Benutzerbild von WWConny

Rückblick
2011 begann direkt mit einer Verletzung. Und irgendwie gings auch mit mehr oder weniger langen Unterbrechungen so weiter. Im ersten Halbjahr lief ich wenig und fast ausschließlich sehr kurze Strecken. Erst in der zweiten Jahreshälfte wurde es allmählich wieder fast-normal. Erstaunlicherweise hat es dennoch für das ein oder andere schöne Event gereicht.

So absolvierte ich erstmals einen Wettbewerb walkend und stellte fest, dass das zwar ohne spezifisches Training geht, aber mit horrendem Muskelkater belohnt wird.
Besonders nachhaltig im Gedächtnis geblieben ist mir der Sommerbiathlon in Winden mit den 4 Athletinnen - ein Riesenspaß!
Ich lief in Bonn ein neue Bestzeit über 10 km, aber auch eine neue HM-Schlechtszeit beim heimischen Bahndammlauf.
Trotz mangelhaftem Training fuhr ich nach Berlin zu meinem zweiten Marathon und war erstaunlicherweise zum Drachenlauf wieder ausreichend regeneriert. Rückblickend war dieser wohl der schönste (weil entspannteste) Lauf des Jahres.
Den Jahresabschluss gabs in Troisdorf – diesmal bei perfektem Laufwetter. Sehr würdig!

Interessante Selbstversuche säumten meinen Weg in diesem Jahr: Ich kann nun Tapes an Sprunggelenk und Achillessehne kleben, weiß, wo man Ackerschachtelhalm kaufen kann, und ich lernte unsere heimische Treppe als sehr praktisches Trainingsgerät kennen.

Wenn ich nun schaue, was ich mir letztes Jahr vorgenommen hatte und was draus geworden ist, müsste ich eigentlich in tiefste Depressionen verfallen. Ich habe fast nichts davon umgesetzt.
Der Blick in die Statistik verrät, dass ich nur 944 km gelaufen bin (2010: 1262 km).
Interessant ist jedoch der Blick auf die Sportzeit, denn die ist recht konstant geblieben. In 2011 waren es 199 Stunden (2010: 191,5 h), davon 119 h gelaufen (2010: 164 h). Ich war also wesentlich mehr radelnd, schwimmend, walkend und crosstrainernd zugange als in den Vorjahren und konnte die laufarmen Zeiten wohl doch ganz gut mit anderweitigem Gezappel füllen.

Und jetzt: Blick nach vorn!

In 2011 möchte ich dann doch wieder über 1000 km laufen [EDIT um 16:33 Uhr: Ines, Du hast recht, dass schaff ich echt nichtmehr, dann eben 2012 ;-)]. Schön wäre es wohl auch, bei der Gesamtsportzeit die 200 Stunden mal voll zu machen, fehlt ja echt nicht viel, ich habe nur noch nie so besonders drauf geachtet. Plus X wäre gut, muss aber nicht sein.

Die Radkilometer dürfen noch deutlich mehr werden, denn neben der Verbesserung meiner aus 2009 stammenden HM-Bestzeit würde ich gern auch einen Duathlon bestreiten. Den RHEX möchte ich endlich mal laufen, und im Herbst in Troisdorf – ob es dann mal für 6 volle Stunden reicht? Mal schauen, mit Prognosen werde ich von Jahr zu Jahr vorsichtiger.

Priorität 1 ist jedoch nach wie vor: gesund und fröhlich bleiben. Der Anfang ist gemacht, denn Veränderungen auf der Arbeit haben zu weniger Reisen geführt – das bekommt mir ganz gut.

Jetzt ist aber erstmal Feiern dran, dann Ausnüchtern und dann geht’s los.

Auf ins nächste Laufjahr - ich freu mich drauf!

3.666665
Gesamtwertung: 3.7 (3 Wertungen)

Wir werden

dran arbeiten, dass 2012 besser als durchwachsen wird.
Wie versprochen beim Rhex bin ich dabei, obwohl mich einige in meinem Umfeld deswegen für irre halten. Drachenlauf will ich auch wieder! Angemeldet sind der Züper und ich für den HM in Himmelgeist. Wie wärs damit?
Liebe Conny, ich wünsche dir einen schönen Abend, einen guten Rutsch und ein verletzungsfreies 2012. Wir sehen uns!

LG,
Karen

....Nur wer sich auf den Weg macht, wird etwas Neues entdecken.....

Vor der ganzen Feierei

möchte ich dich auf einen kleinen Fehler aufmerksam machen. Du möchtest in 2011 wieder 1000km laufen. Na ob die paar Stunden dazu ausreichen, grübelt die Ines.
Viel Gesundheit und Freude für das neue Jahr.
----------------------------------
LG Inumi
Wer immer alles eng sieht,
sollte mal das Weite suchen.

