Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr Euch allen!
Vor einem Jahr habe ich angefangen zu laufen - zu joggen natürlich, laufen kann ich schon länger ;-)
Anfangs hatte ich Knieprobleme und mein Arzt diagnostizierte eine Überlastung des Knies und riet mir zu einem schonenderen Laufstart. Gesagt, getan und alles war gut. Ich laufe 3-4mal die Woche jeweils 6-10km.
Wegen der frühen Dunkelheit und des häufigen Regens habe ich mein Training die letzten Wochen etwas reduziert, aber dennoch regelmäßig beibehalten.
Nun habe ich seit 2 Wochen wieder Probleme mit dem Knie. Wieder die Außenseite des Knies, die nach ca. 3-4km anfängt zu schmerzen. Der Schmerz hört sofort auf, sobald ich gehe. Anschließend habe ich noch einen Tag lang Schmerzen beim Treppe-runter laufen und dann ebbt das alles wieder ab bis zum nächsten Lauf.
Ich kapier das nicht. Ein Jahr lang ist alles gut und nun wieder eine Überlastung?? Meine Laufschuhe sind 3 Monate alt, an denen dürfte es auch nicht liegen.

Wenn jemand hier eine Erklärung hat würde ich mich sehr freuen! Habt ihr Erfahrungen mit Bandagen, Salben, etc.? Hilft da irgendetwas? Ich traue mich garnicht mehr, mich weit von daheim zu entfernen, weil ich Sorge hab, dass ich den Heimweg nicht mehr schaffe :-((

Danke schonmal!
Loop

Wie immer: Dehnen

Es gibt eine Sehne, die beginnt hinten am Becken, führt an der Hüfte vorbei über den äußeren Oberschenkel und endet unterhalb vom Knie.

Die Außenseite der Oberschenkel muss / sollte bei den von Dir beschriebenen Schmerzen gedehnt werden. Ich mache das mit diesen 2 Übungen:
- auf den Rücken legen, Knie schulterbreit angewinkelt, Arme seitlich gestreckt. Dann die Knie nach links bzw. rechts kippen, bis die Kniee auf dem Boden liegen Kopf gegengleich zur Hand drehen, ca. 30 Sek halten

- im Sitzen, Beine angewinkelt, Füße schulterbeit auseinander. Dann die Kniee ebenfalls auf den Boden "legen" und ca. 30 Sek. halten

Sollte das nicht helfen, einen Arzt / Orthopäden mit Lauferfahrung konsultieren.

Viel Erfolg!

Viele Grüße

Jogger63

Wie meine Omma zu sagen pflegte: Essen und Trinken schmeckt und bei der Arbeit sticht's

kBuchi Es geht nicht um das

kBuchi

Es geht nicht um das Alter der Schuhe , die Frage ist ob es die richtigen sind !!!!
geh damit zu einem Fachmann !! Orthopäden !!! Fehlstellung !!

liebe Grüsse
kbuchi

Hi

"Meine Laufschuhe sind 3 Monate alt"

Hast du nur 1 paar Schuhe?
Also bei einem Laufpensum von 3-4 Läufen die Woche, sollten es schon 2 sein. Eigentlich gilt die Faustregel: so viele Schuhe wie Läufe/Woche. Und diese sollten unterschiedlich sein. Z.B. Nen Lightweight Schuh, nen normalen Trainingsschuh und ein Trail für die schlechten Tage.

Trotzdem würde ich mal nen Physio drauf schauen lassen. Spezifische Dehnungen oder Kräftigungsübungen wirken einfach Wunder!

Gute Besserung, r.

das ging ja fix!

Danke für die Antworten!

Die Dehnübungen werde ich künftig machen, danke für die Beschreibungen!!

