekommt, kann ich natürlich nicht sagen (wer kann das schon!), Tendenziell würde ich mit diesen leichten Schuhen erstmal kürzere Strecken laufen. Und dann mal schauen. Mein erster Eindruck ist, dass der Pure Cadence besser gedämmpft ist als der Gel DS Trainer.

Ich komme auch von den

wohl allgegenwärtigen Asics 11xx. Wurden mir beim Laufschuhkauf im Laufladen mit Laufbandanalyse empfohlen. Danach dann noch als Zweitschuh einen Nike Structure, der noch mehr gestützt ist (hab schon Betonpfeiler dafür gelesen - inzwischen; damals fand ich den fast wie auf Wolken schweben).

Nun ja, irgendwann hatte ich mir dann noch ein Auslaufmodell Asics geholt - um dann bei den nächsten Schuhen mal was Neues probieren zu wollen. War also in einem anderen Laufladen, die mich erst mal in Socken auf's Laufband geschickt und mir dann gesagt haben, dass sich die Füße (s. Carla-Santana) verändert hätten und ich keine Stütze mehr bräuchte. Also wurden mir Neutralschuhe "verordnet". Weil ich was für die schnelleren Intervalle wollte, aber keinen reinen WK-Schuh (dafür mach ich zu wenig davon) kam dann der Adizero Aegis dabei raus. Flach, sehr direkt.

Habe mich ziemlich schnell daran gewöhnt und konnte in der Folge Knieprobleme mit dem Nike beobachten, der zum Glück (ich tu ja ungern was Brauchbares weg) seine km-Grenze fast erreicht hatte.

Dann suchte ich einen Marathonschuh und wurde auf den Mizuno geschickt. Der hat aber wieder eine richtige Dämpfung und auch einen "Absatz", also wohl eine ziemliche Sprengung. Die ersten längeren Läufe waren gar nicht so prickelnd damit. Da kam dann bei der Marathonmesse der K-Swiss Blade Light Run gerade recht. Flach, noch gedämpft, für Marathon und 50km gern getragen (hatte mich nach dem ersten langen Lauf damit dann dafür statt für Mizuno entschieden).

Und letztens habe ich mir einen Schuh holen wollen, der flach und schnell ist und zum Vorfußlauf anregt - und heraus kam der Brooks Pure Connect (wegen der Sohle). Zur Haltbarkeit kann ich noch nicht viel sagen - aber nur fliegen ist schöner! Die Teile sind noch fixer als die Adizero (mein ich)! Zieht sich fast an wie Socken, sehr direkt, sehr flach, kaum Dämpfung, wiegt fast nix. Also sozusagen ein Hauch von Schuh :grins:.

Jetzt bin ich hammerschnell in den Intervallen (auf 400m war ich ganze 6 Sekunden schneller als mit den anderen Schuhen beim letzten 400er; auf 200ern habe ich vorher nie erreichte Geschwindigkeiten gesehen und ich hab auf den 1000ern fast mein (freiwilliges) 500er Tempo erreicht). Vielleicht ist aber auch alles nur Einbildung und es wäre egal mit welchem Schuh ich das mache. Sollte ich im nächsten Intervall mal testen.

Egal, beim nächsten "kurzen" Wettkampf-Lauf werden die Teile angezogen (das wurde dazu gesagt: nur für kurze Läufe).

Wobei mir die Definition für "kurz" noch nicht ganz klar ist. Also 10er auf jeden Fall, 15er auch - und dann mal sehen ob HM auch kurz ist :grins:.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links