Benutzerbild von hofpoet

Zugegeben: ich hätte es mir etwas geschmeidiger gewünscht! Aber die Wege in der Sieben Bergen waren schon ziemlich abgetrocknet, als ich meine neuen Brooks Trailschuhe heute zum ersten Mal an die frische Luft ausführte. So fand ich nur zahlreiche weich-matschige Stellen auf den Waldwegen rund um den Ölberg vor, worin ich die haitesch Goretex-gepamperten Treter ausprobierte. Zunächst aber der Anstieg. Den ersten Kilometer fast nur auf Asphalt (der Anfang der Drachenlauf-Strecke)spürte ich sofort die ziemlich harte Sohle, war aber ob der Dämpfung angenehm überrascht.Richtig bequem war der Schuh, nur etwas laut...
Im Wald auf Schotter/Matsch machte er einen guten Job: Matschkurverlauf klappte wie auf Schienen, beim Durchplatschen vereinzelter Pfützen drang kein Tropfen Wasser an meine Füße. Einzig die Schnürsenkel lockerten sich ziemlich bald, sind einfach zu glatt,die Dinger. Bei einem Preis um die 130,- Euronen sollte da eigentlich ein besseres Material dran sein. Vielleicht werden die Schnüre noch rauher, wenn sie erst mal in Gebrauch sind. So musste ich mit der bewährten Doppelknotentechnik arbeiten,wobei sich der Knoten am Ende des Laufes trotzdem löste.
Beim Bergablauf Richtung Hofpoetenburg gaben die Schuhe guten Halt, nichts eierte und der dicke Zeh rutschte nicht nach vorne. Insgesamt also ein gutes, erstes Testergebnis.
Die Strecke von knapp 6 1/2 Km wird jetzt erst mal meine Aufbaurunde, da kann ich die Steigerungen gut beobachten.Später erweitere ich den Auslauf dann wieder. Und dann hoffe ich ja noch auf ein bisschen Schnee, damit ich dank brooks trockenen Fußes heimkommen kann.

Hofpoet

0

ich empfehle ja die yankz

ich empfehle ja die yankz Schnürer. Ich steh da total drauf, sind an allen meinen Laufschuhen! Und die Finger bleiben am Ende des Matschlaufes auch sauber...;)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

wie gut das

Du wieder im Training bist, sehen uns dann beim Drachenlauf hoffentlich ohne Matsch. Schnürsenkel können aufgehen?
Laute Schuhe, dann brauchst Du keine Fingerbimmel so scheint es :-)

Wenn ich was zum Laufen schreibe dann als
Bambiniläufer

Schön, das du wieder Spass hast

da habe ich meine helle Freude dran. Ich wusste, wenn einer zurück auf die Piste kommt, dann du. Das sind die Früchte deines Jahrelangen Trainings die du gerade erntest. Deine physische Konstitution, und sei sie zwischendurch noch so schlecht gewesen, "erinnert" sich und schafft es dich so gut wieder aufzubauen...
Und das ich (wie viele andere wohl auch) 2013 als sub 4 Hase Köln melden muss steht schon im Kalender. Als Hofpoetischer Jogmaptriumpflauf durch die Domstadt... !!!
Ach ja, die Schürsenkel ... Ich hab Asics 2160 GTX da ist derselbe Mist. Ohne Gordischen Seemannsknoten geht da alles wieder auf... Grummel

Ich teste auch gerade

die neu erworbenen Brooks adrenaline GTX ....auf der Straße finde ich sie auch laut klappernd, aber ich habe nur 200m bis zum Wald und dort liefen sie sich ganz passabel.
Meine Bändel blieben fein geknotet, allerdings laufe ich derzeit auch sehr langsam, das könnte bei schnellerem Tempo anders sein.

Wünsche dir weiterhin freudiges Laufen auf deiner Runde!

KOR WhiteTara

Du willst Matsch?

Gestern im Hanfbachtal stand der Weg teilweise unter Wasser. Da war mehr Matsch, als mir lieb ist, denn ICH hab keine wasserdichten Schuhe (lohnt sich für mich nicht).
Ich knösel indes grade mit 'ner Sendung vom Schuhversender 'rum und kann mich wiedermal nicht entscheiden *seuf* Das wird teuer...
Senkel: Ich hab Gummisenkel (ganz billige) mit Kordelstoppern. Geht prima.
Bis bald!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links