Irre beim RHEX...

...ich denke mal, da werden wir wohl noch Einige treffen. Was solls - besser irre als normal - oder?
Himmelgeist passt terminlich leider nicht.
LG, Conny

na bloß gut...

...dass ich den Blog noch VOR dem ersten Tropfen Alkohol geschrieben habe!
Wer weiß, wie pwinlich das sonst noch geworden wäre ;-)
Guten Rutsch!

2012 wird besser

das wünsch ich dir... und trotzdem war's noch ne ganze Menge was du gelaufen bist.
Und du hattest bei den meisten Läufen Spaß...
Also auch dir einen feuchtfröhlichen Rutsch
und dass wir uns nächstes Jahr auch wieder sehen
Gruß Gaby

Blick nach vorne

Auch, wenn du schreibst, ein durchwachsenes Jahr gehabt zu haben, sind doch viele tolle Läufe und sogar ein Marathon in Berlin dabei rausgekommen. Wenn man dem die gelaufenen 1000km gegenüberstellt, finde ich das sehr beachtlich.
Ich habe mich mit meinen 1000km noch nicht einmal an einen HM gewagt.
Scheinbar kannst du durch deine verschiedenen anderen Sportaktivitäten dich fit genug machen, um ein solches Pensum abzuliefern. Meine Hochachtung hast du dafür.
Dass du jetzt mehr Zeit in heimischen Gefilden verbringst, finde ich sehr toll. Genieße diese Zeit und nutze sie sinnvoll, muss ja nicht immer Sport sein ;-)
Ich hoffe, dass es in 2012 mal wieder mit Wiedersehen und einem gemeinsamen Lauf klappt. Das wäre toll und mein Wunsch an 2012.
Danke, dass du mir den Galloway näher gebracht hast. Er ist jetzt auch mein Freund.
Bleib fröhlich und gesund.

bimi-66
Die Fitrenner. Laufend fit und gut drauf!

Hallo Conny, aber ein

Hallo Conny,
aber ein Highligt hast du vergessen: wir haben uns 2011 kennengelernt;)
Kommst du im Januar auch wieder auf die Insel? Ich habe es fest eingeplant.
Und ansonsten? Pah, gute Vorsätze sind doch dafür da, das man sie nicht einhält:))
Nächstes Jahr wird alles gut, wirst sehen. Ich bin auch weniger km gelaufen als geplant, ich bin total genervt das mir noch 4,5km bis zur 1700 fehlen und kämpfe schon den ganzen Nachmittag mit meinem Schweinehund, ob ich die gleich vor dem Nachtdienst noch laufen soll. Soviel zu den Zahlenfetichisten...
Kennst du das? Eine Runde solange zu laufen, bis ein glattes Ergebnis `rauskommt? Ich bin schon auf Parkplätzen 300m im Kreis gelaufen, nur um die km Zahl "rund" zu machen...
Hey Conny, feier schön, legt mal alle eine Gedenkminute für die armen arbeitenden Geister ein (Krankenhaus, Polizei, Feuerwehr, Pflegeheime, Gastronomie...)die einen guten Job machen, damit der Rest schön feiern kann;)
komm gut ins neue Jahr und dann legen wir wieder los!!

Lg Brigitte

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Besser durchwachsen

als wenn schon alles perfekt gewesen wäre - wie würdest Du das denn 2012 toppen wollen?
So ist immer noch ein bisschen Luft nach oben und die Basis lässt sich doch echt sehen.
Hauptsache gesund bleiben, dann kommt der Rest von selbst.
Ich freue mich auch schon auf den ein oder anderen gemeinsamen Lauf und/oder Bi-/Duathlon und vielleicht kannst Du mich ja auch zum Rhex überreden ;o)

Dir und der WWFamily jetzt erst mal eine schöne Silvesterparty und frohes Ausnüchtern ;o)

Wir haben gerade spontan entschieden unser Vorhaben für diesen Abend zu kippen und eine Mitternachtswanderung mit Piccolöchen zu machen ;o)

LG,
Anja

Neue Laufjahr, ich freu mich auch drauf!

Ach, ist es nicht schön, dass wir nicht mit Sport unser Geld verdienen und wir so die Freiheit haben uns Ziele vorzunehmen, umzuwerfen und neu zu definieren. Ist es nicht auch schön Sport als Hobby zum Ausgleich des täglichen Allerlei zu haben und uns den einen oder anderen sportlichen Traum zu erfüllen. Wie gut, dass wir das Ganze nicht zu ernst nehmen müssen und Laufen, Rad fahren, Schwimmen und das Athletiktraining (räusper, nun ja) einfach nur genießen dürfen.