Soviele Schuhe wie Läufe pro Wochen?? Ups, dann müsste ich mir noch 2 Paar zulegen! Na ja, dann weiß ich ja wo das Weihnachtsgeld landen wird :-)

Kniebeugen

Hallo, manchmal ist mangelnde Muskulatur in den Oberschenkeln verantwortlich für Kniebeschwerden. Regelmäßige Kniebeugen können da ein wirksames Gegenmittel ein.
ra1

Knieprobleme

Hallo
Ich würde bei diesen Knieproblemen evtl. auch auf Kälte tippen. Auch wenn man es nicht gleich so merkt, aber in der kalten Jahreszeit ist das Knie ganz empfindlich. Wenn man dann noch Abends im dunkeln läuft ist die Gangart bestimmt nicht so sauber wie am Tage, da man ja nicht so viel sieht und auch wohl mal in ein Loch tritt. Wenn man unebene Strecken nicht gewohnt ist, ist die Reizung schnell da.
Und du weißt ja: Hat man erst mal eine Schwachstelle, dann verfolgt sie einem eine ganze Saison - da kann auch kein Arzt helfen (10 Ärzte = 10 Diagnosen). Würde auch mit einer Sportsalbe einreiben, Dehnübungen machen - und warmhalten, auch bei normalen Spaziergängen in der Stadt.

Besser zum Orthopäden

Hatte ähnliche Probleme, mußte dann mich am Meniskus operieren lassen. Ich glaube es ist besser du gehst zum Sportorthopäden, der kann dann genau sagen, ob Schuhe oder evtl. bereits ein Meniskusproblem vorliegt. Good Luck

Besser zum Orthopäden

Hatte ähnliche Probleme, mußte dann mich am Meniskus operieren lassen. Ich glaube es ist besser du gehst zum Sportorthopäden, der kann dann genau sagen, ob Schuhe oder evtl. bereits ein Meniskusproblem vorliegt. Good Luck

Vielleicht hilft ein Physiotherapeut, der...

..eine ordentliche Laufstilanalyse machen kann. Der kann Dir dann sagen, ob/wo mehr/weniger gedehnt/gekräftigt werden sollte und ob die Schuhe die richtigen sind.
Kostet bissel, lohnt sich aber! Vielleicht brauchst Du auch Einlagen: das sagt der Dir dann schon.

Unabhängig davon würde ich auch mehrere Paar Schuhe im Wechsel empfehlen. Im Idealfall unterschiedliche Modelle und unterschiedlich alt.

Solange Du die Schmerzen hast, würde ich nicht immer wieder in den Schmerz reinlaufen. Ich hatte auch so ungefähr nach einem Laufjahr Knieprobleme. Ähnliches Laufpensum wie Du. Zu diesem Zeitpunkt war es einfach noch zuviel. Mir halfen letztlich Schonung und Stabilisierungsübungen (google mal nach natural running und Marquardt, da findest Du die), die die Muskeln rund ums Knie kräftigen (z.B. Kniebeugen auf dem Therapiekreisel).

Wenn Dir 3-4 Laufkilometer zu wenig sind, könntest Du am Anfang 2 km walken, dann 3 km laufen und dann nochmal 1-2 walken. Oder alternative Sportarten mit in Dein Programm aufnehmen - das ist nie verkehrt.

Viel Erfolg bei der Ursachensuche und gute Besserung!

Läuferknie

Hallo,

ich hatte beim Fussball spielen das selbe Problem.
Ein Sportarzt gab mir dann den Tipp, Muskelaufbau für die Oberschenkelmuskulatur
zu betreiben. Das geht ganz einfach zu Hause mit einem Gummiband, das es im Sporthandel gibt. Ansonsten kann ich auch Stabilisationsübungen mit einem Trampolin oder einem entsprechenden "Balancekegel" o.ä. empfehlen.

Ich habe dann drei Wochen gar nicht Fussball gespielt und alternativ Sport betrieben z.B. Radfahren.
Weiterhin habe ich jeden Tag eine halbe Stunde die Aufbau- und Stabilisationsübungen für das Bein gemacht.

Dann vorsichtig wieder mit Fussball begonnen und nun bin ich seit vier Jahren beschwerdefrei.

Das sind meine eigenen Erfahrungen und ich weiß nicht, inwieweit das Dir helfen kann. Aber probieren schadet nicht:)

Gruß

Bei mir....

wars ein verklemmtes ISG.
Nachdem der Orthopäde=Sportdoc es gradegeschoben hat, war es nach 3 Tagen weg.
Gute Besserung!

Lieben Gruß Carla

Dehnübungen

Hallo Loop!
Dir auch ein schönes neues Jahr!

Hier: http://www.lauftipps.ch/laufsport/lauftechnik/dehnen-stretching-sinn-unsinn/dehnuebungssammlung-1/

findest du viele Dehnübungen bebildert.
Man sollte das Dehnen nicht vernachlässigen :)

Schuhe: Ich habe bisher auch nur ein Paar, aber es bekommt bald Gesellschaft. Ich wollte erstmal sehen, ob ich überhaupt dabei bleibe.

