Benutzerbild von klada

... und deshalb begrabe ich sie hier ganz offiziell für 2012. Nachdem mich ja erst wochenlang die linke Ferse plagte, kam vor drei Tagen die linke Hüfte dazu. Und weil ich einen Tag vor Heiligabend der Meinung war, mit meinem rechten Knie beim Spurt zur Haustür (Paketdienst hatte geklingelt, und ich stand noch unter der Dusche) die Festigkeit unseres Badezimmertürrahmens zu testen, manage ich nun einen schmerzhaften Dreiklang.

Nach einer zweiwöchigen und einer einwöchigen Laufpause dachte ich eigentlich, so langsam könnte es mal wieder aufwärts gehen im Training. Aber kaum scheint das Fersenproblem nachzulassen, tauchen andere Krisengebiete auf. Die Hüfte, die mich Ende letzen Jahres und Anfang 2011 geplagt hatte, schmerzt plötzlich wieder. Zum Glück gibt es meine Aufzeichnungen bei Jogmap, und da entdeckte ich, dass jetzt die andere Seite betroffen ist. Klingt vielleicht doof, aber es beruhigte mich irgendwie hinsichtlich eines Hinweises auf Fehlbelastungen. Denn ich habe das Jahr über reichlich Stabi-Training – besonders für die Hüfte – gemacht, das durfte einfach nicht umsonst gewesen sein.

Nach knapp 60 km in der letzten Woche keimte die Hoffnung auf (bin also immer noch Warmduscher), es vielleicht doch noch bis zum Transgrancanaria Anfang März zu schaffen. Gestern dann einen unterhaltsamen 11-Kilometer-Lauf durch ein regnerisches Sturmtief entlang der Ruhr mit Badwater-Jens unternommen, der auch für den Trans gemeldet hat und seine Frau über die 120 km begleiten will. Und siehe da, beim Laufen schmerzte keines der lädierten Körperteile wirklich störend, obwohl ich gestern frühmorgens noch von Hüftschmerzen geweckt wurde. Heute übernahmen Knieschmerzen den Weckdienst. Ein sehr punktueller aber dumpfer Schmerz mit deutlicher Wärmeentwicklung auf der Kniescheibe. Nach drei Knie-OPs in den 90ern dachte ich, so langsam jedes Knieproblem zu kennen. Aber nix da, so was hatte ich noch nicht. Die Patellasehne kann bei meinem Türkontakt eigentlich nichts abgekriegt haben, zudem liegt sie ja auch an anderer Stelle, aber eine Prellung sollte doch inzwischen auch wieder abgeklungen sein, denke ich. Anfangs war das Knie blau und dick. Zwischendurch wieder so gut wie okay, aber jetzt plötzlich Schmerzen nach dem Aufstehen. Tsss.

Ich war ja schon kurz davor, mich bei heulmap wieder abzumelden, doch jetzt werde ich wohl Dauergast in der Gruppe bleiben. Mannomann ist das frustrierend. So viele lädierte Körperteile auf einmal hatte ich noch nie.

Immerhin, Plan B ist geschmiedet. Alternative zum Trans ist der TNF Lavaredo Ultra Trail in den Dolomiten, Ende Juni. 120 km. Vielleicht bin ich wenigstens bis dahin wieder einigermaßen beieinander.

Aber irgendwie ist keine Hoffnung auch keine Lösung.

3.75
Gesamtwertung: 3.8 (4 Wertungen)

Du Memme und Jammerlappen :-)

Jetzt reicht's aber!! Das bisschen Hüfte, Knie, Ferse und Sehne - stell' Dich nicht so an.

Versuche zukünftig Türrahmen auszuweichen, einfach nicht zu schlafen, denn dann kann Dich der Schmerz auch nicht wecken und diese Hobbymediziner, die glauben, sich selbst diagnostizieren UND behandeln zu können sind eh die Schlimmsten ;-)!

Lieber Klada, auch Dir ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2012 und ich bin mir recht sicher, dass das nur die Torschlusspanik 2011 ist!

Also: Think Positive und immer wieder CPM reinschaufeln! Dann klappt das auch mit dem Laufen, dann rollt's nämlich!

ZüperOli

"Der Wein wirkt stärkend auf den Geisteszustand, den er vorfindet: Er macht die Dummen dümmer, die Klugen klüger!"

nich dr.house...

...murphys gesetz hat zugeschlagen.
aber gezz kann´s eigentlich nur aufwärts gehen - äähhh - laufen. oder so.
und das mit dem türrahmen, tja, dat könnt auch am alta liegen. da klappts nicht mehr so mit der motorik *duckundwech*
____________________
laufend wünscht gute und schnelle besserung: happy

Klada,....

nächstes Jahr wird alles besser!
Versprochen!!:o)
Gute Besserung.

Lieben Gruß Carla

Ob das am Alter liegt?

Nee, jetzt in echt: ich wünsch Dir gute Besserung für welches Körperteil auch immer. Malträtier Dich nicht immer so und lass die Türrahmen wo sie sind. Nicht immer mit dem Kopf durch die Wand!

Versuch's mal mit "arthoro" - sollen für Sportler gut sein, zumindest nicht schaden. Vielleicht nützen sie sogar.

also so langsam

koennte es Dir aber mal wieder erlaubt sein stoerungsfrei zu trainieren/

echtgezma

ich drueck Dir die Daumen dass es irgendwann auch mal wieder richtig rund laeuft

cour-i-euse

Olli, ...

... ich bin da voll bei dir!
Klada, stell dich nicht so an. Kein Schlaf ist ne super Lösung für die Weckprobleme. ;-)
Einfach immer schön Laufen gehen. Dann wird das auch. An den Transgrancanaria kannst du den Hacken machen, wenn der Flieger weg ist und du noch daheim hockst. Man kann da ja auch kürzer Laufen, oder?
Wir sehen uns verletzungsfrei am Rennsteig.
;-)

Neues Jahr....

Neues Glück!!!
Den ganzen anderen Kram haken wir jetzt aber mal ab, das kannst Du alles gar nicht brauchen. Ab heute geht es aufwärts, aber sowas von! Du hast Dir so ein schönes Projekt vorgenommen, da MUSS es Dir einfach bei gutgehen. Wir unfair wäre das sonst....
Schau nach vorn Klada, jetzt kommt DEIN JAHR! ALLES GUTE FÜR DICH IN 2012!!!

Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links