Einen guten Rutsch ins Jahr 2012

Liebe Conny,guckst du auf

Liebe Conny,
guckst du auf meinen km Zähler von 17.25Uhr und auf den von jetzt?!
Sollte ich darüber nachdenken, einen Aufnahmeantrag bei den BORNìs zu stellen???
Mach`s gut!
von einer, die wirklich etwas bekloppt ist...

(Hilfe, er hat es noch nicht dazu gerechnet!!!Sind jetzt 1700, ehrlich)

Seit 2011:



"Man muss das Unmögliche so lange anschauen, bis es eine leichte Angelegenheit wird. Das Wunder ist eine Frage des Trainings" (Carl Einstein)

Ein schöner Jahresrückblick....

......und sehr schön Dein Vorhaben, vor allem gesund und fröhlich zu bleiben!!! Das wünsche ich Dir sehr fürs Neue Jahr!!!

Aber jetzt wird erstmal ausgenüchtert, *kicher!*
Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

ja, ich bin...

...auch nicht unzufrieden, es geht eben nicht immer allles so, wie man sich das wünscht. Was solls: Leben geht weiter, auch mit weniger als 1000 Jahre-km.

Manchmal...

...staune ich selber, mit wie wenig Vorbereitung wieviel Leistung doch möglich ist. Aber es kann eben auchmal schiefgehen. Daher möchte ich mich auf den nächsten Marathon dann doch mal ordentlich vorbereiten.

hätte ich alle...

...schönen Episoden des Laufjahrs aufgezählt, wäre der Blog mindestens dreimal so lang geworden. Es gab so viele schöne Begebenheiten am Rande der Lauferei! Und ich hoffe, es folgen noch viele.
Zum Insellauf würde ich gern, steht aber noch nicht fest, ob laufen oder walken oder überhaupt. Wenns sehr kalt wird, lasse ichs, das machen meine Atemwege nicht mit.
Wir werden sehen...

wie "überreden"....

...den läufst DU doch vorm Frühstück! Ich rechne fest mit Dir!!!

Athletiktraining...

...ich weiß nichtmal, wie man das richtig scheibt :-)

genau genommen...

...ist "fröhlich" ja eine Teilmenge von "gesund".
Ätsch, bei mir steht schon keine Null mehr! :-)

Gesund und fröhlich bleiben...

ist ein sehr guter Vorsatz für 2012. Ich wünsche Dir einen guten Start ins neue (Lauf)jahr!

Viele Grüße,
Anja
--------------------------------------------
Ich will - ich kann - ich werde es schaffen... solange es Spaß macht!!!

Ich hatte den Muskelkater meines Lebens

und bin mir nicht sicher, ob ich das so wieder haben will....
Aber andererseits war es auch der erste Lauf in solchen Format, vielleicht bin ich ja jetzt etwas trainierter?!?
Wird sich zeigen, wir werden demnächst wieder mit unserem Nachbarn durch die Ahrberge rennen.

LG,
Anja

frohes Neues und ...

ähm, ich würde auch mitlaufen bei diesem RHEX, das klingt nach einem lustigen 'Läufchen'

Act like a horse. Be dumb. Just run.

na dann...

...meld Dich an! Der wird nicht so anstrengend wie der Drachen, weil sich die Höhenmeter auf mehr km verteilen - sagte der Kenianer zumindest, und dem glaube ich ALLES!

danke A N J A!

...das wünsch ich Dir auch!

Viel Abwechslung

Hi Conny,

hört sich für mich nach einem sehr abwechslungs- und ereignisreichen Sportjahr an - von einem reinen "Lauf"jahr kann man ja in deinem Fall nicht sprechen.

Spaß und Gesundheit wünsche ich dir im neuen Sportjahr. Ich werde weiterhin mit Interesse deine Blogs verfolgen. Vielleicht kommt es ja auch wieder einmal zu einem gemeinsamen Event.

Schöne Grüße
Uli

Glaub ihm kein Wort !!

Den Drachenlauf fand ich deutlich angenehmer.
Aber mach Dir selbst ein Bild, empfindet wohl jeder anders.

LG,
Anja

Mainrennerin, ...

... Das sind "blosz" 34km. Da muszt du von daheim aus hinlaufen, damit sich das fuer dich lohnt.
Die schnellsten sind da in reichlich zweieinhalb Stunden mit fertig. Aber alternativ kann man ja noch mal zurueck laufen. Dann ist es Rennsteig-Supermarathonformat.
;-))

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links