Benutzerbild von realfila

eider muss ich krankheitsbedingt von einer Teilnahme am 31.12.2011 am Silvesterlauf in Hengstfeld absehen. Der Grund ist, dass nun auch ich seit Weihnachten mit einer leichten Erkältung zu kämpfen habe. Zwar geht es mir bereits wieder besser. Ich habe nicht noch die Halsschmerzen und keinen Schnupfen mehr, aber selbst wenn ich heute bereits wieder gesund wäre, hätte ich nun keine Möglichkeit mehr für Morgen zu trainieren. Deshalb wäre ein Angriff auf die 45:00 Marke nicht möglich beziehungsweise sehr riskant.

So habe ich mich nun entschlossen, den Angriff auf meine neue Bestzeit erst am 06.01.2011 am 3-Königslauf in Schwäbisch Hall in Angriff zu nehmen.

Sport frei!
Thomas
www.Läufer-Blog.de

0

dann lauf doch nicht auf Bestzeit

Brenner ...

Naja, wegen EINER Woche

Naja, wegen EINER Woche "Trainingspause" auf nen Wettkampf zu verzichten halte ich dann schon für ein wenig übertrieben. ^^ In der letzten Woche vorm Wettkampf macht man eh net wirklich harte Trainingseinheiten - was du bis dahin nicht an Form aufgebaut hast, wirst du durch hartes Training in der letzten Woche eh nur kaputt machen! Mal davon abgesehen - ein Silvesterlauf ist eher ein Grund relativ relaxt zu laufen, denn auf persönliche Bestzeit zu gehen, auch net wirklich eine Woche später! (dafür sind Wettkämpfe unterm Jahr bei milderen Witterungsbedingungen vieeeeel besser! ^^)

Naja, wie dem auch sei, ich kanns irgendwie auch nachvollziehen, dass du da nicht antreten magst, befinde mich ja selbst in ähnlicher Verfassung (nur das die Erkältung nen angebrochenr Ellenbogen war, welcher mich statt 1 Woche Trainingspause derer 3 Wochen gekostet hat ... was mich dann aus für mich unerfindlichen Gründen im Training auf eine müde 5:26er Pace auf der 13er Runde gebracht hat - statt also relativ easy U45 auf 10 km zu laufen müsste ich nun für eine 50er Zeit hart - und vermutlich vergebens - kämpfen ;/ )

Naja, machstes halt so wie ich - Wecker morgen relativ zeitig stellen, anständig frühstücken, Laufklamotten an und ne gemütliche Trainingsrunde am Vormittag/Mittag - ist sicherlich ein besseres Training als sich morgen abzukämpfen für Bestzeiten, welche man dann im Frührjahr/Sommer durch anständiges Training viel einfacher läuft. ^^

tut mir echt leid

vor solchen "höheren Gewalten" habe ich auch immer Angst. Ich wünsche Dir noch gute Besserung. Ich für meinen Teil versuche morgen mal die sub45 beim Magdeburger-Silvester Lauf. Ich glaube zwar nicht dran, aber die Smartrunner-App ist auf 4:24er Pace eingestellt. Mal schauen, ob sich die 3 Monate Vorbereitung auszahlen, immerhin gibt es dieses Jahr keine Minusgrade und keinen Schnee, das sind schon mal gute Voraussetzungen.

Darstellungsoptionen

Wählen Sie hier Ihre bevorzugte Anzeigeart für Kommentare und klicken Sie auf „Einstellungen speichern“ um die Änderungen zu übernehmen.

Google Links