Schönes Laufen!
Viele Grüße!
Michaela

Guten Morgen, ich habe

Guten Morgen,
ich habe ähnliche Knieprobleme nach einem guten Läuferjahr 2011.

Bei mir ist es "Patella Bipartita", eine sehr weit verbreitete Diagnose. Einfach googeln. Ich habe auch viel Erfahrung mit Ärzten im Bezug auf mein Knie und stimme meinem Vorgänger zu, 10 Ärzte, 10 Diagnosen.
Na gut, ich habe es selbst auf meinem Röntgenbild erkennen können.
Gestern war ich laufen, ein kleiner Lauf von 5 KM. Heute schmerzt das Knie an der Außen- und Innenseite. Ich werde mich nun auch um aktive Dehnübungen kümmern. Letztlich mußt Du alle Optionen testen, aber Krafttraining, Dehnübungen und der Wille dieses Problem zu erledigen sollten helfen. Ich habe mehrere Tage geschmiert und Entzündungshemmende Tabletten genommen, jetzt helfe ich mir mit den Dehnübungen weiter.

Viel Erfolg, auf das unsere Kniegelenke halten, denn Laufen macht einfach zu viel Spaß

Läuferknie

Hi Loop,

ich hatte genau das gleiche Problem. Habe auch hier im Forum gepostet ("Läuferknie?"). Einfach mal nach suchen.

Ursache: Wahrscheinlich bist Du ein Heel-Striker, landest also beim Laufen zuerst auf der Hacke/Ferse (wahrscheinlich noch mit gestrecktem Bein). Dadurch bremst Du bei jedem Schritt ab und brauchst dann wieder Energie zur Beschleunigung. Die Belastung beim "Bremsen" wird dann (vor allem beim gestreckten Bein) durch die Knochen und den Gelenkaparaten im ganzen Körper etc. absorbiert. Das machen die auf Dauer nicht mit. Daher entzünden sich z.B. die Bänder oder Sehnen um die Gelenke herum. Vor allem das IT Band, dass aussem am Bein von der Hüfte bis kurz unters Knie entlang verläuft. Daher auch die Schmerzen seitlich vom Knie. Das Läuferknie heisst auch Iliotibiales Bandsyndrom.

Lösung: Es hilft (mir zumindest hat es geholfen), wenn Du einfach versuchst beim Laufen mehr auf dem Mittelfuss zu landen anstatt auf der Ferse. Gehe beim Landen leicht in die Knie - so wird die Belastung über die Muskeln und nicht den Gelenkaparat absorbiert.
Ich hatte danach nie wieder Schmerzen beim Laufen. Von heute auf morgen. Mittlerweile bin ich auf "Natural Running" umgestiegen, sprich Mittelfuss/Vorfuss Laufen mit Schuhen ohne Zwischensohle und ohne starke Dämpfung. Die starke Dämpfung in den meisten regulären (nicht 'natural running') Laufschuhen verleitet nämlich dazu auf der Ferse zu landen - aber daher kommen die ganzen Laufverletzungen. Probier mal Laufschuhe aus, die unter die Kategorie "Natural Running" fallen. In diesen läufst Du wie barfuss. Aufgrund der geringen Dämpfung wirst Du auch nicht mehr auf der Ferse landen wollen, hehe. :) Man sollte sich jedoch ein bisschen in das Thema einlesen, da bei falschem Mittel-/Vorfusslaufen auch Verletzungen entstehen können. Von Danny Abshire gibt es ein super Buch "Natural Running". Oder kauf dir mal das Buch "Born to Run" von Christopher McDougall.

Dehnen, Krafttraining usw. ist auch wichtig und gehört dazu. Kann auch wahre Wunder bewirken. Ich mache es regelmässig. Aber das allein wird das Ruder nicht rumreissen. Die meisten Verletzungen beim Laufen kommen einfach daher, dass man es falsch tut. Man merkt es lange Zeit nicht, aber irgendwann kommen die Verletzungen. Die richtige Laufform ist entscheidend.

Ich hoffe, ich konnte Dir helfen.

Gruss,
Thomas

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links