Benutzerbild von anrema

Hallo Hundefreunde,

da schreibt der Laufschuh1964 von 3.500 km ... und ich war soooo stolz auf mich ... bin ich aber immer noch.

Das war meine erste volle Saison und ich gedenke auch noch ein wenig weiter zu laufen. Ohne meinen Hund Fynn wäre ich wohl fauler gewesen, er benötigt nun mal jeden Tag Auslauf und ob ich da nu wandere oder jogge, ist ihm herzlich egal ;-)

Gestern bin ich - sozusagen zum Jahresabschluss - 30 km gelaufen, 20 mache ich ja schon recht locker, aber die 30 haben mich wirklich gefordert - eine interessante Erfahrung.

Mein Hund läuft Gott sei Dank ohne Leine mit und kommt auch "ins Fuß" wenn die Notwendigkeit gegeben ist, wie joggt ihr denn so mit Hund? Ich kann mir permanente Leine gar nicht vorstellen, da würde ich wohl in eine Fehlhaltung verfallen oder so. Alleine das permanente Tragen der Leine ginge mir wohl auf den Keks.

So, nun euch allen ein frohes neues (Lauf)jahr und einen guten Rutsch ;-))

Glückwunsch!

Na hör mal, Du bist doch auch viele Kilometer gelaufen. Jeder so wie er mag und Zeit (oder in meinem Fall auch oft Dickkopf;-) für sein Hobby hat.
Ich kann mit meinem Wauwau leider auch nicht angeleint laufen, was aber daran liegt, dass ich sie schlecht erzogen habe, schäm! Das ist beim Nox von Laufschuh64 ganz sicher nicht der Fall. Ohne Leine geht Gipsy aber ganz gut Fuß.

Weiterhin viel Freude am Laufen und ein erfolgreiches 2012
wünscht Tame:-)
BORN - denn sie wissen nicht was sie tun!

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links